Rückzug Erfurt

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von BBallerz.

  • das ist mir schon klar .... aber Heyder hat wie in Coburg mit großen Visionen begonnen, aber wohl keinen Plan "B " in der Tasche. Und dann muß eine Club mindestens 2 Ligen runter was ich tragisch finde .

    Dazu natürlich das Heyder nun auch einfach geht / gehen muß .... ich verstehe eben manche User hier nicht die ihn wieder gerne in Bamberg sehen würden.

    Er ist für mich in der jetzigen Basketballzeit ( die sich in den letzten Jahren ganz schön gewandelt hat ) nicht mehr so gut wie früher und das ist meine Meinung und KEIN Nachtreten wie mir manch einer unterstellen möchte.

  • Egal wie was, die Leidtragenden sind Ivan Pavic und die Spieler, die jetzt vor einer komplett neuen Situation stehen und sich wahrscheinlich alle neue Vereine suchen. Ich weiß nicht was mit Pavic und Baunach/Brose vor ein paar Jahren war, aber augenscheinlich steht er nach Baunach nun wieder unverschuldet ohne Verein da und ich finde, dass er in Baunach und Gotha/Erfurt gezeigt hat, dass er etwas bewegen kann.

  • Ich weiß nicht was mit Pavic und Baunach/Brose vor ein paar Jahren war, aber augenscheinlich steht er nach Baunach nun wieder unverschuldet ohne Verein da und ich finde, dass er in Baunach und Gotha/Erfurt gezeigt hat, dass er etwas bewegen kann.

    Seine Trainerqualität mag ja nicht schlecht sein, aber da gab es seinerzeit andere Dinge...

    Und was die Spieler angeht: Die, die gut sind, finden einen anderen Verein, der Rest kann ja ProB oder Regio spielen.

    Anscheinend wusste Oettinger, warum man sich zurückzieht.

  • Heyder ist also auch nicht der Übermanager ....

    Hagen / Coburg / Gotha ....

    *Edit*


    Wie man immer Wolfgang Heyder als Bamberg auch sehen mag, er hat in Bamberg sicherlich viel Gutes getan aber auch viel mit dem Hintern wieder eingerissen.

    Gehört aber nicht in diesen Erfurt-Thread. *Edit*

    ...................... immer wieder ------>Brose_Bamberg   ......................... (mein Kommentar stellt meine ganz persönliche Sicht auf die Dinge dar)

    Einmal editiert, zuletzt von Mastermind00 () aus folgendem Grund: Zitat bereits entfernt...

  • Dirk Kollmer, Brauerei-Unternehmer und ehemaliger Basketballer hatte einen Traum.

    Er wollte hochklassigen Basketball in Gotha möglich machen.

    (die Bamberger sollten nicht vergessen, da seine Brauerei Oettinger einige Jahre Biersponsor war).


    Leider verstarb er 2014 relativ jung an einem Herzversagen.


    Wer hat eigentlich das Zelt in Gotha schon einmal gesehen?

    Für eine BBL-Mannschaft auf jeden Fall unwürdig, ich war mal dort.


    Heyder und Pavic haben dann das Unmögliche geschafft: aus aussichtsloser Position den Aufstieg in die BBL.

    Ein Neubau einer Halle wäre nötig gewesen, aber in der Kürze der Zeit gar nicht zu realiseren.

    Deswegen kam der Umzug nach Erfurt in die Messehalle.


    Die Witwe Astrid Kollmar hat den Herzenswunsch ihres verstorbenen Gatten weiter verfolgt und die Rockets gesponsert. Ein Streit mit der Mutter des Verstorbenen mit abschließendem Gerichtsurteil hat dieses Sponsoring jäh zum 31.12.2017 beendet. In einer Saison, die schon von großem Verletzungspech begleitet war, bedeutete dies den finanziellen Todestoß. Schlimm, wenn der Hauptsponsor während der Saison aussteigen muß!


    Zwar hätte durch einen Sieg in Bamberg fast noch zum Klassenerhalt gereicht, aber es hat nicht sollen sein.


    Die Verantwortlichen konnten die erforderlichen 1,5 Mio für die Pro A nicht mehr zusammenkratzen.

    Somit steht ein unvermeidlicher Weg in die Pro B oder tiefer an.

    Astrid Kollmer hat posthum ihrem verstorbenen Gatten seinen Traum der BBL verwirklicht.


    https://www.bild.de/regional/l…n-bild-53412926.bild.html


    https://www.augsburger-allgeme…e-Anteile-id35838812.html


    Wolfgang Heyder und Ivan Pavic haben dort hervorragende Arbeit geleistet, aber ohne Geld läßt sich halt kein Profibaskteball verwirklichen.


    Schade, daß Heyder seine Erfahrung in fremden Clubs anwendet, aber nicht in seiner Heimatstadt.

    Er verfügt über die sprichwörtliche Bamberger Basketball-DNA.