Posts by Erich

    Okay, da hast du natürlich recht, Bareider, JT ist in Trier zur Welt gekommen, in Neunkirchen am Brand ist er groß geworden. Da kann man ihn schon als Franke bezeichnen.

    Unser Scherzkeks _grin Lars sollte Trier mal besuchen, es ist tatsächlich eine wunderschöne Stadt, an die Schönheit fränkischer Städte kommt sie allerdings nicht ganz ran. _freuu2

    Ich staune, dass die Berliner ja doch ziemlich knickrig waren, was Johannes´ Gage betrifft. Früht mich für einen Spieler, der die Bamberger Basketballschule durchlaufen hat und danach durchaus erfolgreich über Ludwigsburg und Berlin seinen Weg ging und (als gebürtiger Oberfranke) nun nochmal schön Kasse macht.

    Ich erschlag sie, die Edit. _augenrollen

    Es gibt eher negativ eingestellte Menschen und es gibt positive. Was will ein GF machen, der neu aus Bayreuth hier her kommt, um Arne Dirks abzulösen, der hier außer mit seinem Wohnsitz in Nürnberg die Fans zu verärgern, mal gar nix zusammen brachte ? Dirks war wohl von Michael Stoschek persönlich ausgesucht worden, oder wer weiß das genauer ?

    Wenig später griff Stoschek wieder massiv ins Geschehen ein, wobei er im Vorfeld (wie man hörte) einige potentielle Geldgeber und auch etablierte mit seiner Arroganz und Machtsucht regelrecht vergrault hatte, und will den Laden loswerden, verbunden gleich mal mit nem Knebel und stark reduziertem Sponsoring. Wer nicht nach seiner Pfeife tanzte, der flog, ich nenn da nur Rolf Beyer. Jetzt macht MS es übrigens auch wieder bei Brose, wo er mit 76 Jahren nach zwischenzeitlichem Rückzug in den Ruhestand mal wieder für Furore sorgt und den leitenden Angestellten rausschmiss.

    Ich denke, Philipp Höhne hat das bisher ganz gut gemacht, besonders seit die Schraners vorne dran stehen; unter Stoschek erfolgreich zu arbeiten geht anscheinend vor allem dann, wenn der große Guru viel Geld in den Basketball steckte.

    Schaun wir einfach, wie es sich in den nächsten Monaten entwickelt, besonders nach Saisonbeginn. Wem auf Fanseite Geldgeber für unseren Verein bekannt sind, die gerne zu einer finanziellen Unterstützung bereit wären, der möge diese halt dem PH mitteilen.

    Die Geldscheißerbäume sind beim Dehner immer noch nicht lieferbar, auch die Baumärkte Hornbach und OBI haben bedauerlicherweise immer noch keine im Angebot.

    Snake Gavel hat es doch in der PK erwähnt, dass Bamberg seinen guten Namen im Basketball derzeit nicht mehr hat; man müsse daran arbeiten, dass dies wieder besser wird. Und - was nützen 2-jährige Verträge mit Spielern, wenn die fast immer mit Ausstiegsklauseln ausgestattet sind ? Siehe doch bei Filip Stanic, selbst der hätte gehen können. Außerdem erinnere ich an Quincy Miller und an Ricky Hickman; diese Langfristverträge haben viele Millionen gekostet - und dann war da noch der Spieler Bryce Taylor, der aus München nach Bamberg kam, mit 4 satten Jahren Vertrag ausgestattet .................. und dann rissen beide Achillessehnen.

    Der Anton muss ein Team aus diesen einzelnen Spielern formen, und da herrscht bei mir zumindest recht große Vorfreude - Begeisterung wäre zu hoch gegriffen, aber ich bin sehr guter Dinge.

    Einzeln kann ich persönlich da keinen ankreuzen, da die ganzen Videos nur Highlights sind und nichts über Charakter und Einsatzwillen aussagen. Aber ich verweise gerne auf meine Signatur, denn die Frau Dorn hat mir wieder gesagt, dass es bei ihr wieder wor´n is. Deshalb - des wärd scho woss wer´n für unnä Bambärch Basgeddz. _freuu2

    Selbstverständlich kann man auch das kleinste Haar im 500 Liter Suppentopf finden wenn man das finden möchte. Ist ja auch nix dabei.

    Für mich ist es gut wie es jetzt in Bamberg gemacht wird. In München scheint man ernsthaft darüber nachzudenken, einen alten Mann als Headcoach einzustellen mit Svetislav Pesic, der im August 75 Jahre alt wird. Und da kann ich nur sagen, dass ich glücklich bin, ein Bamberger Basketsfan zu sein.

    Absolute Zustimmung meinerseits. Du hast mit deinen Worten den Nagel auf dem Kopf getroffen, alles schaut viel zuversichtlicher und positiver aus als in den Jahren davor.

    Hoffentlich sind viele Bamberger beim Fantalk anwesend, um diese tolle Entwicklung auch entsprechend zu würdigen und es der Clubleitung entsprechend zu vermitteln. Der Rest obliegt nun sportlich dem Anton, der es hoffentlich schafft, ein schlagkräftiges (muss man nicht wörtlich nehmen) Bamberger Team zu formen. Dann wirds in unserer Arena wieder voll und laut.

    Snake jetzt holt Anton einen 25-jährigen Pointguard und der ist aber für dich ein JUNGSPUND, paar Jahre älter und du sprichst von RENTENVERTRÄGEN. Ich seh das eher so, 25 Jahre für einen Guard ist ein gutes Alter - die haben gut Luft in den Lungen, sollten auch eine giftige gallige Defense auf Lager haben.

    Deinen Giftpfeil, den du offensichtlich auf Karsten Tadda gezielt hattest (die eine Ausnahme) habe ich natürlich nicht übersehen, da hilft auch der hier _zungeraus nix.

    Buddy Erich ist watching you _b41_ Buddy Snake . _dau__victory_

    Der gemeine Bamberger staunt Bauklötze, wir schreiben den 18. Juli und das neue Team ist komplett. Alle letztjährigen Akteure sind verschwunden, da sag ich "wer nicht will, der hat schon". In ca. 14 Tagen ruft Anton Gavel die Jungs zum Training und das wird eine ganz andere Vorbereitung als vor etwa 11 Monaten die von Oren Amiel.

    A warm welcome to Bamberg, Kyle Lofton. No more Finnish sauna for you, but you will find green meadows, the pizzas are delicious, there are kebabs on every corner, if you prefer Asian - no problem either.

    Wer nicht bleiben will, der geht halt, und bei Spielern die sich in die Herzen der Fans gespielt haben, da tut das auch irgendwo weh. Da gab es so viele in Bamberg, wo man immer noch Pipi in die Augen kriegt, denkt man an die zurück. Aber dazu gehört doch kein Woodbury und kein Gray, auch kein Nelson und erst recht nicht ein Spieler wie Bohacik.

    Sollen sie woanders, sei es in Chemnitz oder irgendwo in Fernost, ihr Glück suchen. Außerdem, das Bamberger Schicksal ereilt doch so gut wie alle.

    Unser guter Lars hat es doch treffend formuliert mit drei Worten: Groß frisst klein - ich ergänze, viel mehr Geld frisst wenig Geld oder als Steigerung: extrem viel Geld frisst auch viel Geld. Auch in München ist der Aderlass groß, und auch in Ulm gehen Spieler dahin, wo sie wesentlich mehr verdienen können.

    Auch unser aktuelles Team muss sich erstmal wieder in unsere Bamberger Herzen spielen, dann sehn wir weiter. Auch der in Chemnitz begonnene Höhenflug wird irgendwann wieder enden, wobei ich den Sachsen durchaus meinen Respekt zolle, sollen sie ihr Ding durchziehen. Meinen Segen haben sie.

    Ganz viele Sätze, die ich mit "auch" beginne; hätte da noch mehr im Angebot, bringt aber nix. Weitermachen, es geht aufwärts aus meiner unmaßgeblichen Sicht.

    Trey Woodbury hatte auch eine schwächere Phase im Laufe der Saison, aber ja - es wäre schon schön gewesen, wenn man ihn hätte von einer weiteren Saison in Bamberg überzeugen können. Am überzeugensten wird wohl das Gehalt gewesen sein, dass ihm die Sachsen boten.

    Mein Herz hängt jedenfalls nicht an ihm, denn wer nur eine einzige Saison bleibt, an dem muss man sich nicht groß mehr erinnern. So habe ich die Namen vieler Akteure nicht mehr im Kopf, die nach 2018 hier mehr oder meist weniger gut ihre Pflicht, Basketball zu spielen, erfüllt haben.

    Woody: Sag doch Anfang September mal nen Satz mit Gänsefleisch ................... _grin