Beiträge von Bamberg Freak

    Auf Sonntag bin ich auch gespannt, wie sie sich unter Perego zuhause präsentieren.

    Das Pokalfinale lockt; wenn das kein Anreiz ist weiß ich auch nicht mehr.

    Die Bonner haben gestern gegen den Schweizer Club Fribourg eine blamable Vorstellung abgeliefert und zurecht zu Hause verloren. Ich sehe gute Chancen für euch, diesen taumelnden Gegner zu besiegen.

    Du meinst quasi als Aufbaugegner für uns._blink Das wäre nicht schlecht.

    Keine Sorge franz ich bin schon auch unterstützend dabei, schon allein, weil ichs Perego gönnen würde, dass er es schafft, das Schiff auf Kurs zu bringen.


    Dass die Auszeiten von Bagatskis Banane waren und nichts bewirkten, hatten die meisten schnell gemerkt.


    Ich sehe aber eben auch die Mannschaft in der Pflicht, denn dass sie es kann, hat sie ja auch schon gezeigt.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die Mannschaft reagiert. Ich erwarte von Perego und Günthner jetzt keine Wunderdinge, denn irgendwo scheint auch das Team nicht ganz mit Bagatskis auf einer Wellenlänge gewesen zu sein. Interessant hierzu die Aussage im FT von gestern, dass Zisis seit ein paar Wochen schon nichts mehr von den Auszeiten des Coaches gehalten hätte und danach alle Spieler nochmal zu sich gerufen hat.

    Wie gesagt, jetzt ist die Mannschaft am Zug.

    Mal ungeachtet des CL-Spieles in Litauen, am Sonntag gilts im Pokal-HF gegen Bonn. Da muss das Team ein Feuerwerk aufs Parkett legen, das dann aufs Publikum überspringt und nicht umgekehrt.

    Ehrlich gesagt, ich bin erleichtert und drücke Perego und Günthner mal ordentlich die Daumen. Jetzt ist aber auch die Mannschaft gefragt und wer nicht mitzieht, wie franz oben geschrieben hat, gnadenlos draußen lassen. Auch auf die Gefahr hin, dass es so wird wie letzte Saison, als Banchi meistens nur noch mit 7 Spielern gespielt hat, weil er sich auf die verlassen konnte.


    Obradovic wäre schon ein Nummer als Verpflichtung, ich habe aber Zweifel, dass er der Entwicklung von Heckmann, Olinde und Kulboka, also den Jüngeren, die nicht immer das größte Selbstvertrauen haben, gut tun würde. Und die älteren Spieler, wie Rice, Hickman und Jelovac würden sich wahrscheinlich nicht sonderlich von einem Wutausbruch von Obradovic beeindrucken lassen.

    Da muss ich jetzt Brose Bamberg und Arne Dirks mal zur Seite springen. Der Übergang beim Geschäftsführer war etwas anders geplant, als es jetzt kam. Für mich wirkt das daher so, dass der neue GF sich selbst erstmal an alles ranführt und da ist dan eine erste Kommunikation mit den Fans bzw. Fanclubs für mich auch das erste Mittel der Wahl. Wenn es eine Vorstellung von ihm gegeben hätte, wäre das dann meiner Meinung nach auch Aufgabe des Aufsichtsrates gewesen (der - und nicht Beyer, hat damals bei der Verletzung von Harris auch verkündet, dass Zisis neuer Kapitän ist). Darüber hinaus war (ich meine nach dem Bayreuth-Spiel) ein Interview mit ihm im FT.

    Mir persönlich ist diese etwas zurückhaltende, beobachtende und sich "rantastende" Art lieber als wenn die so einen "Lautsprecher" eingestellt hätten. Rolf Beyer war ja auch anfangs der etwas stiller agierende, der sich ebenfalls rangetastet hat.

    Das wird schon alles. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man mit Arne Dirks als GF eine gute Entscheidung getroffen hat.