Posts by PapaMoll

    Er kam gar nicht mehr.

    Und das mit 4 fouls 2min vor Spielende bringen empfinde ich als unlogisch bei einem Spieler, der die Mannschaft wesentlich besser macht. Foult er ein 5tes mal nach einer Minute ist es egal ob 5min oder 2min vor Schluss. Bleibt er länger ohne 5tes foul hat man mehr von ihm, je früher er kommt.

    Lediglich ein Mann, der mir den letzten Wurf machen soll schone ich bis zum Ende. Das war bei ihm wohl nicht der Fall.

    Ich glaube jedoch an Lakovics Pass System, das sicher mit Klepeisz besser ist. Deswegen gehe ich von Schmerzen bei ihm aus.

    Sicher ist sicher.

    Ich sehe es auch so wie MG. Zu Anfang einer Halbzeit mit Caupain sehr statisches Spiel mit doch recht eigensinnigen Acts, was oft in einem Notwurf endete. Mit unseren 3 deutschsprachigen Guards wars schnell und Assistlastig, sehr schönes Spiel.

    Natürlich brauchen wir Caupain auch, aber gestern gegen Malaga war er die schlechteste Option.

    Für mich auch unverständlich, warum Klepeisz nicht 5min vor Ende kam. Vielleicht doch noch Schmerzen.

    Trotzdem ein gutes Spiel, das Spaß machte. Malaga für mich schlechter als Ulm in der Spielweise. Die haben aber 2 , 3 Stars, die die 3er einfach ohne System reinknallen.

    Ulm muss über die Mannschaft zum Sieg kommen. Das können sie. Bis jetzt eben nicht konstant.


    Bin gespannt wie die Entwicklung weiter geht. Ich bin zuversichtlich.

    Klasse Spiel von Ulm gegen allerdings unterirdische Ludwigsburger. Habe LuBu noch nie so schwach gegen Ulm spielen sehen.

    Trotzdem musst du erst mal fähig sein dies auszunutzen und das hat Ulm beeindruckend gemacht.


    By the way….. natürlich braucht Lubu morgen einen Sieg jenseits der 30 Punkte Marke.

    In dieser verfassung sehe ich Bamberg jedoch klar vorn.


    Und gegen würzburg sollte man sich nicht überschätzen…

    Da bin ich ganz deiner Meinung.

    Wollte nur klar machen, dass die jetzigen Zahlen nicht mit den Zahlen im April verglichen werden können. Wäre im April auch schon so gemessen worden, wäre dort die Höchstgrenze nicht bei ca. 6000 gewesen sein, sondern so um die 50 bis 60 TSD.


    Die momentane Entwicklung ist erneut rasant steigend. Und es sollte aus meiner Sicht sofort reagiert werden.


    Trotz allem denke ich, dass nur ca. jeder zweite etwas mit Exponentialfunktionen anfangen kann und auch ohne dieses Wissen sehr wohl weiß, dass Verdoppelungen weit mehr sind als eine konstant ansteigende Zahl.


    Die Ignoranten in der Bevölkerung, denen alles egal ist und auch noch sich mit Absicht unters Volk ungeschützt begeben, denen sollte man das Handwerk legen.

    Und hier meine ich nicht diejenigen, die berechtigte Angst um ihre Existenz haben, sondern die "Ich bin einfach mal so dagegen" Protestierer.

    Auf der anderen Seite muss man auch bei diesen Zahlen bedenken, dass bestimmt 10mal mehr getestet wird wie im April, die Zahlen also nicht einfach 1 zu 1 in Relation gestellt werden dürfen.

    Wurden bei uns im April / Mai noch wenige 100 pro Tag getestet sind es jetzt mehrere Tausend.

    Und ab Montag mit den vielen Hotspots noch mal mehr.

    Uns bleibt nur optimistisch in die Zukunft zu sehen und dass jeder für sich darauf achtet nicht in die Lostrommel Corona zu kommen.

    Von 100 Losen ist eine Niete dabei. Erst gar nicht sich in Gefahr begeben bei den Losen dabei zu sein wäre wohl das Vernünftigste.

    Bei den momentan in die Höhe schießenden Zahlen und der Tatsache, dass es momentan immer noch keine Verschärfungen gab gehe ich davon aus, dass deswegen erneut kein ordentlicher Spielbetrieb in allen Sportarten stattfinden kann. Vielleicht schaffen wir noch den Pokal. Den Rest kann man bis zum Impfstoff (nur meine persönliche Prognose) abhaken oder die Meistetschaft beim nächsten Wellentiefgang wieder in einem Turnier mit allen Mannschaften abgeschottet austragen.