Posts by PapaMoll

    Dass rebounds Einstellungssache ist würde ich so nur bedingt unterschreiben. Klar bekommt man keine rebounds, wenn man keinen Bock hat zu hüpfen, generell ist dafür jedoch die Sprungkraft, das Timing und die Größe entscheidend. Timing hat man im Blut oder eben nicht und Sprungkraft bzw. Größe sind dieses Jahr eben nicht so im Vordergrund der Verpflichtungen gestanden. Deswegen sehe ich da nur bedingt Verbesserungspotential bei Ulm. Dafür sind wir aber so gut wie in allen anderen Dingen dieses Jahr besser aufgestellt.

    Wie dem auch sei, im gestrigen Fall war die Halle da und nach den 2 doch ernüchternen unnötigen turnovern kann man eine gewisse Enttäuschung nicht einem verübeln, weil diese quasi der knockout für Ulm waren.

    Ich übrigens finde laut auch in so einer knappen Phase toll und Pfeiffen ist nun mal laut und stört den Gegner und pusht die eigene Mannschaft. Und nicht jedes Pfeifen ist Auspfeifen.

    3 Spiele mit 3 überzeugendenen Leistungen. Wir haben schließlich gegen ein Spitzenteam aus Bologna gut gut mitgehalten. Wenn die 3 verdattelten Fastbreaks zum Abschluss gekommen wären hätte die Halle gebebt.

    Die mangelnden rebounds werden uns noch gegen Spitzenteams die ganze Saison begleiten. Wir haben nun mal das Spielermaterial, was wir haben. Irgendwas fehlt halt immer mit unserem Budget. Da gilt es eben als Team dies mit anderen Stärken zu kompensieren.

    Wahnsinn, 2 Tage mal offline und schon knallt hier so was rein.

    Ich finde es sehr schade. Denn was das danceteam an professioneller Darbietung geleistet hat übertraf so manche Theater oder Showdarbietung , in der die Vorstandschaft Berlins bestimmt auch schon mal gewesen ist.

    Vielen Dank an das Berliner danceteam für ihre Top Leistungen.

    Nach dem tollen Spiel der Ulmer habe ich gerade mal bei Gießen gegen Crailsheim reingeschaut. Big John nicht zu übersehen _verwirrt

    Immer wieder beeindruckend wie ein Profi im Sommer zunehmen kann. Bin froh ihn in dieser körperlichen Verfassung nicht in Ulm zu haben.

    Nun ja, es kommt immer auch darauf an, wie es der Trainer zulässt. Big John wird nicht erst seit gestern vor dem Trainer stehen. Vielleicht spielt ein "glücklciher" John auch besser , wenn er sich wohl fühlt.

    14 Punkte, 8 rebounds und 5 Assist in 20 Minuten ist nicht so schlecht.

    Wow. Was für ein Spiel gestern. Die eine Passstaffette gestern wollte gar nicht enden. Den Gegner teilweise schwindelig gepasst. Jedoch darf man auch nicht vergessen, dass wir (man verzeihe mir die kleine Kritik am Spiel) ab Minute 5 bis zur Halbzeit auch richtig schlecht spielen können.

    Ich würde sagen Q1 und Q2 ein Wechselbad der Gefühle, Q3 fantastisch und Q4 gut zum Abschluss gebracht.


    Der Anfang gleich richtig gut. Gute Defense und vorne viele Pässe zum freien Mann. Dann kam die Zeit ab Minute 5, wo wir nicht mit der aggressiven Feldverteidigung von Vechta zurecht kamen. Besonders Hayes kam doch recht häufig in Bedrängnis, seine 8 Ballverluste sind besonders der Spielweise Vechtas geschuldet. Trotzdem war es klasse, wie er den Ball vorträgt, geduldig auf den goldenen Pass lauert und ihn dann auch meist bringt. Klasse, richtig stark !

    Die Rebounds muss ich auch generell etwas kritisieren: Unsere rebounds sehen schon irgendwie lustig aus und enden meist in einem Lotteriespiel. Wir machen unsere fehlende Größe dadurch wett, dass wir nicht versuchen den Ball zu fangen, sondern versuchen mit Sprungkraft den Ball im Stil von Volleyball wegzuhauen. So ergibt sich eine weiter 50% Chance, ob an der neuen Position jemand von Ulm oder vom Gegner steht. Wenn wir es schaffen, den Ball immer in Richtung eines Ulmer Spieler zu tippen, kann ja grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden sein, aber gestern wars doch eher Zufall, wo der Ball dann landet. Richtig toll war es anzusehen, dass unsere Spieler alle rebound WOLLEN !

    Der Kampf nach dem Ball war richtig schön anzusehen. Das gab es früher nicht immer. Schilling war da schon immer sehr gut drin.

    Wenn wir ehrlich sind haben wir in der HZ gedacht.... Ojee, gibt ein knappes Spiel. Läuft doch noch nicht alles so rund, wie es anfangs ausgesehen hat.

    Was dann in Q3 abgelöiefert wurde belehrte uns eines Besseren: Basketball vom Feinsten. Allererste Sahne. Spielte da Ulm ? Wie kann man denn schon am ersten Spieltag so gut als Team zusammenspielen ? Braucht das nicht Zeit, bis man alle Passwege bei einem neuen Team im Setplay einstudiert hat ? (sorry, der kleine Seitenhieb sei mir verziehen).

    Wow , sag ich da nur. Vielleicht lag es auch daran, dass man die Spieler hat laufen lassen ohne sie in ein festes einstudiertes kompliziertes Setplay zu zwängen. Vielleicht.

    Was ich da in HZ2 gesehen habe gab es in dieser Form von einer Ulmer Mannschaft teilweise in der Glanzsaison um Babb und Morgan zu sehen, aber sonst noch nie.


    Dieser Basketball macht RICHTIG RICHTIG Spaß ! Auch ohne spektakuläre Dunks und Kracher. Was sich ein NBA Star Dragic auf den Boden geknallt hat um den Ball noch trotz Foul im Korb unterzubringen. Wie selbst Heckmann sich aufgeopfert hat, um nach rebounds zu kämpfen, trotzdem sein Spiel noch etwas unglücklich verläuft.


    Das nenn ich Basketball, den ich sehen will. Da verzeiht man gerne auch mal verlorene Spiele, wenn dieser Einsatz so weiter aufrecht erhalten werden kann.


    Und noch ein riesen Lob: Was der Trainer hier an seine Spieler rangebracht hat, welche Mentalität er ausstrahlt, wie die Spieler ihm scheinbar bedingungslos folgen. Tja, was soll man dazu sagen: Mir wird nicht bange um die Saiso !


    Weiter so. Ich zahle gern den Eintritt !