Posts by Ray_Lewis

    Will ja jetzt nicht den Spielverderber beim Lottermoser Bashing spielen, aber er hat doch eindeutig erklärt, warum das kein Goaltending war.

    Lotti kann eine Szene wahrscheinlich sehr gut vor dem Fernseher erklären. Aber an dem T gegen Olinde sieht man wie es um sein Fingerspitzengefühl und das Gespür für ein Spiel steht.

    In der Situation, einem Zusammenprall zweier Schwergewichte, kannst du niemals ein T für flopping pfeiffen (sieht man auch an seiner Körpersprache bei dem Pfiff, ist selber unsicher ob er das jetzternsthaft pfeiffen kann). Und selbst wenn du unbedingt für einen Allerwelts-Kontakt ein Zeichen setzten willst weil du Berlin in Viertel 1 eine Verwarnung für flopping verpasst hast, dann doch bitte nicht in Spiel 3 der Finals beim Stand von 61-61 90 Sekunden vor dem Ende.

    Das kann doch alles nicht wahr sein. Jetzt pfeifen sie das Spiel wegen goaltending ab, also Olinde allein unter dem Korb steht und einen Korbleger verwandelt.

    Dann nehmen sie das goaltending zurück und der Korb von olinde zählt nicht.

    Import/(Saraf)
    Import/Kleipeisz/Jensen
    Import/Jallow
    Import/Herkenhoff
    Import/(Yebo)/Essengue

    Sehe keinen sinnvollen Platz für Lockhart. Mit Klepeisz und Jensen hat man zwei Guards, die auf den Positionen 1-3 aufgestellt werden können (ich meine zumindest dass man phasenweise ein 3-guard-lineup gespielt hat). Jallow und Kleipesz sind Dauerbrenner (haben diese Saison zusammen 1 von 114 Pflichtspielen verpasst). Bestenfalls nimmt Lockhart ihnen ein paar Minuten ab, aber die würde ich Doppellizenzlern geben. Sollte Yebo klappen wäre man qualitativ auch schon sehr stark besetzt.

    Wenn sich Ulm mit Lockhart beschäftigen sollte, wird das schon ein Grund haben (gibt ja noch das ein oder andere ? hinter den deutschen Positionen).

    Auf Saraf würde ich mich sehr freuen. Kommt mit etwas mehr Erfahrung im Erwachsenenbereich als Nunez, aber ohne die lange Zeit bei Real Madrid. Bei de Paula müsste man darauf setzen, dass er in seinem zweiten Jahr außerhalb der Heimat seine Konstanz hochfährt. Sonst sehe ich eher einen anderen Spielertyp (à la Christon) an seiner Seite.

    Bei Alba 4 gebürtige Berliner aus der eigenen Jugend im Einsatz (über 60 Minuten Einsatzzeit). Der große Unterschied zu den Bayern, die mit viel Geld ihre deutschen Minuten von extern holen müssen.

    Spiel sehr gut. Aber Stimmung und Intensität weit weg von den Finals letztes Jahr. Hoffe das in Berlin mehr Feuer unter dem Dach ist.

    Eine Rückzahlung des Betrages müssen sie ja sogar gesetzlich von daher wird es mindestens eine der Optionen sein.

    Jain... denn ich hab nichts gefunden was Ulm schreibt wie viel Spiele es bei ner Dauerkarte sind. Immer nur für die Saison und BBL Heimspiele

    Na ja, es wird damit geworben, dass man mit einer Dauerkarte ca. 20% Preivorteil gegenüber Einzeltickets hat.

    Diese Aussage wäre falsch, wenn man den DK-Preis gleich lässt bei nur 16 Heimspielen.

    Mal abwarten, wie der Verein reagiert. Aber Ulm verkauft nicht erst seit dieser Saison ein Saison-Abo und der Preis enthält ausdrücklich alle Spieler BBl-Hauptrunde. Der Verein hat wahrheitsgemäß die Vorteile aufgezählt (u. a. 20% ggü. Einzeltickets). Ob jetzt eine gesetzliche Grundlage für die Rückzahlung eines Teilbetrages oder gar ein Kündigungsrecht der Kunden aus der Entscheidung der BBL, mit 17 Mannschaften in die Saison zu gehen, erwächst, halte ich für fraglich.

    Letztlich hat man einen Kaufvertrag über sämtliche Hauptrundenspiele für Betrag X geschlossen.

    Ich versuch mich auch mal an einer Beurteilung/Einteilung der Spieler. (größtenteils komplett aus dem Bauch heraus und Maßstab meine Erwartungshaltung vor der Saison). Wichtig: ich habe die Playoffs natürlich mit einbezogen, aber bewusst den Fokus auf die ganze Saison gerichtet. Die Playoffs waren als Team schwach und verfälschen heute, einen Tag nach dem Ausscheiden; den Gesamteindruck.

    Enttäuschung:
    keine. Spieler per se sind nie Enttäuschungen, lediglich die Verpflichtung bzw. die Leistung im Ulmer Dress. Das waren bspw. Toure Murry oder Trey Lewis. Heuer niemand.

    Erwartungen nicht erfüllt:
    Christen (Einsatz und Erfahrung gleichen seine mangelnde Gefahr in der Offense nicht aus, Weiterverpflichtung nur zu niedrigeren Konditionen), Kleipeisz (hatte einfach sehr viel höhere Erwartungen als 7 Punkte und 33% Dreier, trotzdem froh über Weiterverpflichtung), Bretzel (zuletzt ging`s bergauf, deshalb wäre ich über eine Weiterverpflichtung nicht traurig), Herkenhoff (ebenfalls mit 5 Punkten und 29% Dreier hinter den Erwartungen zurückgeblieben, trotzdem gute Ergänzung auf den großen Positionen)

    Neutral:
    de Paula (solide Stats mit Höhen und Tiefen. Als starting Point Guard nicht konstant genug, als Back-up zu gut=teuer), Jessup (solide Stats und konstant abgeliefert, mehr aber halt auch nicht),

    Erwartungen erfüllt:
    Jallow & Figueroa (muss man glaub nix zu sagen, konstant überdurchschnittlich abgeliefert), Dadiet (ebenfalls Paradebeispiel von Erwartungen erfüllt, top Rollenspieler mit erstaunlich wenig Fehlern für sein Alter), Nunez (mit 19 Jahren 22 Monate komplett ohne Pause durchgespielt, über 120 Pflichspiele in dieser Zeit, einfach nur größter Respekt vor seiner Leistung), Essengue, Jensen, Langenfeld (für alle steht der nächste Schritt an, Essengue und Jensen hoffentlich in Ulm)

    Für Williams reicht Erwartungen erfüllt nicht aus. Was der diese Saison gespielt hat ist locker Top-10 all-time im Ulmer Trikot.
    15/9/3 in der Hauptrunde. Im Eurocup das ganze nochmal überboten mit 15/11/4/1/1! Aktuell überdecken leider die schwächeren Play-offs seine Saisonleistung.
    Aber selbst wenn man seine ganze Saison (Hauptrunde+Playoffs) mit allen anderen Spielern vergleicht, sieht man wie hoch seine Leistung einzuordnen ist. Geht am deutlichsten mit dem Effektivitätswert: 20,7 in der Hauptrunde ist mit John Bryant`s 20,9 aus 10/11 einsame Spitze. 19,4 inkl. Playoffs immer noch Top-2 und mit weitem Abstand vor allen anderen Spielern (Felicio, Blossomgame, Morgan, Vougioukas, Clyburn usw.). Oder im Vergleich zum MVP Livingston: der hat eine Effektivität von 21,2 in 32 Minuten Einsatzzeit, Williams 20,7 in 25 Minuten (das ist absurd gut, Bryant`s 20,9 bspw. in 28 Minuten).
    Auch wenn die Effektivität nicht alles ist: die Leistung von Williams war diese Saison weitaus mehr als erwartungsgemäß.