Posts by Monukly

    Ich würde ja gerne in Bayreuth wildern (sorry Bareider ...)


    Anim: Einer meiner absoluten Lieblingsspieler diese Saison. Hatte anfangs Probleme, hat dann aber praktisch immer geliefert. Guter Kämpfer, kann alles, cleverer Junge der viel Intelligenz und Übersicht mitbringt. Würde super zu Jaka passen.


    Sajus: Könnte in Ulm den nächsten Schritt gehen. Würde aber auch gut zum spanischen Basketball passen. Glaube daher dass er nicht realistisch ist.


    Wo wir gerade bei Bayreuth sind: Derek Pardon hätte ich gerne schon diese Saison in Ulm gesehen. Legt in Israel derzeit fast ein Double Double auf (14.2 / 9.2). Dazu fast 2 Blocks. Würde Bretzel als undersized Center mit viel Athletik gut ergänzen und das Matchup bei den Bigs insgesamt flexibler machen als diese Saison.

    Man darf aber auch nicht vergessen dass es "nur" 4 sind weil Klepeisz einen deutschen Pass hat. Den würde man auch haben wollen wenn er keinen hätte. Man kann ihn also schon zu den Imports zählen. Aber sein Pass ist halt Gold.

    Beide zusammen wäre am besten gewesen und eben auf den AZUBI zu verzichten! Das hätte uns am meisten weitergeholfen und sicherlich auch die bessere Position im PO Rennen eingebracht. Evtl. sogar das HF im EC

    Nur weil du es gefühlt zum 100ten mal wiederholst, wird es nicht richtiger. FZ ist 18 Jahre und hat mehr Input über die Saison gesehen gebracht als der ein oder andere gestandene Spieler ( nicht nur in Ulm)

    Ist einfach meine Meinung! Für mich funktioniert dieses Konzept mit Import Azubis einfach nicht! Und es ist ganz sicher nicht persönlich gemeint. Ein gerade 18 jähriger kann und ist einfach noch nicht soweit wie ein 22jähriger Collegespieler. Bei Hayes war es das gleiche, trotz grösserem Talent aber der anspruchsvolleren Position. Erst als er weg war und als Ersatz Klepeisz gekommen ist lief es besser. Ich würde einen Importspot für einen talentierten Collegeabsolvent reservieren, so wie z.B. Clyburn!

    Ist ja kein Problem wenn das deine Meinung ist. Auch wenn die meisten es anders sehen, aber dafür ist das Forum ja da. Es geht eher um die Bezeichnung "Azubi", der, auch wenn du es nicht abwertend meinst, trotzdem als abwertend aufgefasst wird. In gewisser Weise ist er natürlich noch in der Ausbildung, aber das ist ja nichts Schlimmes. Die Erwartungen an ihn sind ja auch nicht dass er bei 90:90, und noch 6 Sekunden, den Ball bekommt.

    Der Vergleich mit den Collegespielern ist mit Vorsicht zu genießen. Clyburn hat erst im zweiten Jahr funktioniert. Auch bei ihm gab es nach den ersten Monaten genug die ihn nach Hause schicken wollten. Für 90% der Collegespieler ist das erste Jahr in Europa hart, nur die wenigsten schlagen sofort ein. Ich wage die Behauptung dass Zugic mit 18 viel weiter ist als die meisten Collegespieler im gleichen Alter. Man kann auch nicht übersehen dass er sich in den letzten Monaten schon deutlich verbessert hat. Unter anderem kann er inzwischen viel mehr für sich selbst kreieren. Erinner dich an das Spiel gegen Lubu als er mehrmals zum Korb gezogen ist. Das hätte er zu Beginn der Saison nie gemacht.

    Der Artikel bezieht sich auf die Vorsaison. Man könnte jetzt noch hinzufügen dass Thornwell bisher insgesamt 3.6 Millionen Dollar verdient hat. Aber das nützt dir nichts wenn du in der aktuellen Saison aus der NBA fällst, aufgrund nicht garantierter Verträge und Waivers. Fakt ist doch dass er im zweiten Halbjahr 21 keine 50k verdient hat.

    Ich bestreite ja nicht dass es vielleicht 2-3 Vereine in der Liga gibt die ein höheres Budget haben. Aber gerade Thornwell dürfte nicht das geeignete Beispiel für hohe Gehälter in Ulm sein. Auch deshalb weil er erst im November kam, und zu diesem Zeitpunkt die Kaderplanung eigentlich abgeschlossen war.

    Thornwell war in Orlando mit einem 2-Way-Contract unterwegs, was ihm um die 40k eingebracht haben dürfte. Davor hat er sich mit 10 Days über Wasser gehalten. Ich denke auch bei ihm dass er nicht wegen dem Geld nach Ulm kam, und sicherlich nicht sehr teuer war. Er passt einfach in das typische Ulmer Beuteschema: Border NBA Players, die aus der Liga gefallen sind, in Bestform aber ein bis zwei Nummern zu groß sind.