Beiträge von iphoa

    Ich möchte eure Euphorie ja nicht bremsen und Verträge sind gerade im Basketball alles andere als in Stein gemeißelt, aber ich zitiere aus der gestern veröffentlichten Pressemitteilung:


    "Mit den beiden Guards Josh Young und Max DiLeo sowie den Youngsters Philipp Herkenhoff (19) und Luc van Slooten (16) hat Head Coach Pedro Calles, welcher ebenfalls einen Vertrag für die nächste Saison hat, bereits vier Spieler, darunter drei deutsche, im Kader für 2019/20"

    Lese nichts von Euphorie. Nur einfaches Namedropping

    Dieses Jahr ist der Kader von meinen Bayern echt sehr sehr stark, kam nun sogar ohne Nachverpflichtung aus, spricht sehr für den Charakter des Teams.

    Kein Jammern über viele Spiele, hat man ja schon öfters gehört.

    Jetzt wo Booker wieder da ist kann es nur aufwärts gehen. Auch mit Williams hat man den besten BBL Spieler aller Zeiten im Team. Denke in den PO wird er noch zwei oder drei Level zulegen und nicht zu stoppen sein.

    Alles im allem bis jetzt eine tolle Saison meiner Bayern (eher Super Bayern) _kette_

    Du bist ja ganz schön euphorisch :D Herzlich Willkommen hier im Forum ;)

    was mmn das Problem mit den "freien" Spielern ist und warum er "weiter zum Korb zieht" hab ich doch eigtl beschrieben.

    Unser Spacing ist ne Katastrophe und auch die Bewegung ohne Ball ist mangelhaft. In Isolations schauen 4 Mann einfach zu.

    Die freien Männer stehen zumeist an der Birne. Alles in allem ist das einfach auszurechnen und vor allem auch einfach zu verteidigen.

    Ich bleib dabei:

    Das Problem im diesjährigen Team sind nicht die einzelnen Spieler sondern für mich ist die Zusammenstellung des Teams undurchdacht weil sich die meisten zu ähnlich sind und Schwächen der Einzelnen nicht aufgefangen werden können. Sich immer wieder neue Spieler rauszupicken und schlecht zu machen ist mir da zu einfach.


    Der einzige Spieler der uns Spacing und viel Bewegung bringt hatte gestern übrigens das beste +-

    Auf der Eins gefällt mir Akpinar mittlerweile besser als dieser vogelwilde Miller. Augen zu und Zug zum Korb bzw irgendwie in die Richtung. Nicht die Art Basketball wo ich von nem PG sehen mag.

    Sieben mal ist ihm beim Zug zum Korb der Ball durch die Hände gerutscht, zufällig beim Mitspieler angekommen und der hat einen Punktgewinn daraus generiert.

    Wieviele Assists werden denn von ihm erwartete? Muss es in jedem Spiel zweistellig sein?

    Was mich stört bei ihm ist die extrem schlechte Dreierquote. Würde er sich da noch etwas verbessern und der Wurf von der Verteidigung zumindest etwas respektiert werden, wäre sein Spiel viel flexibler.

    Miller ist eigtl schon ein guter (und ich mag ihn auch von seiner Art) aber nicht in diesem Team.

    Wir haben viel zu viele offensiv starke 1vs1 Spieler aber es fehlen die klassischen Rollenspieler und starken Schützen von außen. Da ist ein PG ohne Wurf denkbar ungünstig und das macht das ganze auch für Miller so schwer.


    Er hat 3 Möglichkeiten:

    1. er gibt den Ball direkt an der Birne ab und lässt Green, Thompson und Co. Isolations spielen (und verkriecht sich iwo weil er in der Ecke ohne Wurf eh nicht zu gebrauchen ist). Folge: in der Ecke steht dann auch keiner und Green, Thompson haben es ohne Spacing schwer sowie keine Anspielstation wenn sie gut verteidigt werden.

    2. er zieht zum Korb und schließt selbst ab (wirkt dann häufig wie Kopf durch die Wand, wenn gut verteidigt)

    3. er zieht zum Korb und versucht in der vollgepackten Zone seine Mitspieler anzuspielen. Weil von außen selten Gefahr droht sinkt die Verteidigung dann halt auch schön ab und die Pässe kommen logischerweise halt auch nicht immer an.


    Für das macht er seine Sache gar nicht so schlecht. Ein 35-40% Werfer wird er wohl leider nicht mehr.

    Evans ist echt unsere Lebensversicherung. Der macht jetzt alles. Sogar schöne Assists


    Reinhardt (als Spielertyp) ebenso wichtig auch wenn am Anfang wieder nichts gefallen ist. Aber unsere großen profitieren enorm wenn Reinhardt auf dem Feld steht und konsequent die Ecken besetzt sind.

    Das fehlt uns dieses Jahr extrem. Ohne Schützen ist alles viel zu eng unterm Korb und dann kannst du auch kein sauberes P&R spielen

    Leibenath schimpft gerade über die Refs .... na ja ....

    du musst schon zuhören.

    Was ihn gestört hat war dass der Ref ein Foul sieht welches keines war und dadurch Akpinar vom Feld musste. Da uns sowieso 2 Guard fehlen war das dann der Moment an dem das Momentum wechselt.

    Er kritisiert aber auch dass deswegen die Köpfe der Mannschaft nicht nach unten gehen dürfen.

    Alle legitim wie ich finde

    Komisches Spiel. 5 Punkte hinten in Bamberg bei 17% 3er und 61% FW. Erstaunlich dass man 48 Punkte ohne richtige Schützen erzielt.

    Defensiv: Über weite Strecken spielt man eigtl ganz gute Defense und Bamberg trifft trotzdem gefühlt alles.

    Zum Glück schmeißen sie den Ball reihenweise weg.