Aufbau-Talent Bruno Albrecht wechselt ins Rheinland

18-Jähriger erhält Doppellizenz für Dragons Rhöndorf und Telekom Baskets Bonn

Erster Neuzugang für die Dragons Rhöndorf und Telekom Baskets Bonn: Combo-Guard Bruno Albrecht wechselt von ProA-Ligist TEAM EHINGEN URSPRING zu den Dragons Rhöndorf und erhält zudem eine Doppellizenz für die Baskets.


Ausgebildet in der Akademie der NINERS Chemnitz wagte der 1,87 Meter große Guard im vergangenen Sommer den Sprung in den Süden der Basketball-Republik und konnte sich einige Minuten im Trikot des traditionsreichen TEAM EHINGEN URSPRING verdienen. In insgesamt 12 ProA-Partien kam der 18 Jahre alte gebürtige Lausitzer zum Einsatz, der zu seiner Zeit in der Jugend des BBC Cottbus mit 95 Punkten in einem Spiel bundesweite Aufmerksamkeit erregte. Statistisch eindrucksvoll agierte der Neu-Rheinländer 2019/20 in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19), wo er mit durchschnittlich 19,1 Punkten, 3,6 Rebounds und 3 Assists im grünen Ehinger Jersey voll zu überzeugen wusste.


Bleibenden Eindruck hinterließ die jüngste Neuverpflichtung des Kooperations-Programms zudem erst im Frühjahr im direkten Duell mit dem Team Bonn/Rhöndorf, als Albrecht mit 21 Punkten (5/9 3er) seine Mannschaft zum 81:76-Erfolg gegen die NBBL-Auswahl von Coach Philipp Stachula führte. Auch internationale Basketball-Luft konnte der vielseitige Guard bereits schnuppern, zählte er doch 2019 als Gastspieler zum Aufgebot des FC Bayern München Basketball beim renommierten Adidas Next Generation Tournament der Euroleague. Zur ganzen News...


Medieninformation: Telekom Baskets Bonn