Veranstaltungen kehren in den Telekom Dome zurück

Lockerungen machen Veranstaltungen unter Auflagen wieder möglich


Die Corona-Krise hat nicht nur dafür gesorgt, dass auf weiterhin unbestimmte Zeit kein Basketball mehr im Telekom Dome gespielt werden kann, sondern dass auch die Vermarktung des Telekom Dome als Eventstätte zum Erliegen kam. Nun haben die Lockerungen der Corona-Maßnahmen und die Beachtung der Corona-Schutzverordnung wieder vereinzelte Veranstaltungen möglich gemacht.


So kehren im Juni gleich zwei Veranstaltungen zurück:

Am 17.6.2020 lädt die Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht zur Seminar-Reihe „Aktuelles Ertragsteuerrecht zur Jahresmitte unter besonderer Berücksichtigung des Spannungsverhältnisses zwischen Gesellschaft und Gesellschafter" in die Rotunde des Telekom Dome.


An den darauffolgenden zwei Tagen (18.6. und 19.6.2020) finden im Foyer und in der Rotunde die Abschlussprüfungen der IHK Bonn Rhein/Sieg statt. Insgesamt 189 Auszubildende werden an zwei Tagen auf ihre Fertigkeiten und Kenntnisse geprüft.


„Wir sind gut aufgestellt, um wieder Veranstaltungen im Telekom Dome durchführen zu können - natürlich unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzverordnung", sagt Sven Otternberg, verantwortlich für die Vermarktung des Telekom Dome.


Die maximal mögliche Auslastung der Rotunde beträgt aktuell 45 Personen. Das Foyer bietet unter Einhaltung der Schutzverordnung Platz für 120 Personen. Die Kapazitäten der Räume „Offense", „Defense" und „Fastbreak" liegen derzeit jeweils zwischen fünf und 20 Personen pro Raum je nach Bestuhlung, Tischzahl oder Präsentationsfläche.


Bei Interesse können sich Unternehmen per E-Mail direkt an otternberg@telekom-baskets-bonn.de wenden.


Medieninformation: Telekom Baskets Bonn