FRAPORT SKYLINERS wollen Bonn auf den Keks gehen

Für die FRAPORT SKYLINERS geht es am kommenden Freitag, den 15. Oktober, zu den Telekom Baskets Bonn. Sprungball für die Partie des 4. easyCredit BBL-Spieltags ist um 20:30 Uhr; natürlich live zu verfolgen bei MagentaSport.


Stimme zum Spiel


Diego Ocampo (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Bonn ist eines der schnellsten Teams der Liga. Sie sind sehr mobil, was ihnen viele Vorteile beim Fastbreak, im Eins-gegen-Eins und im Pick and Roll generiert. Sie nutzen den Distanzwurf sehr häufig – und sehr gut! Für uns wird der Schlüssel sein, gut auf den Ball aufzupassen und konstant unser Spiel zu spielen.“


Frankfurter Kader-Update


Die FRAPORT SKYLINERS werden weiterhin auf ihre Verletzten verzichten müssen. Weder Richard Freudenberg (Fuß), Bruno Vrcic (Kreuzbandriss) noch Brooks DeBisschop (Kreuzbanddehnung) werden am Freitag auflaufen. DeBisschop hat mittlerweile das Lauftraining wieder begonnen.


Die kennt man doch

Runderneuert präsentiert sich der Bonner Kader und dennoch sind einige alte Bekannte im Team von Trainer Tuomas Iisalo. Allen voran natürlich das vermutlich einzige Deutsch-Deutsche Center-Gespann der Liga um Leon Kratzer und Michael Kessens. Beide Big Men trugen in der Vergangenheit auch schon das blaue Frankfurter Trikot.


Kratzer wechselte nach der Saison 2019/20 vom Main an den Rhein. Nachdem er in seiner ersten Spielzeit in Magenta noch nicht recht Fuß fassen konnte, zeigt er in dieser Saison mit 8.0 Punkten und 7.3 Rebounds ähnlich gute Werte wie zu seiner Frankfurter Zeit.


Michael Kessens indes konnte in dieser Spielzeit noch keine Partie absolvieren. Ein Bänderriss im Sprunggelenk bremst ihn aus. Dass er aber weiß, wo die Körbe hängen und die Bälle fallen, zeigte er vergangene Saison für Frankfurt mit Karrierebestwerten von 8.6 Punkten und 5.5 Rebounds.


Neben diesen beiden spielen mit Karsten Tadda (5.0 Pkt), Tyson Ward (8.3 Pkt, 3.7 Reb), Jeremy Morgan (9.3 Pkt, 4.0 Reb) und dem zurzeit glühend heißen Skyler Bowlin (18.7 Pkt, 55.6 3FG%) weitere Akteure in Bonn, die das Parkett der höchsten deutschen Spielklasse bestens kennen. Und natürlich ist auch Headcoach Tuomas Iisalo in der Liga kein gänzlich Unbekannter, führte er doch die Crailsheimer in den vergangenen Jahren zu ungeahnten Höhen.


Die Formkurve


Große Aufmerksamkeit zogen die Bonner nach dem 86:88 Erfolg beim Saisonauftaktspiel in Berlin auf sich. Der Wirbel wurde noch mal größer, als sie auch die Ulmer im nächsten Spiel schlugen (76:73). Nach dem Aus im Pokal (gegen Berlin – 83:80) mussten sie zuletzt auch die Punkte in Göttingen liegen lassen (90:81) und stehen in der Tabelle also mit 2:1 Siegen da.


„Siegen“ ist auch das Stichwort für die FRAPORT SKYLINERS. Denn der erste Saisonerfolg lässt noch auf sich warten. Zwar gelang der Coup im Pokal gegen Oldenburg (75:67), doch gegen Braunschweig (76:89), in Berlin (101:63) und gegen Hamburg (64:74) war der Spielgewinn noch nicht möglich.


Die beiden muss man sich genauer anschauen


Auf Frankfurter Seite ist das aktuell ganz klar ´the one and only´: Quantez Robertson. In solch bestechender Frühform hat man den Frankfurter Kapitän wohl noch nie erlebt. 18.7 Punkte, 5.3 Rebounds, 3.0 Assists, 2.0 Steals machen ihn erneut zum eierlegenden Wollmilchkettenhund. Besonders hervorstechend ist dabei seine brillante Dreierausbeute: Nicht nur, dass er 8.3 Versuche nimmt. Vor allem die 44% Trefferquote sind ein Wert, den Tez gerne weiter beibehalten kann.


Auf Bonner Seite hat Parker Jackson-Cartwright nicht nur den längsten Nachnamen, sondern auch die prall gefüllteste Statistik-Zeile. 19.0 Punkte, 4.3 Rebounds, 6.7 Assists und 3.0 Steals sind absolute Topwerte für den wieselflinken Aufbauspieler, der aus der zweiten französischen Liga nach Bonn kam.


Die nächsten Spieltermine


· Freitag, 15.10. um 20:30 Uhr in Bonn

· Sonntag, 24.10. um 15 Uhr zu Hause gegen München

· Samstag, 30.10. um 18 Uhr in Ulm

· Sonntag, 7.11. um 15 Uhr zu Hause gegen Bamberg


Tickets für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online über http://www.fraport-skyliners.de oder an allen Vorverkaufsstellen von AdTicket.




Medieninformationen: FRAPORT SKYLINERS, Presseabteilung, vom 13.10.2021.