MVP Jaleen Smith erhält Dreijahresvertrag und komplettiert den ALBA-Kader

Der wertvollste Spieler der abgelaufenen easyCredit BBL-Saison kommt nach Berlin: Jaleen Smith hat bei ALBA einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2023/24 unterzeichnet. 2020/21 hat der vielseitige US-Guard für die MHP Riesen Ludwigsburg 15,2 Punkte, 5,1 Rebounds, 5,3 Assists und 1,7 Steals pro Partie aufgelegt und wurde für seine Leistungen als MVP der Bundesliga ausgezeichnet. Der 26 Jahre alte und 1,90 Meter große Guard ist der dritte und letzte Neuzugang im 16 Spieler umfassenden und von starker Kontinuität geprägten ALBA-Kader für die kommende Saison.


Der komplette ALBA-Kader 2021/22 im Überblick


ALBA-Sportdirektor Himar Ojeda: "In seinen bisherigen vier Saisons in Deutschland hat Jaleen immer hart an sich gearbeitet und sich kontinuierlich weiterentwickelt. Seine Einstellung und seine Fähigkeiten schätzen wir sehr. Wir sind überzeugt, dass er sich in unserem Programm noch weiter verbessern kann."


ALBA-Headcoach Israel González: "Jaleen Smith passt spielerisch und charakterlich hervorragend in unsere Mannschaft. Mit seiner Vielseitigkeit, Athletik und Spielintelligenz ist er sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eine große Verstärkung. Dass der Großteil unserer Spieler und Coaches der vergangenen Saison zusammen geblieben ist, hilft uns sehr und erleichtert die Integration der drei Neuzugänge. Das Team ist insgesamt jünger geworden und wird im Laufe der Saison viel lernen und sich verbessern."


Jaleen Smith: "ALBA ist ein sehr guter Platz für mich. Ich habe nur Gutes über die familiäre Atmosphäre innerhalb des Clubs gehört und der Spielstil von ALBA kommt mir sehr entgegen. Ich freue mich sehr darauf, mich zusammen mit ALBA in der EuroLeague mit den besten Teams Europas zu messen. Die Stadt Berlin fasziniert mich auch sehr und ich kann es kaum erwarten, sie weiter zu entdecken."


Jaleen Smith wurde am 24. November 1994 im texanischen Freeport in den USA geboren. In seiner Heimatstadt durchlief er das Sportprogramm der Brazosport High School und besuchte anschließend die University of New Hampshire. Dort spielte Smith vier Jahre lang für das Basketballteam der Universität und erzielte dort durchschnittlich 11,5 Punkte, 5,0 Rebounds und 3,0 Assists. Bereits am College bestach er durch seine Vielseitigkeit. So ist Smith der erste Spieler in der Geschichte der Wildcats, der in seiner Zeit am College mindestens 1.000 Punkte, 600 Rebounds und 260 Assists für sich verbuchen konnte.


Nach seinem College-Abschluss wagte Smith 2017 den Sprung nach Deutschland und unterschrieb einen Vertrag bei den MLP Academics Heidelberg aus der ProA. Hier startete er nach einer Eingewöhnungszeit im ersten Jahr in der zweiten Saison durch und erzielte in knapp 29 Minuten 12,7 Punkte, holte 4,1 Rebounds und verteilte 2,7 Assists. Mit diesen Leistungen weckte der Guard Interesse in der Bundesliga. Smith wechselte zur Spielzeit 2019/20 zu den MHP Riesen Ludwigsburg. Direkt in seiner ersten Saison erreichte der US-Amerikaner mit den Ludwigsburgern das Finale der BBL-Playoffs, musste sich dort jedoch den Albatrossen geschlagen geben. 2020/21 steigerte Smith sich weiter und wurde für durchschnittlich 15,2 Punkte, 5,1 Rebounds, 5,3 Assists und 1,7 Steals mit dem MVP-Titel belohnt.


In diesem Sommer lief Smith außerdem in fünf Spielen für das Summer-League-Team der Phoenix Suns auf und erzielte in knapp 27 Minuten pro Spiel 9,6 Punkte, 5,0 Rebounds und 4,2 Assists.


Statistiken:


SaisonTeamLigaGMPGPPGFG%3P%FT%RPGAPGSPG
2017/18HeidelbergProA3421,17,645,632,180,32,92,81,0
2018/19HeidelbergProA3728,912,758,639,484,23,92,71,5
2019/20LudwigsburgBBL3030,110,741,732,782,83,52,71,6
2020/21LudwigsburgBBL4133,515,241,032,787,75,15,31,7



Medieninformationen: ALBA Berlin, Presseabteilung, vom 25.08.2021.