Wiedersehen mit Trinchieri: Die Bayern-Basketballer verpflichten USSpielmacher Corey Walden für zwei Jahre bis 2023

Er ist ein knapp 1,90 Meter großes Energiebündel, steht auf „Pancakes!“ und kennt seinen neuen Trainer bestens: Die Bayern-Basketballer haben Aufbauspieler Corey Walden verpflichtet, der bald 29-jährige Amerikaner hat beim deutschen Pokalsieger einen Zweijahres-Vertrag bis 2023 unterschrieben. Walden weilte diese Woche bereits in München und absolvierte die Medizinchecks, Trainingsstart im Audi Dome wird Mitte August sein.


„Ich kenne Coach Trinchieri aus Belgrad, wir hatten eine geniale Saison und standen in jeder Liga oben bis zum Abbruch wegen Corona, die Verbindung damals war sehr stark“, sagte Walden am Freitag. „Ich will und werde auch jetzt in München dort helfen, wo ich gebraucht werde, damit wir viel Erfolg haben. Ich kenne Sisko aus der Adria-Liga, er ist ein großartiger Passer und ich eher ein scorender Point Guard; das passt also bestens und wir werden uns sehr gut ergänzen. Ich freue mich auf aber nicht nur auf ihn, sondern auf alle anderen Mitspieler und den Staff in München.“


Playmaking und aggressiv gegen den Ball


Walden, daheim in Daytona Beach, Florida, und ab kommendem Donnerstag nicht mehr 28, kam vergangene Saison für den serbischen Adria-Champion Roter Stern Belgrad auf durchschnittlich 10,5 Punkte und 1,8 Rebounds in der EuroLeague. In der Adriatic League (ABA), deren Gewinn ausschlaggebend war für die erneute Qualifikation von „Crvena zvezda“ für die Königsklasse, waren es elf Zähler pro Partie bei einer Dreier-Quote von knapp 41 Prozent.


„Corey ist seit längerem auf unserer Shortlist und er kennt das Trinchieri-System“, kommentierte FCBB-Sportdirektor Daniele Baiesi den nun besiegelten Deal. „Er ist eine super Ergänzung für unser Playmaking und zudem eine Verstärkung in der Verteidigung gegen den Ball. Er ist eine BasketballPersönlichkeit und ein exzellenter Teamplayer – wir sind superhappy, dass er zu uns kommt.“


Nach seiner College-Zeit und einem Jahr in der Ausbildungs-Liga der NBA plus Kurzvertrag bei den Boston Celtics begann Walden seine europäische Profikarriere vor fünf Jahren in Belgien, ehe er für zwei Saisons in Israel bei Holon groß aufspielte. In seinem zweiten Jahr wurde er dort nach 18,5 Punkten, 3,6 Rebounds und fünf Assists pro Partie zum MVP der SuperLeague gewählt.

MVP in Israel, stark an Trinchieris Seite und ABA-Champion mit Roter Stern


Es folgte der Wechsel zu Partizan – und zu Trainer Trinchieri, dem heutigen Bayern-Coach, wo man gemeinsam bis zum Abbruch der Saison sowohl im EuroCup (9,8 PpS, 3,5 RpS, 2,8 ApS, 45 % Dreier) als auch in der ABA die beste Bilanz hatte. Das weckte Begehrlichkeiten beim großen Erzrivalen Roter Stern („das sorgt in Belgrad natürlich für Emotionen“), wo Walden in der EuroLeague erstmals auflief und gut 23 Minuten auf dem Court stand.


COREY WALDEN (*5. August 1992, Ormond Beach, Florida/USA)


Point Guard/Shooting Guard – 1,88 m – 86 kg


Bis 2010: Seebreeze High School, Daytona Beach
2010 –2015: Stetson University, Eastern Kentucky University (NCAA)
2015 – 2016: Main Red Claws (NBA G League)
2016 – 2017: BC Telent Oostende (BEL)
2017 – 2019: Hapoel Holon B.C. (ISR)
2019 – 2020: Partizan Belgrad (SRB)
2020 – 2021: Roter Stern Belgrad (SRB)


Erfolge/Auszeichnungen:


Adriatic League 2021
Serbische Meisterschaft 2021
Serbischer Pokal 2020
Supercup Adriatic League 2019
Israelischer Pokal 2018
Belgischer Pokal 2017
Belgische Meisterschaft 2017
Liga-MVP Israel 2019
All-Israeli League First Team 2019
Israeli League All-Star 2019
First-team All-OVC 2015 (NCAA)
NCAA Division I Steal Leader 2015
OVC Defensive Player of the Year 2014, 2015 (NCAA)
OVC Tournament MVP 2014 (NCAA)
OVC All-Newcomer Team 2013 (NCAA)
A-Sun All-Freshman Team 2013 (NCAA)



Medieninformationen: FC Bayern München Basketball, Presseabteilung, vom 30.07.2021.