Langfristige Verträge für U20-Nationalspieler

Zwei aktuelle U20-Nationalspieler werden künftig das Trikot des SYNTAINICS MBC und – per Doppellizenz – seines Kooperationspartners BSW Sixers tragen: Der 19 Jahre alte Aufbauspieler Evans Rapieque und der gleichaltrige Center Hendrik Warner wechseln aus dem Nachwuchsprogramm des Deutschen Meisters ALBA BERLIN nach Weißenfels bzw. Sandersdorf.


Beide Spieler, die sich derzeit mit der U20-Nationalmannschaft des Deutschen Basketball Bundes (DBB) im Trainingslager im Bundesleistungszentrum Kienbaum befinden, unterschrieben langfristige Verträge über drei Spielzeiten. Sie sollen mit dem Profiteam der Wölfe trainieren und Spielpraxis bei den Sixers in der ProB sammeln.


Evans Rapieque und Hendrik Warner sind beide gebürtige Berliner, kennen sich seit vielen Jahren, durchliefen sämtliche Nachwuchsmannschaften von ALBA BERLIN und bauten im Frühjahr im Schul- und Leistungssportszentrum Berlin gemeinsam ihr Abitur. Vom DBB wurden sie von der U15 bis jetzt zur U20 in alle Nachwuchs-Nationalmannschaften berufen. In der kommenden Saison möchten beide den Schritt zum Basketballprofi gehen.


Evans Rapieque, Sohn eines Vaters aus Mosambik und einer Mutter aus der Mongolei, kam als Achtjähriger zu ALBA. 2017 und 2018 gewann er mit der U16 die JBBL-Meisterschaft. Im September 2019 debütierte er als 17-Jähriger beim Berliner Kooperationspartner LOK BERNAU in der ProB. In der vergangenen Saison stand Evans Rapieque in 22 ProB-Spielen durchschnittlich 23 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei durchschnittlich 5,7 Punkte und 3,1 Assists. Der 1,93 Meter große Aufbauspieler, dessen zwei Jahre jüngerer Bruder Elias in der NBBL-Mannschaft von ALBA spielt, kann auf den Positionen des Point Guards und des Shooting Guards eingesetzt werden. Seine Stärken liegen im Zug zum Korb und in der Verteidigung.


Hendrik Warner stieß 2016 als 14-Jähriger vom Stadtteilverein VfL Lichtenrade zu ALBA. 2017 und 2018 gewann er mit der U16 die JBBL-Meisterschaft. Im November 2020 debütierte der 2,08-Meter-Hüne für LOK BERNAU in der ProB. In zehn Partien in der dritthöchsten Spielklasse stand er achteinhalb Minuten auf dem Feld und markierte dabei 2,5 Punkte und 2,0 Rebounds im Schnitt. Seine Stärken liegen im körperlichen Spiel direkt unter dem Korb, zudem verfügt er über einen soliden Wurf aus der Mitteldistanz.


Stimmen:


Evans Rapieque: „Ich habe eine Konstellation gesucht, wo ich gleichzeitig Spielpraxis sammeln und bei den Profis reinschnuppern kann. Dies ist beim SYNTAINICS MBC und den BSW Sixers der Fall. Ich möchte hier einen Schritt nach vorne machen und mich weiterentwickeln. Nach Ende des Vertrages möchte ich ein etablierter Bundesligaspieler sein."


Hendrik Warner: „Das Programm des SYNTAINICS MBC und der BSW Sixers bietet mir die Gelegenheit, in der ProB zu spielen und mit einem Bundesligateam zu trainieren. Ich denke, dass diese Kombination für meine weitere Laufbahn die richtige ist. Über die ProB möchte ich den Schritt in die easyCredit BBL gehen. Mein Ziel ist es, mich individuell weiterzuentwickeln und mit der Mannschaft so gut abzuschneiden wie möglich."


Werner Gorsky (Assistenztrainer SYNTAINICS MBC): „Ich freue mich sehr, dass wir zwei so talentierte Spieler für unser Programm gewinnen konnten. Evans und Hendrik haben großes Potenzial, verfügen trotz ihres jungen Alters bereits über Erfahrung in der ProB und verstehen es, im Spiel Akzente zu setzen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass sie bei uns den nächsten Schritt in ihrer Karriere gehen wollen."


Der Kader für die Saison 2021/22 besteht bislang aus folgenden zehn Spielern:


Aufbau: Reginald Johnson Jr., Behnam Yakhchali, Leon Friederici, Vincent Friederici, Evans Rapieque

Flügel: Sergio Kerusch, Radii Caisin, Robin Danes

Center: Johannes Richter, Hendrik Warner


Trainer: Igor Jovovic, Djordje Pantelic, Werner Gorsky, Lukasz Orzechowski




Medieninformationen: SYNTAINICS MBC, Presseabteilung, vom 24.06.2021.