Niederlage in Göttingen – Radosavljevic geht

Ohne die angeschlagenen Roko Rogic und Philipp Hartwich stand das Team des SYNTAINICS MBC im letzten Testspiel vor dem Saisonstart in der easyCredit BBL auf verlorenem Boden. Bei der BG Göttingen musste es sich am Freitagabend mit 70:92 (31:59) geschlagen geben. Das Spiel war das letzte von Bogdan Radosavljevic im Wölfe-Dress. Der Center wird den Verein nach Ablauf seines Einmonatsvertrages verlassen und sich einem anderen Bundesligisten anschließen.


Kapitän David Brembly (13), AJ Brodeur (11) und Michal Michalak (10) punkteten bei der nicht-öffentlichen Partie im Göttinger Basketball-Zentrum zweistellig. Die Niedersachsen, die sich vergangenes Wochenende ungeschlagen als erstes Team für das TopFour-Turnier um den MAGENTA SPORT BBL Pokal qualifiziert hatten, stellten frühzeitig mit einem 9:0-Lauf zum 20:5 die Weichen auf Sieg. Die Wölfe gerieten zwischenzeitlich mit 31 Punkten in Rückstand (26:57).


Nach Seitenwechsel steigerte sich das Team deutlich bei den Rebounds und verbesserte seine Wurfquote von 33 in der ersten auf 47 Prozent in der zweiten Hälfte. Ein Schwachpunkt war das gesamte Spiel die schwache Freiwurfausbeute: Nur zehn von 20 Versuchen fanden ihren Weg in den Korb, bei Göttingen waren es 13 von 16. Der frühere Wölfe-Profi Benedikt Turudic kam für die Gastgeber auf elf Zähler.


Zum Auftakt der neuen Saison in der easyCredit BBL gastieren die Wölfe am Samstag, 7. November, bei den JobStairs GIESSEN 46ers.


SYNTAINICS MBC: Brembly (13 Punkte, 3 Dreier), Brodeur (11 Punkte, 6 Rebounds), Michalak (10 Punkte), Hill (9 Punkte, 8 Rebounds), Radosavljevic (7 Punkte), Hooker (5 Punkte, 4 Assists), Krstanovic (4 Punkte, 5 Assists), Kerusch (4 Punkte), Friederici (3 Punkte), Coleman (3 Punkte).


Medieninformation: SYNTAINICS MBC