Posts by ülüm

    Danke @ all für die vielen Tipps und Links. Mir brummt der Kopf.

    Für mich als Kohlengriller ist es nicht ganz einfach die ganzen Features zu lernen die Gasgrills haben und danach zu beurteilen was ein Muß ist, was sinnvoll und praktisch ist und was nur Spielerei oder Quatsch ist.. Da wäre ich noch für den einen oder anderen Rat dankbar.


    Hauptforderung außer Grillfunktion ist immer noch die Nutzbarkeit als Außenküche. Kann man außer auf dem Seitenbrenner auch auf den Grillbrennern mit Pfannen und Töpfen kochen? Als meine Frau mir vor Jahren mit "Außenküche" in den Ohren lag, hatte ich im Web einige Grill-Herd-Kombis gefunden. Auch für den Camping-Bereich. Anscheinend gibts die nicht mehr. In Frankreich, wo die meisten mit Gas kochen, wäre das kein Problem. Da gibts Herde, Grills, Kombis für Aussen und Innen in Hülle und Fülle. Aber deswegen extra nach Straßburg zu schippern ist auch Quatsch. Ich kann es ihr auch nicht mehr ausreden. Chefin hat entschieden - Widerspruch sinnlos!


    Leichte Reinigung ist sicher auch ein Thema. Von daher sollte man vielleicht auf VA-Fettpfannen/Schubladen achten. Möglichst Edelstahl damit man die Teile in die Spülmaschine geben kann. Von daher scheint mir der Hinweis von Satchmo mit den Edelstahlplatten total sinnvoll.

    Aber gleich danach fragt sich der eingefleischte Kohlengriller: Was bleibt denn dann noch vom Grillen übrig? Wird das Teil dann nicht eher zu einer großen Freiluft-Bratpfanne ? Muss ich die dann jedesmal rausnehmen, wenn meine Frau kochen will? Sofern das überhaupt geht bzw. es die diese Grills bei uns überhaupt gibt.


    Weil ich bei Geräten grundsätzlich unvernünftig bin und bei jedem Feature sage: Will ich ... Brauche ich...auch wenn ichs (fast) nie brauche und das auch schon vorher weiß...versuche ich mal vernünftig zu sein. Deshalb mal ein paar Fragen zu den Features:


    - Infrarotzone (Backburner?): Soll dem Warmhalten großer Fleischstücke, Braten, Spanferkeln oder ähnlichem dienen oder auch zum Grillen?

    - Turbo-Brenner oder Turbozone im Grillbereich: Wozu dient die? Zum schnellen Grillen bzw. Braten von Steaks etc.?

    - Sichtfenster habe ich schon immer an unseren Kugelgrills vermisst. Haben aber scheinbarnur die Enders-Grills

    - Hat jmd. sonst noch einen Tipp für ein sinnvolles Feature oder Zubehör?


    Bzgl. Enders: Ein Nachbar hat einen kleinen 2-flammigen Enders ohne Seitenbrenner und ist bisher total zufreiden. Die Marke scheint auch eher zu den qualitativ hochwertigen Herstellern zu gehören. Zumindest vom Preisniveau her.

    Staiger wollte bereits vor mehreren Jahren immer wieder nach Ulm (ist ja aus Blaustein) und hat das so auch in seinem Umfeld kommuniziert, dass er gerne hier spielen würde. Dies wurde aber stets von Thomas Stoll verhindert, oftmals hieß es man brauche keinen reinen 3er schützen...


    Richtig....so wird das offiziell (TS) seit Jahren kommuniziert. Luccas Entscheidung pro Uspring und pro Iowa State statt RU, mögen zu Ralph Junges Zeiten den Grund dafür geliefert haben. Aber ob das immer noch so stimmt?

    Aus einer privaten Quelle, die ich hier sicher nicht nennen kann und werde, kommt die Info, dass RU im Jahr 2015/16 massiv an Lucca dran war und ihn verpflichten wollte. Man konnte sich aber nicht einigen. Ergo ischer nach Bamberg bzw. dort geblieben.

    Wie immer bei Quellen aus zweiter Hand gilt: keine Gewähr! Bisher hatte ich aber nie Grund an dieser Quelle zu zweifeln.

    Aber ganz egal...unabhängig davon glaube ich, seit Junges Abgang und Wechsel N'berg 2014, eh nicht mehr an das Urspring-Verdikt.

    Scotty1975  

    Ich bin zar offen für alle Marken aber eigentlich schon ein Weber-Fan von den Holzkohlegrills her. Die haben einfach eine sehr gute Qualität.

    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus die Gasgrills auch. Eine Beratung und persönliches Angucken wäre mir schon sehr wichtig.

    Weil die ganzen technischen Features, Begriffe und Parameter die man so liest, sagen mir als Kohlegriller bisher wenig bis nix.

    Danke für den Tipp!

    Hab mal ne dringende Frage: Die beste Ehefrau von allen ist der Meinung, dass wegen der ungewissen Herkunft von Grillkohle und der zweifelhaften FSC-Zertifizierung der Umwelt zuliebe mein heiliger Holzkohle-Weber-Kugelgrill stillgelegt und ein Gasgrill mit Seitenbrenner angeschafft werden muss, den man auch mal als Außenküche zum Kochen verwenden kann.

    Als Südfranzösin ist sie das von früher und Urlauben her gewohnt. Nur haben die dort eh innen wie außen meistens Gasherde bzw. Gasanschlüsse. Er soll also mit Propangasflasche betrieben werden und fähig sein, dass man mit ihm nicht grillen sondern auf ihm auch mal mit mehreren Töpfen kochen kann. _verwirrt


    Bitte nicht nach der Logik fragen -> weibliche Logik !!! Und wenn sie sich mal was in den Kopf gesetzt haben....nicht widersprechen! Besser ist das.


    Sie hat mich überrumpel, will gleich Nägel mit Köpfen machen und ich steh gerade total auf dem Schlauch. Meine Kumpels sind alles Kohle-Griller und haben auch keine Ahnung.

    Wo kauft man denn am besten Gasgrills? Im Internet? In Baumärkten? Gibts spezielle Fachgeschäfte? Welche Marken haben die beste Qualität? Worauf muss man achten? Kann man bestimmte Geräte empfehlen? Grobe Parameter: Breiter wie 1,30m soll ernicht sein und viel mehr wie € 500 will ich nicht dafür ausgeben.


    Man muss scharf trennen zwischen einem Gutachten welches im Leistungsfall (es fließt Geld) von einem Sozialversicherungsträger oder einer Privaten Krankenversicherung bestellt wird. Die sind incl. Anamnese sehr viel umfangreicher und detaillierter und der Besteller erhält das komplette Gutachten (nicht nur Auszüge), welches er ja auch kpl. bezahlt.


    Betriebsärzte sind nur zur Beantwortung der für die Beschäftigung notwendigen Fragesstellungen berechtigt aber ohne Diagnose.

    Weitergehende Auskünfte dürfen nicht erteilt werden.


    AG darf fragen ob der Mitarbeiter überhaupt arbeitsfähig ist oder Einschränkungen vorliegen.

    Bei einem Lagerarbeiter darf der Arzt mitteilen, dass er zum Heben schwerer Lasten geeignet/ungeeignet ist bzw. bis zu wieviel Kg aber nicht warum.

    Bei einem Fahrer oder Außendienstler mit Firmen-PKW darf der Arzt mitteilen, dass der Mitarbeiter/in aus seiner Sicht nicht zum Führen von Fahrzeugen geeignet ist. Er darf dem AG z.B. nicht sagen, dass er zu dieser Einschätzung auf Grund von Rückständen von Drogen im Urin oder Blutalkoholwerten kam.

    Ob ein MA gerade den Tripper hat oder vor Jahren Pfeiffersches Drüsenfieber, geht den AG nix an, weil es für die o.g. Fragestellung nicht relevant ist.

    Ich kann es mir nicht vorstellen das Tim untersucht wurde und ihm der Befund durch die Ärzte nicht mitgeteilt wurde.

    schalten wir mal alle kurz das Gehirn an: Ratiopharm Ulm kann von den Ergebnissen eines med. checks nur Kenntis haben, wenn TO sie von ihrer ärztlichen Schweigepflicht entbindet. Und dann soll der Patient die Diagnose nicht kennen? Come on... lassen wir die Naivität mal sein...


    Das hat nichts mit der Schweigepflicht zu tun. Niemand kann zum Arztbesuch verpflichtet werden. Aber man hat im Sozialversicherungsrecht und noch mehr bei Privatversicherungen (z.B. Krankentagegeldversicherungen) eine Mitwirkungspflicht, aus der sich die Pflicht zur Untersuchung ergibt.


    Von der Diagnose wird man m.W. nur dann automatisch unterrichtet, wenn man zum Zeitpunkt der Untersuchung bereits anwaltlich vertreten wird. Anwalt erhält automatisch 1 Kopie des Gutachtens.

    Der Patient hat aber das Recht auf Akteneinsicht. Die kann er privatrechtlich via Anwalt erwirken oder im persönlichen Gespräch mit dem Besteller des Gutachtens.


    Es wäre also durchaus möglich, dass TO nach der RKU-Untersuchung keine Auskunft und keine Kope des Gutachtens erhalten hat. War auch bei mir vor einigen Jahren mal so. Dann muss er sich halt einen Anwalt nehmen.

    _glotzen


    Wollen die jede Position doppelt besetzen? Welche Abgänge haben denn die Bayern bisher definitiv?

    Natürlich wollen sie jede Position doppelt besetzen! Warum denn auch nicht? Damit wären sie zumindest dann gut aufgestellt was die Belastung betrifft!!! Geld ist genug vorhanden also warum nicht einsetzen???


    Hast natürlich Recht. Doppelbesetzung ist auch falsch. Das läuft dann schon eher Richtung Dreifachbesetzung bzw. Team BBL und Team EL