Posts by ülüm

    pemex

    Ich kann nicht behaupten, dass ich bei Kurzgebratenem wie Steaks und Würste immer den Unterschied geschmeckt hätte. Eher nicht!

    Aber bei Grillgut das länger braucht, vielleicht sogar Stunden braucht, schmeckt man den Unterschied krass deutlich. Du merkst doch sicher auch den Unterschied von einem Spanferkel, das auf offenem Feuer/Grill/Smoker gebraten wurde und jenem, das von Elektro- oder Gasgrill kam. Wenn du den Unterschied nicht schmecken kannst, weiß ich auch nicht....


    Für mich sind beide Aussagen schlüssig. Sowohl die von TO und AÖ. Da ich aber bei der Besprechung nicht persönlich anwesend war und es anscheinend auch keine schriftliche Abmachung dazu gibt, bleibt das Ganze für mich Aussage gegen Aussage. Ich kann hier weder der einen noch der anderen Seite recht geben. Die ganze Wahrheit werden wir nie erfahren.


    P.S. Den letzten Satz hätte sich AÖ aber schenken können (...böser Club...). Das ist auch nichts anderes als emotionale Stimmungsmache, welche TO subtil im Interview angelastet wird.

    PapaMoll Ja, das sind wir Deutsche wohl geworden. Aber was BBQ-Technik generell, Gewürze und Fleisch-Rezepte angeht, können wir den den Amis, Aussis und Kiwis noch eine ganze Menge dazulernen.


    Auch beim Weber-Kugelgrill bin ich voll bei dir: Die fehlende Höhenverstellung ist das einzige Manko. Ich bin aber nicht sicher, ob es von Weber jetzt Modelle mit Höhenverstellung gibt. Gesehen habe ich schon welche, weiß aber nicht ob die von Weber waren.

    Da wir auch gerne im Winter im Schnee grillen, steht meiner seit 12 jahren das ganze Jahr im Freien; nur unter einem Vordach gegen Regen + Schnee geschützt. Sonst kriegt er die volle Witterung ab. Bin immer zu faul die Haube drüber zu machen. Rentiert sich auch nicht. Nur die VA-Haken für den Zubehör und Zubehör selbst haben a bissl Rost angesetzt. Der Korpus selbst sieht aus wie nagelneu. Unkaputtbar. Den können wahrscheinlich noch meine Urenkel nutzen.


    Cayenne Muss ich dir als Frau die weibliche Logik erklären ??? _grin_blink

    Chefin(nen) hat (haben) entschieden - ergo: männliche Widerrede mit vernünftigen Argumenten völli sinnlos. Einfach machen!

    Die Ladies kriegen ihren topffähigen, eierlegenden Wollmilch-Gasgrill und wir Jungs machen weiter unser Ding.


    Was die Ökologie angeht hast du wahrscheinlich recht aber ich bin kein Experte. Für mein Verständnis ist und bleibt (Propan-) Gas ein endlicher fossiler Brennstoff. Auch wenn es derzeit weltweit noch riesige Mengen an billigem Erdgas gibt.

    Von daher wäre Holzkohle aus heimischer, nachwachsender Bewirtschaftung m.E. sogar ökologischer. Aber sicher nicht, wenn in der Ukraine und Nigeria für den europäischen Grillbedarf jedes Jahr riesige Urwaldflächen umgelegt werden. Dann die Kohle in Polen äußerst dubios vermischt und mit FSC zertifiziert wird und von dort dann europaweit umgeschlagen wird . Von daher können wir unsere Ladies schon verstehen und haben Besserung gelobt. Und mit dem Tipp von mensal haben wir ja eine gute Alternative gefunden.

    mensal Genau so sehen wir das auch...und wehe eine (oder mehrere) der Ladies kommt dann mit so einem Alibi-Spießchen in der Hand rüber mit dem Spruch "Hey Jungs, könnt ihr mir das mas kurz grillen...was macht ihr denn hier so alleine...darf ich mich mal dazu setzen?....dann schepperts aber im Gebüsch _angry_grin_blink


    Eine alternative Kohle aus heimischen, nachwachseneden Baumbeständen suche ich schon lange und kam dann auf die Idee mit den Köhlereien. Aber die wenigen, die es noch gibt, sind meistens zu weit weg und/oder verkaufen nicht an Privat. Die Köhlerei Wengert wollte mir damals nix verkaufen. Die Manufaktur-Kohle haben wir alle übersehen. Die nächste Verkaufsstelle ist in Schemmerhofen. Einer von uns wohnt in der Nähe und wird die uns besorgen + mitbringen. Super Tipp...nochmals Danke _zustimmung

    mensal : Nee, diese Kohle kannte bisher keiner von uns. Wir waren da bisher ziemlich unbedarft und dachten, wenn das FSC-Zeichen drauf ist, sei alles gut und haben Kohle aus den Baumärkten gekauft. Ich nahm bisher meistens die Eierbriketts von Weber. Die sind zwar teurer aber ergiebiger, weil sie viel besser und länger brennen. Außerdem rasseln da nicht immer kleinteilige Stücke durch den Anzündkamin.


    Im Gegensatz zu mir ist meine Frau für dieses Thema schon länger sensibilisiert und wurde halt letzte Woche über den TV-Bericht über die polnisch-ukrainische-nigerianische Holzkohlen-Mafia endültig in Rage gebracht. Sie hat ja auch irgendwo recht.

    Pro Saison (12 Monate....auch im Winter!) jagen wir schon die Kohle mehrerer Bäume durch den Grill. Meine Freunde, Söhne + Schwiegersöhne sind ne Holzkohlengrill-Gang. Wir die packen die Geräte an Wochenenden auch gerne mal ein, besuchen uns und machen Grillsessions in trauter Männerrunde. Reine Männersache. Unsere Frauen dürfen mitessen...aber nicht mitgrillen. Man braucht ja auch mal Zeit für Männergespräche und Themen, die nicht für Frauenohren bestimmt sind. Das ist dann viell. auch der 2. (heimliche) Grund warum jetzt auf einmal die Kohlengrills ab- und ein großer Gasgrill angeschafft werden soll. Werden wir uns aber nicht nehmen lassen. Die Ladies kriegen ihren Gasgrill und wir schieben unsere Kugelgrills und Smoker ans andere Ende vom Garten. Mit der Manufaktur-Kohle haben wir ja eine öklogisch saubere Alternative und Ausrede.

    Sehr guter Tipp...Danke._zustimmung You saved our BBQ for men only _zustimmung_grin

    Ich verstehe nicht ganz wieso Bostic von manchen überhaupt auf Groß vernordet wird. Die von TL im Interview erwähnte 'rim protection' sehe ich bei Bostic nicht. Wenn, dann sehe ich ihn auf 1-2. Auch mit und wegen seiner Erfahrung.

    Deshalb glaube ich schon, dass noch ein Spieler für 4,5 geholt wird. Ein langsamer Bigman der v.a. rebounden und blocken kann und soll, wäre aus der Zeit gefallen und passt auch nicht zum Ulmer Spiel. Ein Spieler wie Raymar war einfach ein Glücksfall.


    Aber was ist denn das Anforderungsprofil von TL und welcher Spielertyp würde uns Fans zufrieden stellen?

    Einer der sich defensiv wie offensiv unterm Korb behaupten kann, relativ schnell und beweglich ist, ein gutes Auge für Mitspieler und ein gutes Ballhandling + Paßspiel hat, einen guten MD-Schuss hat, vielleicht sogar 3er kann...oder zumindest ausbaufähiges Talent für solche Skills mitbringt. Hab ich waqs vergesswen? Schon ein bischen viel auf einmal. Da beißt sich ein bischen der Hund in den Schwanz.


    Aber wo, wenn nicht in der Summerleague, findet man einen dermaßen talentierten, jungen, bezahlbaren Spieler ? Ich bin überzeugt, dass da noch ein Großer kommt.

    Ja ok, kann ich nachvollziehen!

    Aber umgekehrt fällt es mir genauso schwer zu glauben, dass TO den Kopf geschüttelt hätte, wenn TS auf die Reha in Ulm bestanden hätte oder ihm Kosequenzen angedroht hätte, für den Fall, dass er in den USA nachweislich die Reha schwänzt oder die Reha dort med. nachweislich keine Besserung bringt.


    Da von uns keiner die Verträge kennt und auch keiner von uns bei den persönlichen Gesprächen dabei war, steht für uns Fans objektiv Aussage gegen Aussage. Subjektiv wird jeder glauben was er will. Oder wie es jemand gestern so treffend formuliert hat: Die Wahrheit liegt irgendwo da draussen...

    Mach die Welt, wie sie mir gefällt...

    Ich jedenfalls kenne weder den Inhalt von Ohlbrechts Vertrag, noch die Untersuchungsergebnisse. Daher kann ich nur sagen, dass ich nichts sagen kann, weil mir jegliche Kenntnisse der (unabhänigen) Tatsachen fehlen.


    Nur soviel:

    Einerseits finde ich es auch sehr verwunderlich, ... direkt nach Saisonende zum Urlauben in die USA reist. Eigentlich hätte ich erwartet, dass Ohlbrecht hier in Ulm, mit Unterstützung des Staffs, individuell trainiert, arbeitet, eventuell Behandlungen in Anspruch nimmt etc. Hat in meinen Augen schon ein Stück mit Profitum zu tun...


    Du sagst ja selbst, dass du keinerlei Vertragsinhalte und Tatsachen kennst. Dazu würde ich auch mündl./schriftl. Absprachen zählen. Mal von den persönlichen Erwartungen abgesehen, weiß doch keiner von uns ob diese USA-Rückreise abgesprochen war oder evtl. gegen den Wunsch von RU erfolgte. TMG hatte damals einen Teil seiner Reha im Sommer hier und einen Teil in Housten gemacht, wenn ich mich recht erinnere.


    Ich würde dir beiflichten, wenn er gegen den Wunsch von RU die Reha in Ulm abgelehnt, zurück in die USA wäre und Reha und Training dort vernachlässigt hätte. Aber aus dem was bisher öffentlich wurde, erschließt sich das nicht. Es sei denn du hast private Insider-Infos. Dann ist das natürlich was anderes.

    Vielleicht lässt sich dir Anschaffung ja mit heimischer Grillholzkohle verhindern?


    Im Lonetal (dort wo auf der A7 diese Vorsicht Rauch! Schilder stehen) gibt es eine Köhlerei. Das Holz kommt von hier und man kann super damit grillen.


    Das ist wahrscheinlich die Köhlerei Wengert in der Nähe von Heidenheim. Bei denen hatte ich schon vor Jahren mal angefragt. Die beliefern aber nur die Industrie in Großmengen hat es damals geheißen. Aber ich werde nochmal nachfragen. Hk aus heimischer Produktion direkt ab Hersteller zu bekommen, ist schier unmöglich, weil es nur noch eine Handvoll Köhlereien in Deutschland gibt und die nicht an Privat verkaufen.


    cbu80 Sobald ich einen geeigneten gefunden habe, kriegst Bescheid.