Posts by ülüm

    Beruhigend ist, dass es so ziemlich allen Vereinen ähnlich geht. Ausnahme ist vielleicht MUC. Ich weiß aber nicht, ob die immer noch wie in der Anfangszeit nennenswert vom Fußball querfinanziert werden oder falls ja, wieviel das ist und ob das nächste Saison dann auch noch so sein wird.

    Auf jedenfall finde ich die Ulmer Maxime, nur auszugeben was man hat, goldrichtig und vernünftig. Das hat Ulm seit 2001 gesund wachsen lassen. Finanzielles Harakiri wäre es, jetzt Verträge aufrecht zu erhalten oder neue zu schliessen ohne zu wissen was in den nächsten Monaten passieren wird. Spannend wird es im Sommerloch auf jeden Fall mal wieder. Aber das sind wir in Ulm ja schon gewohnt. Annual business sozusagen.

    .... Stoll, Leibenath und Co. wären ganz schön blöd wenn sie eine Option nicht ziehen würden. Sofern es überhaupt eine gibt und nicht den besagten 2-Jahresvertrag. Vor allem seine Leistungen waren stets sehr gut und er kam auch zurück für das Finalturnier in München, was durchaus keine Selbstverständlichkeit ist.


    Warum sollte Willis die eventuelle Option zum Ausstieg ziehen? ...

    War Willis während des Lockdowns nicht sogar in Ulm geblieben ?

    Er und Familie hat sich in dem "märchenhaft schönen" Ulm offensichtlich pudelwohl gefühlt und für mich klingt das so, dass er absolut nichts dagegen hätte noch eine Saison hier zu spielen. Ob das jetzt per Option oder 2-Jahresvertrag geschieht ist ja mal egal. Die Entscheidung pro oder contra liegt also eher beim Verein allein. An ein konkurrenzlos überlegenes Angebot aus dem Ausland kann ich im Moment nicht glauben.

    Es gibt niemanden in der Liga, der mit Perfektion dreckiger, zerstörerischer spielt als LuBu. Und das war keine Kritik, sondern ist nunmal LuBu.

    Wenn man das Zitat von Papa Moll in seiner Gänze zitieren würde, dann wäre auch ersichtlich, dass seine Bewertung null despektierlich gemeint war!!


    Aber das kennt man ja leider in der aktuellen Zeit... #fakenews#

    Dass das nicht despektierlich gemeint ist, steht schon im Zitat selbst! Und im nicht zitierten Kontext auch.


    Aber man kannte das ja zu allen Zeiten.. #werlesenkannist...#

    ... Weil dann hat man gegen LuBu keine Chance. Es gibt niemanden in der Liga, der mit Perfektion dreckiger, zerstörerischer spielt als LuBu. Und das war keine Kritik, sondern ist nunmal LuBu.

    Wir können da nicht mithalten. .

    Hat je ein Patrick-Team so arg viel anders gespielt? Es ist halt die Spielweise eines tendenziell spielerisch unterlegenen Teams um die Kreise des Gegners zu stören und dem Spiel den eigenen Stempel und eigenen Stärken aufzudrücken. Siehe Göttinger Small Ball Gurad-Terror dazumal. Alles legitim und bisher sehr erfolgreich Ich weiß nicht, ob man das jetzt unbedingt "dreckig" nennen muss. Aber egal....sauspannend war es auf alle Fälle.

    ... An sich hab ich nichts gegen die App, ich glaube nur nicht an ihren Erfolg. Daher bin ich unschlüssig, ob ich sie nutzen soll. Mehr ist es nicht ?


    Außerdem heißt Glauben bekanntlich: Ncht Wissen. D.h. folglich, dass du auch nicht weißt, ob sie eben nicht doch "Erfolg" hat.

    Genau, das heißt es und bedeutet auch, dass du auch nicht weißt, dass sie was bewirkt.

    Doch, ich weiß zumindest, dass sie etwas bewirken wird, falls die Infektionszahlen wieder steigen sollten und genügend Leute bis dahin die App installiert haben.

    Im Gegensatz zu dir habe ich aber nicht vom "Erfolg" der App gesprochen. Wenn du weder Kriterien zur Bestimmung des Erfolgs von Irgendwas hast, noch messbaren Parameter definiert hast, kannst du weder Erfolg noch Misserfolg von Irgendwas bestimmen.


    Korrigiere mich, wenn ich was falsches sage: Wir wissen, Stand heute, dass das Virus sich bevorzugt über Aerosole verbreitet und bevorzugt über die Nase aufgenommen wird.

    Stelle dir also vor, du würdest in einem Großraumbüro arbeiten. Oder wärst Verkäufer in einem der vielen kleinen Geschäfte (20-60 m²) die es in Ulm und wahrscheinlich auch in Bamberg gibt. Du als Kunde bist da vielleicht nur wenige Minuten aber du als Verkäufer stehst da 8h von morgens bis abends. Im Sommer können die vielleicht Fenster und Türen öffnen aber 7,8 Monate im Jahr sind die zu. Da würdest auch du (oder dein Arbeitgeber! ) mit Sicherheit wissen wollen, ob einer deiner Kollegen oder Kunden, den du vielleicht persönlich beraten hast, in den folgenden 14 Tagen nachträglich positiv getestet wurde und folglich das Infektionsrisiko für dich und deine Kollegen/innen (stark) erhöht ist. Die Behörden könnten dann entscheiden wie weiter vorgegangen wird.

    Wenn man dann deine Bamberger Zahlen zu Grunde legt: 3 Infizierte -> Dunkelziffer 30 Menschen unerkannt, dann ist dieses Szenario alles Andere als unwahrscheinlich. 30 Menschen mit asymptomatischem Verlauf oder wenig Symptomen oder die ihre Symptome bewußt ignorieren, stehen ja nicht still in der Ecke. Die gehen arbeiten, einkaufen, essen und alles Weitere auch.


    Wenn natürlich weder du noch dein Kunde die App installiert hat, kann sie nicht funktionieren und das beschriebene Szenario so nicht stattfinden. Das ist auch klar.

    ... An sich hab ich nichts gegen die App, ich glaube nur nicht an ihren Erfolg. Daher bin ich unschlüssig, ob ich sie nutzen soll. Mehr ist es nicht ?

    Definiere mal bitte den "Erfolg" dieser App. Wie mißt man die bzw. wie würdest du persönlich sie messen?

    Außerdem heißt Glauben bekanntlich: Ncht Wissen. D.h. folglich, dass du auch nicht weißt, ob sie eben nicht doch "Erfolg" hat.

    Also für mich eigentlich noch ein klares Argument pro Installation der App, weil sie gleichzeitig nichts und niemand schadet und nichts kostet.

    ausgeleierter alter Firlefanz...Das erklärt, warum du nicht auf andere Argumente eingehen willst. Im Prinzip ist das genau das, was man Impfgegnern und Coronademonstranten auch zurecht vorwirft, nämlich dass sie nicht bereit sind, andere Sichtweisen zuzulassen. Die Argumente, die gegen einen Erfolg der App sprechen, stehen auf den letzten Seiten dieses Threads.

    Wenn du mit soviel Impf- und fanatischen "Corona-Gegnern", esoterischen Corona-Bezweiflern, fanatisch-fundamentalistischen und latent aggressiven Anti-Corona-Demonstranten diskutiert hättest wie ich und dabei versucht hättest, sie mit vernünftigen, objektiven und auch wissenschaftlich begründeten Argumenten zu überzeugen, dann würdest du wissen warum ich das Firlefanz nenne...und das ist noch höflich formuliert!

    Auf den letzten Seiten des Threads steht auch kein neues Argument. Das einzige was dort steht und worauf du dich beziehst ist die Behauptung, dass sie keinen Erfolg haben wird. Statt der App eine Chance zu geben und auch das Positive an ihr zu sehen, wird sie erstmal gleich in den Dreck gestampft. Es wird krampfhaft und mit aller Energie nach lauter Argumenten gesucht, warum sie garn nicht funktionieren kann. Das ist typisch deutsch. Man könnte es ja auch mal umgekehrt machen: Gib ihr eine Chance und wenn sie im Ernstfall (2. Welle) nicht funzt oder man sie nicht mehr braucht, weil der Coronavirus bis dahin ausgestorben ist oder ein Serum gefunden wurde, brauchst sie ja nur einfach deinstallieren. Welcher Zacken bricht dir da aus der Krone ???

    Die Motivation die App nicht zu installieren kann ich beim besten Willen rational nicht nachvollziehen.

    Du bist doch genauso voreingenommen, da du genauso wenig auf die auch hier erwähnten Argumente eingehen willst, wie diejenigen, denen du einen gewissen Starrsinn unterstellst....

    Warum wundert es mich nicht, dass jetzt genau diese Leier kommt? Auf welche hier erwähnten Argumente soll ich denn noch eingehen? Nenne mir doch mal bitte welche! Habe ich welche überlesen?

    Btw: Umgekehrt gehst auch du nicht auf meine Fragen ein. Oder erkläre mir doch mal bitte warum ein Impfgegner scheinbar zwangsläufig ein Appgegner sein muss ?!

    Ja, die Argumente hast du wohl überlesen. ...

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: Welche denn? Nenn mir doch welche.

    Aber komm bitte nicht mit dem ausgeleierten alten Firlefanz, den man schon seit Wochen und Monaten hört und (auch hier) schon zigfach schlüssig widerlegt wurde.