Posts by 0203

    Danke für die Info deinerseits, dass du auch bei dem Thema für Aufklärung sorgst. Sind die PK's dann bei internationalen Spielen nicht generell auf Englisch?


    Die Vereine der ProA (die Kollegen in Baunach werden es wissen) sind verpflichtet die Pressekonferenzen aufzuzeichnen und der Liga zur Verfügung zu stellen. Deshalb ging ich davon aus, dies wäre in der BBL ebenfalls der Fall. Sie auf eigenen Kanälen zu teilen, ist wie gesagt lediglich ein Service für die Fans.


    Paragraph 44, Punkt 4 der Spielordnung der ProA:

    Die Pressekonferenzen sind mit einer Videokamera in voller Länge aufzuzeichnen und der BARMER 2.

    Basketball Bundesliga spätestens 20 Stunden nach angesetztem Spielbeginn zur Ausstrahlung zur

    Verfügung zu stellen. Die Aufzeichnung der Videos muss mindestens in HD (720p) sowie im 16:9 Format

    erfolgen. Es ist darauf zu achten, dass Tischmikrofone oder aber Handmikrofone benutzt werden.

    Weiß den jemand wie viele Pressevertreter den überhaupt da waren? Finde es sehr schade das so wenige Frage gestellt werden. Zur Not könnten die Fragen ja auf deutsch gestellt werden und von unserem Pressesprecher übersetzt werden. Oder ist hier Englisch als Fragesprache vorgeschrieben?


    Die ratiopharm PKs auch nur noch auf Englisch? Für wenn macht man den die PKs? Werden die englisch sprechenden Trainer dann vom Pressesprecher übersetzt? Für den Verband und die Presse weil es vorgeschrieben ist? Wenn man als Liga die Basis verbreitern will und mehr Menschen für Basketball interessieren sollte man aus meiner Sicht zu mindestens eine deutsche Übersetzung/ Nachvertonung bzw. Untertitel vorschreiben.

    Für wen man eine PRESSEkonferenz macht? Wie der Name schon sagt für die Presse bzw jegliche Medien, egal ob Print, Online oder TV. Nur wenige Standorte stellen diese dann auch wie Ulm immer online. PK´s sind nicht dafür da die Basis zu verbreitern, es ist lediglich ein Service des Vereins diese auf YouTube oder den eigenen Kanälen hochzuladen. Die PK selbst ist zu filmen und auf dem LigaServer online zu stellen. Weil eben schon gefilmt wird, blieb es in Ulm immer dabei das Material auch online zu stellen. Es gibt lediglich 2-3 andere Teams (von den beiden EL Teams ist in der vergangenen Saison keine zu finden) die das auch anbieten.

    Übrigens wird bei allen immer auf Englisch gefragt, sobald ein nicht deutschsprachiger Coach teilnimmt - auch bei Ulm bisher.

    Die ungarische Nationalmannschaft, ein B-Division Land. Und bei Crailsheims Herrera jubelt man auch weil er für Chile spielt?!

    Also es ging um BBL Rotationsspieler und dazu zählt Omuvwie nicht (Zitat Roijakkers letzte Woche)

    Köppel hat genau wie viele BBL Spiele bestritten?

    Wenn wir die ProA mit aufnehmen, dann wird die Liste auch bei anderen Teams deutlich länger.


    Ferner und gerade die Wenzl Brüder (26 und 28) sind (deutlich) älter als 22.

    Wieviel BBL-fähige Spieler sind denn in den letzten 10 Jahren aus tollen Jugendprogrammen heraus gekommen? ....ich glaube da herrscht allgemein eine etwas falsche Vorstellung/Erwartung :-)

    Was sind denn "tolle Jugendprogramme"?

    Das was andere Teams im Gegensatz zu uns haben - zumindest wenn man die Kommentare mancher so liest...

    Also bei Ulm fällt mir an BBL-Spieler keiner wirklich ein.


    Ich weiß nicht wie sehr das an deiner Frage vorbei geht, aber mal nur ganz spontan so.


    WoBo und Florian Koch (Bonn), Olinde (Hamburg), Giffey, Mattiseck, Schneider, Saibou, Seiferth, Konga (ehemals Konsti Klein), Zylka (Berlin), Jallow, Freudenberg, Kovacevic (Bayern), Meisner, Lagerpusch (Braunschweig), Lischka, Pjanic, Lockhart, Christen (Gießen), Richter, Stuckey, Obst, Thiemann, Tadda, Kratzer, Schmidt (Bamberg), Freese, Hollatz (Oldenburg), Keßen, Bleck, Günther (Hagen)


    Und das sind jetzt mal nur die Spieler, die in der kommenden Saison BBL spielen (Liste sicher nicht vollständig). Also ausgenommen alle die im Ausland aktiv sind und ebenfalls noch zu diesen Teams gehören wie Bonga (Frankfurt), Voigtmann (Jena) oder Barthel (Heidelberg). Und in den letzten 10 Jahren sind da sicherlich noch mehr aus den Jugendprogrammen gekommen.

    Die Orange Academy war bis auf die verletzten Spieler komplett (Bretzel, Lanmüller u. Fazekas). Ohne weitere Verstärkungen wird das eher ein schwierige Saison für die Academy.

    War Diallo dabei ? Der fehlte zumindest gegen Limburg.


    Ja, das sehe ich ebenfalls so. Vor allem da die beiden Aufsteiger nicht nur das Ziel Klassenerhalt über Playdowns haben und mit einigen ProA und sogar bundesligaserfahrenen Spielern im Kader kommen.


    Wer sich übrigens ein Bild von Gavel als Coach und der Orange Academy machen will. Am Samstag um 19 Uhr findet ein öffentliches Testspiel in Ehingen gegen die dortige ProA Mannschaft statt.

    vorher schrimmen, dann spiel, danach biergarten. da kommt tischtennis nicht mit


    ontopic: bin nachher auch da. muss mich an den neuen blickwinkel gewöhnen...

    Bist du in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden ? :-O

    ne isser nicht, aber Spielerbank und Anschreibetisch wird nun auf der anderen Seite zu finden sein.
    Muss soviel ich mitbekommen habe nun auch bei der BBL im Blickwinkel der Hauptkamera sein.

    Genau, sieht dann aus wie beim Eurocup.

    Es sind/waren auch nur der MBC und Ulm die noch mit dieser "Ausnahme" bzw Kulanz der Liga ihre Spielerbänke auf Seiten der Kamera hatten. Teams wie Bonn und Braunschweig haben schon im vergangenen Jahr das ganze getauscht

    Dem Fazit kann man sich nur anschließen. Ubd es sind ja noch 4 Wochen Zeit.

    Wieso 3 Top Shooter gefehlt? Weil Dragic nur knapp über 30% wirft ? _grin

    Limburg in Bestbesetzung, bei Ulm fehlten Dragic, Günther, Ugrai und Obst und dafür sah es schon gut aus.

    Wird Zeit, dass Saison losgeht....damit nicht krampfhaft Themen gesucht werden, über die diskutiert werden können...keiner weiss was über Per und trotzdem wird seit mehreren Seiten über seinen Zustand diskutiert.


    Wenn er paar Spiele ausfällt, wird Harvey und vielleicht sogar Zach Minuten auf der 1 sehen...wenn er länger ausfällt, haben sich die Verantwortlichen sicher Gedanken gemacht.

    Ensminger ist 7. Ausländer, der wird dann eher nicht spielen.

    Die HomeGrown Regel hat er sich mit seinen Vereinswechseln (mindestens drei Jahre beim selben Verein unter 18) selbst verbaut.