Beiträge von 0203

    Berlin deutlich besser und Malaga im Viertelfinale der stärkere Gegner als jetzt Andorra. Sieht gut aus in Hinblick auf die Finalteilnahme, wo dann vermutlich Valencia ein richtiges Brett ist. Aber gut: Erstmal spielen 😉

    Das Ding ist längst noch nicht durch aus meiner Sicht. Das zweite Spiel ist in Andorra la Vella. Dort auf 1200 Meter Höhe konnte bisher im Eurocup diese Saison noch keine Mannschaft gewinnen und das haben schon einige namhafte Teams versucht.

    Außerdem findet Spiel 3 dann in der Max-Schmeling-Halle statt, womit der Heimvorteil auch ein wenig geringer ist als in der Mercedes-Benz-Arena.

    Der bundesligaerfahrene Franz Wagner schießt die OA mit 37 Punkten quasi alleine aus den Playoffs.

    Meiner Meinung nach hat man durch die völlig unnötige Niederlage im letzten Rückrundenspiel eine bessere Ausgangsposition verspielt.

    Bundesligaerfahren klingt jetzt zwar gut, aber Wagner ist sehr stark. Er hat nicht ohne Grund von den renommiertesten Colleges schon jetzt Angebote. Außerdem ist er jünger als jeder Spieler der Orange Academy.

    Nö für mich nicht. Hatten das Spiel in Halbzeit zwei jederzeit im Griff.

    Interessante Sicht. Wenn das im Griff haben ist, hättest du mal um 18 Uhr das Spiel Ulm gegen Crailsheim anschauen müssen. Scheinst du wohl nicht getan zu haben.._augenrollen_augenrollen_glotzen_glotzen_grin Da war davon nach dem ersten Viertel und zu Beginn des letzten Viertels nämlich nichts zu sehen. Zwischen dem 59:59 und dem 66:59 profitiert Ulm von einem Dreier mit Ablauf der Uhr von Thompson und drei Ballverlusten von Sherman Gay.

    Heimsieg.

    Ein gutes erstes Viertel.

    Ein schlechtes zweites Viertel.


    Dann hat man zumindest den Kampf angenommen. Und letztendlich wars im dritten und vierten Viertel dann doch nicht mehr so eng. Verdienter Sieg für Ulm.

    Nicht mehr eng? Im dritten Viertel hat Crailsheim 3x den Ausgleich geschafft und war drei Minuten vor dem Ende sogar auf nur noch -6 wieder dran. Also gut wenn das schon unter nicht mehr eng läuft.. _glotzen

    Schilling hat ja noch 1 Jahr Vertrag , spätestens kommende Saison muss er dann mehr bringen , wenn es um einen neuen Vertrag geht.

    so viel besser kann der gar nicht werden, dass den Ulm nochn 3. Jahr nehmen würd.
    Auch andere BBL Vereine... seh ich nicht gerade die super gut bezahlten Optionen.

    Kann leider auch nicht glauben dass da sooo ne Steigerung kommt, denn sonst hätt man davon ja schon was sehen können.
    Körperlich kann er mithalten, aber ihm fehlt es in meinen Augen an Spielintelligenz und auch an Schnelligkeit die Spielzüge umzusetzen.

    Da würde mir der Sengfelder von Braunschweig schon besser gefallen....

    Sengfelder spielt zwar grundsätzlich auf der 4 und damit auf einer anderen Position, aber klar nach der bisherigen Rookie Saison wollen ihn sicher viele. Für Ulm ist das "keine Ex-Urspringer/Ehinger" Argument ja spätestens seit dieser Saison mit Schilling und Radosavljevic hinfällig..

    Übrigens lt. NUZ soll sich Till Pape am Rande des Elchinger Spiels geg. Oldenburg längere Zeit mit einem Ol-Trainer unterhalten haben.

    Bahnt sich da der Abflug eines Ulmer Talents nach der Saison an?

    Könnte aber auch daran liegen das Oldenburgs Trainer Artur Gacaev der große Förderer von Till Pape in Paderborn war. Ihn dort zum Leistungsträger in der NBBL gemacht hat und derjenige ist dem Pape den Sprung nach Ulm zu verdanken hat.

    Und so oft sehen die sich eben auch nicht..


    Also nein, Pape studiert Molekulare Medizin an der Uni Ulm und ist dort gut eingespannt und hatte mit einer geringeren Rolle als im ersten Jahr gerechnet.

    Chrissi Philips nicht in Bamberg, Mattisek ebenfalls am Kuhberg.

    Erstes Viertel sehr ausgeglichen. 19 21

    Mattiseck mit 16 Punkten bisher.. _glotzen


    Damit ist wohl klar das die angekündigte Überraschung ein neuer oder wieder fitter Spieler in Bamberg dabei ist.

    ahh, okay


    Letzte Woche hat TS halt noch geschrieben das weder Bernau noch Heidelberg ihre Spiele verlegen konnte und denen damit ja indirekt eine Mitschuld an dem harten Programm gegeben.

    Nun klappts aber im eigen Heimspiel auch nicht.

    So ist das eben mit der einseitigen Sicht.

    Möglicherweise hätte sich Bernau auch über einen Samstagstermin gefreut. So spielen sie eben auch in der BBL am selben Tag und müssen auf Mattiseck oder Wagner verzichten, wie es bei Ulm dann auch mit einem Spieler sein wird.

    ... drum versteh ich nicht, warum sie nicht schon am Samstag gespielt haben.

    Weil die TSG Söflingen Handball in der Württemberg-Liga ihr Heimspiel zu diesem Zeitpunkt in der Kuhberghalle ausgetragen hat. Und die Halle damit seit mehreren Monaten für diesen Termin belegt war.

    Oder hätte es noch eine Alternative Halle gegeben?

    Also ganz ehrlich: bevor man jetzt über Max Ugrai herzieht, sollte man mal über die Leistung von Ryan Thompson diskutieren. Das war ja wieder eine Glanzleistung...

    Das stimmt. 0 Punkte aus dem Feld. 4 Turnover und das in einem Spiel bei dem er als erfahrenster und ältester Spieler das Team bei den paar Ausfällen führen könnte. Dazu das Spiel beim Ex-Verein, bei dem man meist extra motiviert ist. Aber mal wieder taucht er ab und hilft dann auch nicht mit Assists oder starker Defense.