Beiträge von Air-G

    Wer von uns kennt der "Vertrag" mit der Fiba, wie bindend der wirklich ist.

    Junge Spieler haben wir einige unter längerem Vertrag und für die ist es vielleicht gar nicht so schlecht, erst mal in einer niedrigeren Liga international zu spielen.

    Diese anderen Vereine, gegen die wir jetzt antreten werden, sind ja nun auch nicht "auf der Brennsuppe dahergeschwommen"...! Ich erinnere mal an Straßbourg oder Nymburk, gegen die wir uns sehr schwer taten in der Vergangenheit!

    Das größte Schaufenster, das es im europäischen Vereinsbasketball gibt, ist - bei aller Kritik an diesem Wettbewerb - die Euroleague. In der Euroleague kann sich ein Spieler beweisen und für höhere Aufgaben empfehlen. Theis in die NBA...Miller in die NBA...Wanamaker zu Darussafaka...Causeur zu Real...Strelnieks zu Olympiacos...Zufall? Nein, vielmehr ein Resultat des "Schaufensters Euroleague". Selbst wenn Bamberg in der Euroleague nicht zu den Topteams gehörte, wurden die Vereine meiner Meinung nach mit großer Wahrscheinlichkeit in den Euroleague-Spielen auf die Spieler aufmerksam und beobachteten sie dann.


    Nun geht Bamberg her und zeigt Spielern in aller Öffentlichkeit: "Also in das Schaufenster Euroleague werdet ihr bei uns garantiert nicht kommen."

    Und, wie machen das dann Vereine wie Frankfurt, Oldenburg oder LuBu, die auch immer Spieler finden (die uns gehörigt zugesetzt haben in der letzten Saison), weiterentwickeln und die dann abwandern?

    Aktuellstes Beispiel ist Walkup, der nach Kaunas wechselt, oder Rochestie und einige mehr. Die haben auch nicht EL gespielt, sind jetzt aber bei EL Vereinen!

    Vielleicht hast Du ja das Glück und kannst in die Verträge Einblick bekommen..._rofl_


    Weil immer wieder diese Altersfrage angesprochen wird. Es geht uns "Älteren" darum, dass wir andere Vorstellungen vom Zuschauen haben. Natürlich schaue ich mir lieber ein EL- Spiel an, aber wie schon so oft betont, auch ein Damen- oder NBBL-Spiel.

    Ich brauch' - wie viele andere (auch solche,die hier nicht mitschreiben) - die El oder den EC nicht unbedingt!


    Ihr kennt das halt nicht anders...

    Gerade im Zusammenspiel mit einem Nachwuchskonzept erschließt sich mir diese selbstauferlegte Restriktion überhaupt nicht. Zum einen wird es bei der Spielerakquise schwierig, Top-Talente davon zu überzeugen, bei uns in der CL zu spielen (ohne Chance bei eigener guter Performance auch mal höherklassig zu spielen). Zum anderen wird es schwierig, diese Talente (wenn sie denn kommen) auch zu halten, wenn ein Angebot von einem EC/EL-Team eintrudelt. Irgendwie ein Teufelskreis, weil man so - wenn es blöd läuft - jedes Jahr wieder einen neuen Kern von Spielern aufbauen muss. Lose-Lose.

    Sehe ich nicht so, wenn man sich erinnert wie schwer sich schon Olinde in der EL getan hat. Und andere ProA Spieler auch in der BBL - vielleicht außer Thiemann.

    Da wären Spieler gegen "mittelstarke europäische Mannschaft viellecht eher hilfreich, z.B. für Kratzer, der ja teilweise noch ProB in Würzburg gespielt hat...

    Und die Talente , die jetzt in Baunach spielen sind langjähring gebunden, Drell, Bruhnke usw...

    Hier sind doch ein paar User, die den Schritt gutheißen. Könnt ihr mir vielleicht überzeugende Argumente nennen, die für diese Liga sprechen, im Vergleich zum EC? In sportlicher und/oder wirtschaftlicher Hinsicht?

    Liebe Cayenne, ich will es mal versuchen: Es geht eigentlich weniger um CL oder EC, das wäre, meine ich, egal.

    Vermutlich geht es in erster Linie, und das wurde hier und bei SD mehrfach geschrieben, um Jordi und sein "System".


    So, wie sie Bamberg (auch bzgl. Schiedsrichter) ignoriert haben und jetzt München bevorzugen, kann man das nicht hinnehmen.


    Was also war die Alternative?

    Nichts, da der EC auch von Jordi beherrscht wird.

    Und da man, wie Beyer jetzt mehrfach betont hat, "Altlasten" (für 2 bis 3 Jahre!!!) mit sich schleppt und MS sowieso sein Engagement herunterfahren wollte, bietet sich diese Situation doch an.


    Man hat noch genug Geld um eine Mannschaft zusammenszutellen, die Zukunft hat (Olinde, Kratzer, Kulboka, MDW), die aber auch nicht zu schwach sein wird um in beiden Ligen als Kanonenfutter herzuhalten.


    Was mich halt besonders stört, das ist Dir auch schon aufgefallen, dass hier Forderungen - gerade von Vielen, die immer über den Führungsanspruch von Bamberg gelästert und sich über die Millionentruppe lustig gemacht haben, kommen, dass das quasi immer so weiter gehen müsse.

    Und da kommt eben wieder die "Anciennität" von uns Alten ins Spiel, die lieber mal knappe, kämpferische Spiele oder auch Blow-out-siege haben wollen , egal wie der Gegner heißt.


    Bamberg wollte/will einen deutschen Trainer verpflichten....viele stehen da nicht zur Auswahl!

    Da müsste man sich doch dann logischerweise mit Leibenath beschäftigen.

    Wollte, hat sich wohl zerschlagen, da der sich dort anscheinend besser aufgehoben fühlt und eine ruhigere Kugel schiebt...