Posts by Bamberg Freak

    Ich hoff mal, dass so langsam der Groschen gefallen ist und die Jungs es schaffen, die meiner Meinung nach vorhandene mentale Blockade zu lösen. Dann würden die Spieler mehr Selbstvertrauen bekommen, im Spiel an sich mehr Ruhe einkehren und weniger das angesprochene Heroball stattfinden. Schwer genug wird's, meine Zweifel schieb ich beiseite und gehe von einem +10 für Bamberg aus. Brösel_Power

    Ich kann mir aber schon vorstellen, dass man sich bei der Euroleague Gedanken macht, wie das Format ankommt und was es bringt. Der Gedankenaustausch wird jedoch hauptsächlich mit den A-Lizenzlern stattfinden. Dann gibt es auch noch den Vermarktungsvertrag über 10 Jahre, daher kann ich mir eine Änderung bereits ab nächstem Jahr schlecht vorstellen. Aber man weiß ja nicht was kommt.


    Aber schau mer mal. Belastung hin oder her, als Beispiel Janis Strelnieks, ist geblieben, weil er EL spielen will und kann gehen, wenn es mit der EL für die nächsten Saisons nicht klappt. Von daher werden die schon zurechtkommen und zusammen mit dem kompletten Staff das Ganze zu bewältigen wissen. @Zar hat dankenswerterweise vorhin die Aussage von Darius wiedergegeben, diese bestätigt das.

    Darius Miller hats gesagt, "wir müssen cleverer werden", aber mal provokativ gefragt, wann denn. Hier schließ ich mich aber @Plektrum an, dass das Teamplay auch offensiv eingestellt wird und viel über die individuelle Klasse funktioniert. Irgendwann wird uns auch das auf die Füße fallen. Die Saison ist noch lang und leider habe ich momentan einfach meine Zweifel. Wobei ich auch noch immer hoffe, dass der aktuelle Kader das schafft und von der Qualität müssten sie das schaffen.

    Auch wenn ich mich vielleicht wiederhole: Ich finde, dass dem Team der absolute Leader a la Wanamaker fehlt. Das merkt man nicht in Spielen wie gegen die Bayern, in denen es rund läuft. Nein, das merkt man immer dann, wenn es - wie gestern - nicht rund läuft.


    In solchen Phasen fehlt imho der absolute Leader mit Scorerqualitäten, der das Spiel wie selbstverständlich in die Hand nimmt, weil er es WILL. Den Scoree mit 1vs1 Qualitäten hat Bamberg in Person von Miller durchaus. Aber Miller ist nicht der Typ, der ein Spiel wie selbsrverständlich an sich reißen kann. Er kann den Gegner in guten Phasen aus dee Halle fegen, hält sich aber als Teamplayer meist zurück und hat - anders als Wanamaker - nicht die Fähigkeit, von einen auf den anderen Moment im Kopf zu switchen und sein Ding eiskalt durchzuziehen.


    Ich versteife mich damit ebenso wie @Peter auch absolut nicht auf den letzten Angriff (den auch Wanamaker gerne versaut). Nein, solche Qualitäten fehlen mir in schwachen Spielen über das gesamte Spiel hinweg. Somit kommt es erst zu den letzten Sekunden, in denen das Spiel noch auf der Kippe steht.

    Dem pflichte ich bei. Ich habe den Gedanken immer auf Seite geschoben, aber gestern war dieser Gedanke fast während des ganzen Spiels präsent. Ich hatte da auch das Gefühl, dass durch das Fehlen eines reinen PGs das Spiel nicht richtig läuft, dadurch die Qualitäten eines Strelnieks, Miller, Melli und auch Theis nicht richtig zur Geltung kommen können und uns dadurch wieder entscheidende Nadelstiche abhanden gehen.