Posts by Fastbreak777

    Diesmal nur eine Vermutung: ich könnte mir vorstellen, dass Moors einen 1+1 Vertrag erhält, damit man sich die Chancen auf Calles nach der Saison offen hält. Der könnte dann zwar auch für Berlin interessant werden, aber da er Plan A war, wird er sicherlich noch in den Köpfen des AR sein.

    Die Frage ist dann aber eher, ob Moors so einen Vertrag unterschreibt.

    Ein 1+1 Vertrag zeigt, dass man nicht viel Vertrauen in ihn hat.

    Schwer zu sagen. Hängt aus meiner Sicht davon ab, ob zum Beispiel Mason überhaupt schon nach Deutschland/ Europa kommen möchte, oder ob er noch ein Jahr am College bleibt. Hab da leider in der Hinsicht keinen Überblick.

    Außerdem hängt es davon ab, wer auf der Eins kommt. Denn Mason kann ich mir beim besten Willen (noch) nicht als starting Point Guard vorstellen.

    Sengfelder hingegen, hat letztes Jahr nur einen Einjahresvertrag in Braunschweig unterzeichnet, weshalb man schon mal keine Ablöse auf den Tisch legen müsste. Habe aber auch vor kurzem gelesen (Quelle habe ich gerade nicht zur Hand), dass er gerne dort verlängern würde.


    Wenn mich entscheiden müsste, würde die Wahl wahrscheinlich trotzdem auf Sengfelder fallen, da er die Liga bereits ein Jahr kennt und sich bewiesen hat.

    Andererseits könnte man argumentieren, dass es in Deutschland zu wenig Alternativen auf der Guardposition gibt, weshalb eine Verpflichtung von Mason schon auch Sinn machen würde.

    Um Sengfelder sollte man sich dringend bemühen.

    Seine erste Saison in der BBL war sehr solide, was nicht unbedingt selbstverständlich für College-Abgänger ist.

    Starker Rebounder, der auch noch von Außen solide (37% Dreierquote) trifft und was uns dieses Jahr auf der 4&5 gefehlt hat.

    Sengfelder hat aus meiner Sicht das größte Potential von den genannten Namen.


    Stanic sehe ich eher auf der 5, wo man Harris bereits hat. Breunig wäre eine Alternative, wobei ich Sengfelder aufgrund des Wurfes vorziehen würde.


    Bei den Guards könnte man sich überlegen, ob ein Makai Mason Sinn machen würde. Sollte man ihn nicht bekommen können, fände ich Schmidt gar nicht mal so verkehrt. Er war einer der wenigen, der die Erwartungen erfüllt hat mMn.

    Im aktuellen MagentaSport-Podcast (ab Minute 32:30 zum nachhören) behauptet Kai Zimmermann (Chefredaktuer der BIG), dass Bamberg wohl an Henrik Rödl als neuer Headcoach interessiert war. Dieser aber möchte wohl lieber die Nationalmannschaft weiterhin coachen und natürlich bei der Weltmeisterschaft verständlicherweise coachen.