Posts by MG_

    Besser ausgedrückt wäre vermutlich in der allgemeinen Diskussion findet eine Abwägung zu wenig bis gar nicht statt. So zumindest mein Eindruck. Die Politik hat jetzt zum Glück zaghaft begonnen entsprechende Abwägungen zu treffen.

    Dass die Deutsche Politik träge ist, sollte ja bekannt sein.
    Aber wie du selbst sagt... es wird ja nun abgewogen.
    Und z.B. je nach Bundesland auch mehr für Veranstaltungen zugelassen.

    Was passiert wenn das ganze zu locker nimmst, und die Bevölkerung dann drauf los lebt... das kannst aktuell in Israel sehen.
    Die machen nun erst mal 2 Wochen Lockdown.
    Und den richtig... nicht wie hier in Deutschland.

    Und das gilt es zu verhindern... man darf keinen Eindruck erwecken nun ist alles wieder gut. Denn dann ists meist ein Schuß der nach hinten losgeht.
    Aber man muss auch einiges einfach wieder zulassen und dann individuell reagieren.
    Und das passiert meiner Meinung nach... zwar langsam, aber es passiert.

    am Ende sogar noch ein spannendes Spiel (mit Ulmer Sieg) DANKE
    hätt ich nach dem ersten viertel von Ulm auch nicht mehr gedacht.

    Entweder sind die Ulmer Amis heut mit nem gebrauchten Tag, oder medi hat da gutes Scouting betrieben und sie versucht gut auszuschalten (hatte teils den Anschein).
    Aber dass Per wieder so fit ist, das Spiel schnell machen kann... das macht schon sehr viel aus im Moment bei Ulm.
    Dylan und Thommy ist eh ein Hammer Team... die funktionieren einfach traumhaft zusammen.

    Am Ende nochn FETTES Danke an Bayreuth für den klasse Stream. Für ein Vorbereitungsspiel einfach bock stark.

    Ich fand es ein munteres Spielchen und die isometrische Kamera war zwar nicjt perfekt, aber besser als nichts. Ich habe bei uns gute Ansätze mit schnellen Pässen gesehen, das war schon nicht ganz mies. Auch die Defense war zum Teil schon gut anzuschauen. Natürlich alles zu früh...aber trotzdem. _zustimmung

    Kann ich nur zustimmen... was mir im Spiel noch bei uns Ulmern aufgefallen ist... es ist wirklich ein Teamplay. Hab (bewußt) keine Aktion gesehen, die man als Egogezocke oder Kopf durch die Wand bezeichnen hätt können. Auf sowas kann man SEHR gut aufbauen.

    wenn dann bitte vollständig berichten...

    NRW war das einzige Bundesland mit Maskenpflicht IM Unterricht (sonst nur in Fluren bist zum Unterrichtsraum usw, oder auch nichts je nach Bundesland).
    Nach der letzten Sitzung zur Vereinheitlichung der Corona Regeln wurde der Beschluss zum Maske tragen im Unterricht fallen gelassen... zumindest Zeitlich gesehen (vermutlich zur Bundesvereinheitlichung).


    In Holland galt in Rotterdam und Amsterdam bis vor kurzem sogar auf öffentlichen "belebten Plätzen" offiziell Maskenpflicht. (wurde erst die Tage aufgehoben)
    Beim Einkaufen und Restaurant nicht... stimmt. Der Mindestabstand gilt auch in Holland mit 1,5m.
    Und das hat nichts mit Schwachköpfen zu tun... sondern wenn es die Fallzahlen für die Regierung so zulassen, dann ists ja ok.
    In Italien oder Spanien machte man nen härteren Lockdown... jedes Land hat drum seine eigene Regierung und kann entsprechend reagieren und handeln.
    Wir in Deutschland sogar noch auf Bundesländerebene individueller.

    Genau darum geht es, wie von Saibou im Video angesprochen. Hinterfragen der Corona Maßnahmen. Leider beschränkt sich der politische Diskurs immer häufiger darauf, Menschen mit anderer Meinung zu diffamieren, statt Argumente auszutauschen.

    Ja und nein... denn die Maßnahmen hinterfragen, das steht jedem zu, das gut so, und sollte auch so sein.
    Aber heißt hinterfragen, dann gleich sich den Maßnahmen zu widersetzen?

    Wenn es im Fall Saibou einen Verhaltenscodex gegenüber der Mannschaft gab/gibt ...dann hat er sich dran zu halten. Ganz egal wie seine Meinung ist. Hinterfragen kann er das ganze ja dennoch... aber im Rahmen bestehender Regeln.
    Dass man dann unterschiedlicher Meinung ist, das ist normal.
    Eine pauschale Diffamierung sollte nicht sein, aber sie passiert... gebe ich (leider) zu.

    Wenn ich z.B. gegen die Gurtpflicht bin, dann kann ich das ganze hinterfragen, mit Leuten drüber diskutieren und versuchen es auf den Weg zu bringen dass sich was ändert.
    Fahr ich aber ohne Gurt und versuche so dagegen zu demonstrieren, dann verstoße ich halt gegen bestehende Regeln und werde bestraft.

    Auch gestern in Berlin... der große Demozug wurde abgesagt, weil Regeln nicht eingehalten wurden.
    Dafür hab ich dann Bilder an der Siegessäule gesehen...Menschen mit Abstand und die versuchten sich an Regeln zu halten.
    Zeigt...es geht auch normal... nur leider ist das selten geworden.
    Beweist dann auch der "Sturm" auf den Reichstag... ne Corona Demo so zweckentfremden und sich auch dort über bestehende Regeln hinwegsetzen ist schlicht weg mehr als daneben.
    Und dann fällt es nicht leicht, solche Leute nicht zu diffamieren.

    (aber das geht schon zu sehr vom Saibou Thema weg... sorry)

    Fazit, ich persönlich bin für einen Meinungsaustausch, ABER im Rahmen bestehender Regeln. Das zeigt dann einfach gegenseitigen Respekt.
    Da diese Regeln aber von einer Seite regelmäßig (auch vorweg) mit Füßen getreten werden... kann ich diese Seite nicht mehr ernst nehmen, und das find ich schade.
    Um zum Thema zu kommen, Saibou hatte es aufgrund seines ausgeübten Berufes sicher nicht leicht seine Meinung zu vertreten.
    Aber wenn ich im z.B. Supermarkt arbeite, dort im Moment MundNasenSchutz vorgeschrieben ist...und ich mich dagegen entscheide. Dann hat das halt Konsequenzen.
    Wenn ich dort aber mit MundNasenSchutz arbeite, und meine Meinung dennoch sage dass ichs nicht gut finde. Dann ist das ne Meinung die man akzeptieren und respektieren kann.
    Oder wieso hat er denn beim Arbeitsgericht den Schutz plötzlich auf? weil klar ist... ohne wird es nicht mal zu ner Verhandlung kommen. Da geht es dann plötzlich... aber im Arbeitsleben vorher nicht!?