Posts by Simonius

    Ich denke eines steht fest. Der Sommer wird überdurchschnittlich viel durcheinander wirbeln, und es wird sehr lange dauern bis man Sicherheit hat. Wer bei dem ganzen am besten rauskommt wird man sehen.

    Aber vereine mit großsponsoren oder gar einem Mäzen werden sicher weniger unter der Krise leiden, und weniger von Zuschauern abhängig sein.

    Und das ist bspw in südlichen Gefilden ziemlich sicher der Fall. Und in Russland. Da haben Zuschauer finanziell noch nie die große Rolle gespielt.

    Mal nochmal ein ganz anderer Gedankengang von mir... Es steht nirgends dass man den Spielern für ihren Einsatz etc. dankt... Könnte es denn vielleicht auch sein, dass man mit Willis und Jerett auch weiterhin in Gesprächen zu wesentlich niedrigeren Konditionen ist... Diese aber halt verständlicherweise abwarten ob noch ein besserer Angebot kommt ...

    So verstehe ich die PM zu nahezu allen Verträgen. Das einzig außergewöhnliche ist das zwei Verträge aufgelöst wurden, und das man derart transparent kommuniziert. Darüber hinaus finde ich den Vorgang nicht besonders anders im Gegensatz zu vielen vergangenen Jahren

    Ein völlig normaler Vorgang.

    Und ich bin überzeugt jeder halbwegs vernünftig wirtschaftende Verein in Deutschland muss derzeit so handeln. Ob wirklich alle so transparent damit umgehen, bin ich mir allerdings gar nicht so sicher.

    Ich finde das ziemlich lobenswert , nachdem auch ich die Öffentlichkeitsarbeit schon öfter scharf kritisiert habe.

    Ich geb da vom Grundtenor schon auch Recht - aber ich glaube tatsächlich auch, dass man zum jetzigen Zeitpunkt einfach absolut nichts über die neue Saison - potentielle Etats etc sagen kann. Keine Ahnung, was das alles für Auswirkungen haben wird. Lassen wir uns einfach überraschen. Im Falle Willis für mich wie gesagt ein Fall von "Sicher ein Verlust - aber nicht unersetzlich"

    "before heading back for the summer.." Es kann durchaus einen Abschied bedeuten - aber so klar und eindeutig wie das manche interpretieren sehe ich das nun auch nicht.

    Aber ich sehe schon wieder einen Sommer voller Unsicherheiten wo man hier jedes Wort und jedes Augenzwinkern eines Spielers bis ins Unermessliche interpretieren wird :-)

    Einerseits freue ich mich darauf, andererseits graut es mir aber auch davor :-) Alles in allem seh ich das alles irgendwie entspannter als noch vor 10 oder 20 Jahren. Ich hab mich einfach inzwischen dran gewöhnt, dass Basketballteams von Jahr zu Jahr jedes Mal anders aussehen, und daher auch weitestgehend mich damit abgefunden mich mit den Vereinsfarben und nicht mehr so wie früher mit einzelnen Spielern zu identifizieren.

    Ich lass es einfach auf mich zukommen. Es wäre schade, wenn er weg wäre, aber so unglaublich unersetzbar hat er sich auch nicht gemacht.
    Und das Verträge (oder das was davon nach außen dringt) beim Basketball nicht wirklich von Wert sind, das sollte inzwischen auch der Letzte verstanden haben :-)
    Das er aber WEGEN Osetkowski aufgelöst wurde, kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen, das passt nicht wirklich......

    Würde zwar zum letzten Tweet passen - aber trotzdem passt da irgendwas vom Zeitablauf nicht :-) Und ob es vom Konzept passt ? ... keine Ahnung - aber ich hätte sicher nix gegen Phil in Ulm

    Also ich mag Phil wirklich gerne, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass er uns irgendwie weiterbringen könnte. Ist ja auch nicht mehr der Jüngste und eben kein Paulding :-)

    Ganz meine Meinung. Ich wüsste nicht wie er uns helfen sollte. Auf der 3 sind wir versorgt (Heckmann), und auf der 4 fehlt ihm die Athletik. Ich habe viele Oldenburger Spiele gesehen, er ist einfach viel zu langsam. Vor allem in der Transition kommt er praktisch nie seinem Mann hinterher. In das schnelle Spiel von Jaka passt er irgendwie gar nicht.

    Stimmt schon - sind wohl eher menschliche Aspekte/Gründe die mich da "unfair" beeinflussen. Nicht umsonst gibt es immer noch ein Trikot mit der 33 in meinem Schrank.

    Ich muss es auch hier nochmal schreiben - ich habe lange gewettert und geschimpft, warum die Saison nicht endlich abgebrochen wird, das bringt doch alles nichts.

    Ich hab mich getäuscht - es wurde wirklich ein toller, erfolgreicher Saisonabschluss mit einem würdigen Meister, den ich ohne Umschweife auch so nennen möchte. Für mich ein Erfolg auf ganzer Linie .
    Bleiben wir gespannt, wie es im Herbst wohl weitergehen wird.

    Er meint wohl, das Ulm den "schöneren" Basketball spielt - was nicht zwingend "erfolgreicher" bedeutet.

    Aber eines ist wohl so - auch Ulm wäre gg Alba in der aktuellen Verfassung wohl weitestgehend chancenlos gewesen.