FIBA Europe Cup (FEC) 2022 -2023

  • Wenn Brose Bamberg es nicht schafft, dann a) wegen der dämlichen Heimniederlage gegen Ylli und b) was auch immer vorgefallen sein mag, vor dem Rückspiel zuhause gegen Chemnitz JWF zu suspendieren, war schon ein gewisser Drahtseilakt gewesen. Wie ich schon früher erwähnte, es hätte keine Garantie gegeben, das Spiel mit ihm zu gewinnen, aber es ohne ihn zu verlieren, lag auf der Hand und traf auch so ein.


    Verdient oder unverdient, wen interessiert das bitteschön ? Das ist doch nix als eine leere Floskel. Da drüber muss man sich nicht in die Wolle kriegen.


    Das Spiel in Ylli MUSS GEWONNEN werden, ansonsten auf gut fränkisch "donn sänn si selbäsd schuld".


    Das Hauptaugenmerk sollte jetzt sowieso auf der BBL liegen und so kann sich das Team am Sonntag in Chemnitz gleich mal von seiner besten Seite zeigen und die Punkte nach Bamberg holen; überzeugt bin ich davon nicht.

    Young gestern leider mal wieder unterirdisch, weil ihn auch die Refs "nicht mochten"; allerdings zwei Fouls in weniger als 10 Sekunden ist eine hohe Basketballkunst, die nur wenige Spieler beherrschen. Entsprechend geknickt war der gute Solomon, als ihn Coach Amiel danach vom Feld holte. Allerdings lagen die 3 grauen Herren des öfteren nicht ganz richtig und gewährten den Gästen einige Vorteile beim rempeln und stoßen. Und auch als meine rote Fanbille verrutscht war, sah ich die gleiche Situation. Viertklassige Liga = viertklassige Refs, so schauts nun mal aus. Und die hochklassigen Spieler sind dann halt auch nicht in größerer Anzahl da, wobei das Motto hier lautet "ohne Moos nix los".

  • Schnell lesen, kostet nix !

    Quelle: fraenkischertag.de


    Brose bleibt im Europe-Cup am Leben
    Das Do-or-Die-Spiel gegen Hapoel Galil Elion gewinnen die Bamberger dank eines starken Schlussviertels. Nächste Woche ist aber ein Sieg im Kosovo nötig, um in…
    www.fraenkischertag.de



    und hier noch die Meldung von Brose Bamberg:


    Brose Bamberg gewinnt gegen Elion - Brose Bamberg

  • Kaum gewinnt man, werden die Stimmen leiser. Was soll man auch groß schreiben, wenn es kaum was zu meckern gibt. Mir scheint so, dass der Wechsel von JWF und Kariniauskas zu Miller die erhoffte Wende gebracht hat. Das Spiel hat sich grundlegend geändert. Der Ball wird gepasst, bis der freie Spieler gefunden wird. Offensiv fast schon zu uneigennützig manchmal. Aber lieber so, also den Egoball, den wir die ersten Wochen genießen mussten.


    Was kann man jetzt noch besser machen? Na ja... Geld sollte noch genügend da sein um sich zu verbessern. Aber welche Schrauben möchte man drehen? So wie es scheint hat man 1+1 Spots immer noch frei und die sollte man meiner Meinung nach immer noch nutzen!


    Einen Ersatz für JWF wäre für mich sinnvoll. Klar, ein Reaves und v.a. Wolrath spielen einen tollen Basketball! Gerade Wollrath hat in den letzten 3 Spielen bombem Stats rausgehauen! Wird er dies aber über die restliche Saison liefern können? Beantworten kann dies keiner, aber ich würde auf Nummer Sicher gehen und einen weiteren Tweener einstellen mit Fokus auf Verteidigung und guter Schütze von außen. Klassischer 3&D. Somit wäre man flexibel und könnte evtl. Ausfälle ausgleichen.


    Die andere Position wäre dann immer noch die von unserem Center Young. Gestern wieder in alte Muster verfallen. In 7 min sich 4 Fouls abholen ist nicht gerade von Vorteil. Zum Glück ist ChaCha hervorragend in die Bresche gesprungen. Ich bin immer noch der Meinung, dass ein Upgrade nötig wäre und bin somit gespannt, wann und welche Entscheidung auf dieser Position getroffen wird.

  • Morti: Da bin ich ganz bei Dir - meckern können viele, loben eher wenige.
    Ich habe das Spiel gestern auch in der Halle live erlebt und ich bin froh, dass ich mich auf den Weg gemacht habe.
    Es ist mit Miller ein anderes Spiel - auch wenn noch vieles hakt.

    Aber unsere Guards sind seit dem Abgang von JWF und von Kariniauskas deutlich fokussierter. Bell, Wohlrath und Reaves spielen deutlich befreiter und auch bereiter. Wenn jetzt Bohacik noch mehr Drive bekommt, sieht das schon ganz gut aus.

    Bei den großen Positionen würde ich gerne noch einen athletischen Vierer sehen. Young und Chacha auf 5 finde ich gar nicht soo schlecht, klar sind die beiden keine Harris und Hunter wie bei Bayern, aber wenn ich andere BBL-Clubs beobachte, sind wir doch gar nicht so schlecht aufgestellt.

    Aber auf der 4 haben wir zu unserem Kapitän keine wirkliche Alternative. Also gerne her mit einem Nicolo, Daniel oder Darius für Arme.

    Im Kosovo haben wir was gut zu machen und das wird - da bin ich mal Optimist. Und dann rocken wir den FIBA-Cup.