PLAYOFFS VIERTELFINALE: ALBA BERLIN - BROSE BAMBERG

  • Das alte Problem, die Verteidigung des Dreiers. Das wird uns das Genick brechen. Berlin hat aber auch übermäßige viele Waffen, da hat Bamberg kein Kraut dagegen. Je länger das Spiel geht, desto bitterer wird es werden, aber das war auch abzusehen.

    So ist es, das muss man halt neidlos anerkennen, dass da Welten dazwischen liegen. Wenn selbst gar nix geht bzw. gar nix vom Gegner zugelassen wird und die treffen fast alles - dann stehts halt 13 : 4 im zweiten Viertel.

    Steter Tropfen höhlt den Stein

  • Um diese Berliner zu verteidigen, fehlt uns einfach das Personal, dass das verteidigen kann. Die spielen uns schwindlig im zweiten Viertel.

    9 Dreier hat Alba bisher getroffen und ich frage mich, wie man hätte das verhindern sollen.


    Die Edit ist sich sicher, dass wir heute 120 Eier ins Nest gelegt bekommen plus eventuell einer kleinen Zugabe. KEINE CHANCE !!!!!!

    Steter Tropfen höhlt den Stein

    Edited once, last by Erich ().

  • Wie schon im letzten Spiel versucht Bamberg einen offensiven Schlagabtausch ohne auch nur etwas auf die Defensive zu achten. Fast jeder Berliner 3er ist kein bisschen verteidigt.

    Ja Berlin hat Klasse, Bamberg in dieser Halbzeit jedoch desolat.

  • Die Dreier Quote die ich mir von Bamberg gewünscht hätte , haben leider die Berliner...die aber einfach auch viel zu frei dort rumstehen.


    Zur Halbzeit werden wir schon mit 61 Punkten deklassiert ...

    So hat man keine Chance...

    Sengfelder wird nun zum " echten Bamberger " ...nach seiner 2.Vertragsverlängerung

  • Bamberg ist nicht umsonst nur haarscharf in die Playoffs gekommen. Seien wir froh, dass wir dabei sein dürfen für 3 Spiele und nächste Saison wereden die Karten neu gemischt und Platz 3 kann wieder ins Visier genommen werden.

  • Passend zur Halbzeit, dass beim letzten Berliner Angriff ausgerechnet Robinson gegen Koumadje ausboxen soll. 1,73m gegen 2,21m im Kampf um den Rebound in der Zone und der Rest schaut einfach zu. Schlimmer fand ich aber, dass Dowe beim Fastbreak nicht zurückläuft und Prewitt nach amateurhaftem Ballverlust im Spielaufbau auch einfach stehenbleibt und selbst danach ohne gesteigertes Engagement defensiv zu Werke geht. In den Playoffs sind solche Dinge eigentlich nicht möglich. Ich weiß nicht, wieso man sich so hängen lässt, Bamberg hat doch keiner auf dem Zettel als Sieger der Serie, aber sich so herspielen zu lassen, muss auch nicht sein. Hoffentlich kommt eine Reaktion.