Wildcardverfahren

  • Ist doch ein logischer und ganz normaler Vorgang. Oder soll die Liga nur mit 16 Teams starten und die Saison drauf dann noch bspw. 13... find daran nichts schlimmes. Im Gegenteil würde das ein schlechtes Licht aufs Basketball werfen wenn die drei Topligen nicht mal mehr ihre Sollstärke erreichen.

  • Ist doch ein logischer und ganz normaler Vorgang. Oder soll die Liga nur mit 16 Teams starten und die Saison drauf dann noch bspw. 13... find daran nichts schlimmes. Im Gegenteil würde das ein schlechtes Licht aufs Basketball werfen wenn die drei Topligen nicht mal mehr ihre Sollstärke erreichen.

    Ist doch klar!

    Aber man hätte ja dann schon vorher die Halbfinalisten und den dritten Platz ausspielen lassen für den Aufstieg.

    Ich bin halt dagegen, dass finanziell zu regeln!


    Das hat dann für mich mit Sport nix mehr zu tun!

    Wenn man sich trotz Abstieg wieder reinkaufen kann!

  • würde auch nix bringen... von der ProB sind definitiv über die Hälfte der Teams nicht fähig ProA zu spielen.
    Scheitert meist an den Finanzen, aber auch an der Hallenkapazität usw.
    Somit musst da eigentlich schon froh sein, wenn sich genug ProA Clubs finden die das stemmen.

  • Ein Absteiger, der nicht absteigt ist nicht schlechter als ein Nicht-Aufsteiger, der dann doch aufsteigt. BEIDE haben es sportlich nicht geschafft.

    Ich versteh nicht, warum man hier immer mit unterschiedlichem Maß misst.


    P.S.: Auch wenn es dein Wunschdenken ist, die OA in der Pro A zu sehen: Offenbar ist es eben nur DEIN Wunschdenken - sonst hätten Stoll&Co. wohl die Wildcard beantragt...

  • Keiner der 18 BBL-Klubs hat einen Pro A Ableger. Schon aus finanziellen Gründen. Warum sollte Ulm da die Ausnahme machen. Im übrigen waren wir ja mal Pro B Meister - und haben auf den Aufstieg verzichtet.

  • Die OA ist damals aufgestiegen und nach einem Jahr wieder abgestiegen

    "Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit."


    Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

  • Es geht mir nicht darum, dass die OA in der ProA spielt oder nicht.

    Es geht ums Prinzip!

    Genau so war ich dagegen, dass die Skyliners die Wildcard bekommen.

    Ich bin gegen die finanzielle Möglichkeit eines Aufstiegs oder Verbleib in einer Liga!

    Es sollte alles sportlich geregelt werden...

    Weiß jetzt nicht, was daran so schlimm sein soll!

  • Ist ein schönes Wunschdenken... hätte ich auch nichts dagegen.
    Nur lässt sich das in einer Liga die von wirtschaftlichkeiten abhängig ist nicht umsetzen.

    Nimmst aktuell die BBL ...dann würde man mit 17 Clubs spielen. Würde heißen jedem BBL Club fehlen Einnahmen aus einem Spiel.

    Nimmst die Pro A die von 16 auf 18 aufstocken will... wie willst das regeln? Sportlich die nächsten nehmen, die aber die Kriterien für die ProA gar nicht erfüllen können?

    Alles Sportlich regeln... das endet ja allein schon daran dass jeder Club verschiedene finanzielle Möglichkeiten hat.

    Schlimm ist an deinem Denken gar nichts.... fände ich auch fair. Nur lässt es sich halt schlecht umsetzen in der Realität.

  • Nochmal: Ein Absteiger, der eine Wildcard, hat die Klasse sportlich nicht gehalten. So weit ist das klar.
    Ein Verein, der sportlich nicht aufgestiegen ist, hat aber nach dieser Logik doch genausowenig eine Legitimation für den Aufstieg über die Wildcard, oder?

    Also warum misst du einen Nichtaufsteiger aus der ProB mit anderen Maßstäben als einen Absteiger aus der ProA?