Niners Chemnitz - ratiopharm Ulm So. 24.10.21 18 Uhr

  • Fedor wird als 1st Round Draft Pick gehandelt. Ich mag ihn aber er muss da noch ordentlich zulegen, nicht nur körperlich sondern auch spielerisch.

    Aber seine Defence war heute schonmal besser.

    Ich gehe davon aus, dass er genau DESHALB bei uns ist _blink


    Ich find es beeindruckend was Chrissi für eine Entwicklung macht.

    So ist es. Aber um sich zu entwickeln, muss man Spielpraxis und Chancen bekommen, sich zu bewähren.
    Wenn man immer nur auf die "gestandenen Spieler" setzen würde, wie viele es immer wieder fordern, wären Entwicklungen wie Chrissi, aber auch viele andere, nie möglich.
    Philipp wird auch von Spiel zu Spiel besser. Ich bin gespannt, was wir da noch sehen., Wenn Karim jetzt auch noch ein Weilchen spielt, und sich wieder reingroovt, haben wir am Ende ein Team, das nicht nur in der Starting Five aus Topspielern besteht.

  • Schönes Spiel gestern in Chemnitz! Respekt auch an die Chemnitzer, das war ein richtiger Hexenkessel mit super Stimmung in der Halle! Das hat auf jeden Fall auch was, wenn der Fanblock mittig auf der Gegengeraden ist! Bin sicher, dass war auch für die (etwa 10) anwesenden Ulmer Fans ein cooles Erlebnis _zustimmung Kann ich reisefreudigen Fans auf jeden Fall empfehlen!

  • Ja. Hab nur das letzte Viertel gesehen, das hat mir aber auch aus objektiver Sicht gefallen. Wenig Ego-Aktionen, erstmal versucht den Ball zu bewegen und zur besten Option zu bekommen, wenig Fehler, viel Einsatz, kleinere Provokationen trotzdem immer fair, und dann auch noch bis zum letzten Wurf offen.


    Ich fand es auch gut, dass am Ende nicht auf unsportliches Foul entschieden wurde.

    Ist doch klar, dass wenn man mit 5 Sekunden auf der Uhr foulen muss, nicht mehr viel Chancen auf den Ball bekommt. Ansonsten wäre es für die Verteidiger unmöglich die Zeit anzuhalten...

    Problem ist halt eher, dass es in der Vergangenheit immer unterschiedlich gehandhabt wurde. In meinen Augen darf diese grundsätzliche Regel, ohne Chance auf den Ball = U, am Ende eines Spiels nicht zu konsequent angewandt werden (außer ein Fastbreak wird unterbunden o.ä....)

  • Ich fand es auch gut, dass am Ende nicht auf unsportliches Foul entschieden wurde.

    Ist doch klar, dass wenn man mit 5 Sekunden auf der Uhr foulen muss, nicht mehr viel Chancen auf den Ball bekommt. Ansonsten wäre es für die Verteidiger unmöglich die Zeit anzuhalten...

    Problem ist halt eher, dass es in der Vergangenheit immer unterschiedlich gehandhabt wurde. In meinen Augen darf diese grundsätzliche Regel, ohne Chance auf den Ball = U, am Ende eines Spiels nicht zu konsequent angewandt werden (außer ein Fastbreak wird unterbunden o.ä....)

    Ich glaube, früher wurde das nicht so streng gesehen bzw. möglicherweise gar nicht?!?

    Ich erinnere mich an ein Spiel zwischen Ulm und Trier Anfang/Mitte der 90er in der Kuhberghalle, das mir deshalb so im Kopf geblieben ist, weil die letzten 2 Minuten Spielzeit praktisch nur aus Foul&Freiwürfen bestanden. Das war extrem taktisch und spannend, hat 20 Minuten gedauert, hatte aber mit Basketball halt nicht mehr so viel zu tun _freuu2

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Yes, hier im Video ab Minute 28:50 ca. 2 Minuten Wrestling unter dem Korb ohne Pfiff der Schiedsrichter im ratiopharm-Leibchen _grin


    Die Regel sollte ja konsequent durchgezogen werden, damit die Verteidiger nicht jeden Angriff stoppen können. Stichwort Spielfluss etc...

    Das hat sich teilweise aber so weit gedreht, dass Verteidiger das Foulspiel überhaupt nicht mehr taktisch einsetzen können

  • Das von mir erwähnte Spiel war früher. Ich denke so 1992/93 etwa. Ging 67:73 aus, das weiß ich noch - hab aber beim googlen leider nix gefunden.
    Leider ist aus der Zeit ja praktisch nichts online verfügbar an Spielpaarungen und Boxscores eh nicht.

    Trotzdem krass zu sehen, wie sehr sich das Pfeifverhalten verändert hat. Gleichermaßen muss man aber auch sehen, wie "gut" unsere heutigen Schiedsrichter sind - auch wenn wir Fans das manchmal anders sehen, aber realistisch ist die Zahl der Fehlentscheidungen heute doch deutlich geringer.

  • Ob das hier noch rein gehört? Ich versuche eine Verbindung herzustellen 😉


    Ein Grund für die unterschiedlichen Pfiffe bei Chemnitz vs Ulm im Vergleich zu den 90er liegt sicherlich an den unterschiedlichen Regelauslegungen. Deshalb ist das schwer zu vergleichen

  • Ob das hier noch rein gehört? Ich versuche eine Verbindung herzustellen 😉


    Ein Grund für die unterschiedlichen Pfiffe bei Chemnitz vs Ulm im Vergleich zu den 90er liegt sicherlich an den unterschiedlichen Regelauslegungen. Deshalb ist das schwer zu vergleichen

    es gibt keine Verbindung...

    aber Jarvis spielen zu sehen lohnt sich immer _blink