Ist Johan Roijakkers noch der richtige Trainer für Brose Bamberg ?

  • Mit oder ohne JR der Karren steckt so tief im Dreck, den bringst schon fast nicht mehr raus.

    Neuanfang, wie denn?

    Wo soll man da anfangen, es gibt so viele Baustellen da ist der Trainerposten nur ein kleiner Stein. _ – Junge Spieler werden bestimmt nicht als erste Adresse Bamberg sehen und die wachsen ja auch nicht wie die Äpfel auf den Bäumen.

    – welche Philosophie hat den noch Bamberg? Mir kommt es vor als ob die Führung planlos durch die gegen läuft.

    – der Abstand zu den anderen ist mittlerweile ganz schön angewachsen und den wieder aufzuholen ist in der jetzigen Lage fast unmöglich. Mir kommt es vor wie beim FCN der, hat auch die Zeit verschlafen und dümpelt irgendwo rum

    – Standort Bamberg, da ist es schwer Sponsoren zu finden, ist halt auf der Landkarte im Nirgendwo. Es gibt wenige junge, die in der heutigen Zeit halt am Land leben wollen. Da muss Bamberg halt andere Qualitäten haben, die sie aktuell nicht mehr hat.


    Alles hat seine Zeit

    Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken


    😞😞😞😞😞😞😞😞😞😞😞😞😞😞😞😞

  • Auf jeden Fall wäre es sinnvoll, erst einen Trainer zu finden und dann JR loszuwerden...

    Es ist unmöglich einen neuen Coach zu suchen ohne, dass der alte Coach das erfährt. An jeden Standort. Besonders allerdings bei Pizza und Wiesen....


    Einzige Ausnahme wenn man EINEN Coach SELBST, also ohne Agent anruft und sich einigt. Sollte der allerdings ablehnen weiß die Szene - sprich zB der aktuelle Coach - Bescheid. Das kann man natürlich tun, das ist nicht der Punkt, aber niemand soll annehmen, dass sowas heimlich geht. Die reden alle untereinander. Was ich übrigens normal finde. Weil die alle in einem Boot sitzen, wenn es um Spieler geht, wenn es um Agenten geht, wenn es um Jobs geht und wenn es um ihre Arbeitgeber geht. Das nur einmal am Rande bemerkt.


    Wü und JP hatten sich damals an der Autobahnraststätte getroffen...zwischen Wü und Gö, die waren noch nicht vom, Hof gerollt da war die Nummer bekannt, oder als lokales Beispiel, die Bamberger Kandidaten wurden hier offen diskutiert, oder die Verpflichtung von Tricheri in Bayern, längst vorher hier bekannt. Und wenn selbst Fans sowas wissen dann wissen es alle Player in dem Business. Hamburg war bekannt und Selbst Isalo in Bonn, das habe nur zB ich schlichtweg nicht geglaubt, richtig war es trotzdem.

  • - Erste Adresse sicherlich nicht, aber die Aussicht auf BBL-Spielzeit (und vielleicht mal wieder CL) ist schon attraktiv für junge Spieler.


    - Ja, die Philosophie fehlt wirklich. Das fängt ganz oben im AR an und zieht sich bis in die Jugendmannschaften. In meinen Augen braucht es da einen Macher, der das Ganze klar durchorganisiert, so wie früher WH.


    - Bayern und ALBA sind auf Jahre entwichen, wahrscheinlich für immer. Aber ich sehe in Bamberg immer noch das Potenzial, im Kreis der erweiterten Favoriten mit Lubu, Ulm, Oldenburg und Co. mitzuspielen. Das muss einfach das Ziel sein.


    - Auch beim Thema Sponsoren fehlt mir ein Konzept. Wir leben nicht mehr in den 90ern, Basketball findet heutzutage digital statt, seit Corona sowieso. Es muss nicht mehr unbedingt ein Unternehmen aus der Region sein. Beim letzten Spiel gegen Bonn sah ich Werbung für crypto.com auf der Bande, hab aber noch nicht rausgefunden, ob das ein neuer Sponsor in Bamberg oder BBL-weit ist. Aber genau das ist doch der Ansatz, wenn man vor Ort nicht genug Geld findet. Dann muss man halt kreativ werden und versuchen, weltweit interessierte Unternehmen zu finden.