Auswirkungen von Corona auf den Basketball

  • Das hört sich zum Glück heute anders an, wenn man die Einlassungen der künftigen Regierungsparteien verfolgt. Epidemische Notlage wird nicht verlängert.

    Zudem: Geimpften wird man die Rechte nicht mehr nehmen können, ansonsten zerstört man die Impfkampagne (auch in Hinblick auf Auffrischungen).

    Ich bin mal gespannt was das Virus von den Maßnahme hält. Ich fürchte die Beschlüsse werden es nicht interessieren.

    Und nachdem man vor 1,5 Jahren noch den Pflegekräften applaudiert hat, hat man mittlerweile eine Kennzahl definiert um auf deren Rücken die Pandemie auszusitzen.

    Ich kann das alles nur noch traurig finden, da wir nach fast 2 Jahren immer noch keinen Plan haben und in die 4ten Welle hineinstolpern als hätten wir keine Ahnung wie sich das Virus verbreitet. Diese völlige Lernunfähigkeit lässt leider auch für viele andere Zukunftsthemen in D und der EU nichts Gutes erwarten.


    Damit aber jetzt genug off-topic. Ich denke der wirtschaftliche Schaden für unsere geliebten Basketballvereine wird auch sich auch diese Saison vergrößern. Die Basketballsaison findet ja unglücklicherweise im Winterhalbjahr statt.

  • Das hört sich zum Glück heute anders an, wenn man die Einlassungen der künftigen Regierungsparteien verfolgt. Epidemische Notlage wird nicht verlängert.

    Zudem: Geimpften wird man die Rechte nicht mehr nehmen können, ansonsten zerstört man die Impfkampagne (auch in Hinblick auf Auffrischungen).

    Ich denke der wirtschaftliche Schaden für unsere geliebten Basketballvereine wird auch sich auch diese Saison vergrößern. Die Basketballsaison findet ja unglücklicherweise im Winterhalbjahr statt.

    Die Vereine sind aber auch nicht blöd. Da vertraue ich schon darauf, dass man entsprechend kalkuliert. Zudem gibt es eine Deckelung von höchstens 50% Etat im Bereich der Zuschauereinnahmen. Gestern sah ich nach anfänglichen Problemen in München 4000 Zuschauer, in Bayreuth nach zögerlichem Start nun 78% Auslastung beim letzten Spiel. So negativ sehe ich es nicht.

  • Und da die Zahlen wohl weiter steigen werden glaube ich nicht, dass der Zuschauerspaß in vollen Hallen noch lange anhalten wird - leider.

    Das hört sich zum Glück heute anders an, wenn man die Einlassungen der künftigen Regierungsparteien verfolgt. Epidemische Notlage wird nicht verlängert.

    Zudem: Geimpften wird man die Rechte nicht mehr nehmen können, ansonsten zerstört man die Impfkampagne (auch in Hinblick auf Auffrischungen).

    1.) Bei den "Einlassungen der zukünftigen Regierungsparteien" geht es nur um die BUNDESWEITEN Beschränkungen.
    Da Infektionsschutzmaßnahmen aber grundsätzlich Ländersache sind, heißt das quasi nur, dass die Kompetenzen wieder vollständig von den Ländern entschieden werden.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    2.) Eine Maske aufsetzen zu müssen, ist halt kein "Recht nehmen". Viel mehr wird aber für Geimpfte auch kaum drohen.
    Bei Ungeimpften siehts freilich schlechter aus. 2G dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.... aber angesichts der Zahlen werden ohnehin nach dem Winter alle 2G sein - die jetzt noch Ungeimpften zumindest dann für 6 Monate lang.

  • Und da die Zahlen wohl weiter steigen werden glaube ich nicht, dass der Zuschauerspaß in vollen Hallen noch lange anhalten wird - leider.

    Das hört sich zum Glück heute anders an, wenn man die Einlassungen der künftigen Regierungsparteien verfolgt. Epidemische Notlage wird nicht verlängert.

    Zudem: Geimpften wird man die Rechte nicht mehr nehmen können, ansonsten zerstört man die Impfkampagne (auch in Hinblick auf Auffrischungen).

    1.) Bei den "Einlassungen der zukünftigen Regierungsparteien" geht es nur um die BUNDESWEITEN Beschränkungen.
    Da Infektionsschutzmaßnahmen aber grundsätzlich Ländersache sind, heißt das quasi nur, dass die Kompetenzen wieder vollständig von den Ländern entschieden werden.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Stimmt so nicht ganz. Konkret geht es um die Außerkraftsetzung des Paragraphen 28a, Artikel 1 des Infektionsschutzgesetzes. Die darin enthaltenen Maßnahmen können die Länderparlamente NICHT landesweit umsetzen. Ergo wird es keine Schließungen, Einschränkungen, Lockdown, geben... Die Länder können nur noch so etwas wie Abstand und Mundschutz festlegen.

  • Wenn man sieht welch Qualität auch kleine Vereine diese Saison halten konnten bzw verpflichteten, kann es um die Liquidität nicht so schlimm bestellt sein.

    Weil das durch Subventionen vom Staat möglich war? Das wird nicht jede Saison so laufen. Und im Moment wandern ehr Sponsoren ab als zu. Denke nicht nur in Bamberg. Sobald dann aber der Staatshahn zugedreht wird, kommt das böße erwachen. Was übrigens nicht nur für unsere Vereine gilt, sondern im Allg....

  • Könnte passieren..Wobei ich noch die Unkenrufe höre, wie die Wirtschaft durch Corona den Bach runter geht.

    Heikles Thema. Wobei es natürlich schon immer Clubs gab, dir Insolvenz anmeldeten. Und andere rückten nach.

  • Die Subventionen des Staates wurden aber auch nicht gleichmäßig an die BBL Clubs verteilt. Die Vereine, die ihren Laden einigermaßen sicher durch die rauhe Coronasee geschippert haben, bekamen viel weniger vom Staatskuchen ab als der ein oder andere Club, der weniger achtsam mit den Ausgaben hantierte. Das ging aus dem Statement von Galewski zum Thema Finanzen beim letzten Brose Fantalk hervor.

    Bleibt bitte alle gesund.

    Edited once, last by Erich ().

  • Die Bayerische Staatsregierung verkündet eine neue Gelb-Ampelregelung ab Samstag, 06.11.2021, wenn mehr als 450 Intensivbetten bayernweit belegt sind.

    Dann gilt anstelle von 3G+ die 2G Regelung. Und es muss vielerorts wieder eine FFP2-Maske getragen werden, wo zuletzt medizinische ausreichend waren.

    Es sind allerdings keine Sportstätten als Anwendungsgebiet benannt (hab diesbezüglich nix gefunden) sondern Clubs, Discotheken und Bordellbetriebe.

    Auf Rot spring die Ampel dann bei einer Intensivbettenbelegung ab 600.

    Mal sehen, wie sich das auf unsere Arenen in Ulm und Bamberg auswirkt, in Bamberg ist bisher 3G+ in Anwendung.

    Ich habe nicht die Bohne Lust, für die Sturheit der Impfgegner erneut bestraft zu werden; wird aber wohl so eintreten.


    Hier die Quelle:

    Söder kündigt drastische Verschärfungen der Corona-Maßnahmen an: Änderungen noch diese Woche
    Zur Bekämpfung der drastisch gestiegenen Infektionszahlen hat das bayerische Kabinett am Mittwoch eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Bayern beschlossen.…
    www.infranken.de

    Bleibt bitte alle gesund.

    Edited once, last by Erich ().