Auswirkungen von Corona auf den Basketball

  • Ich frag mich auch, natürlich ohne Erfahrung dabei, wie man mit einer Maske über Mund und Nase das Team anfeuern können soll, damit da auch was hörbares bei den Spielern ankommt ? Bläst sich das Ding nicht auf, denn sie soll doch dicht anliegen ? Ich stelle mir das bisschen kontraproduktiv vor.

    Tja, müssen wir wohl auf die blöden Klatschpappen zurückgreifen 🤮🤮 oder nur unsere Hände, mal sehen, wie‘s wird?!?

    Wichtig sind auf jeden Fall unsere Trommlerinnen und Trommler, hoffentlich sind davon genug in der Arena?!?

  • Dazu hat er nichts gesagt. Aber das steht bestimmt in den künftig veröffentlichten Gesetzestexten.

    Habs mir grade angeschaut, wie du sagst hat der Veranstalter das Wahlrecht.

    Entweder Vollauslastung mit Maske bei uns in der Arena bis zu 5800 Zuschauern oder ohne Maske, dann mit Abstand und 50% Auslastung.

    Es gilt die 3G Regel.

    Wie kommst du auf die 5800?

  • Nicht falsch verstehen, ich freue mich für Ulm, Bamberg und die anderen Vereine, die durch diese Regelung endlich ein bisschen Planungssicherheit und zusätzlich die Aussicht haben, ihre (kleinen) Hallen gut füllen zu können.


    Ein bisschen absurd ist das Ganze aber natürlich für die Vereine, die aufgrund der (zufällig gewählten?) Teilnehmergrenze von 5.000 bzw höchstens 25.000 dann in ihren riesigen, modernen Stadien unter freiem Himmel auf die Hälfte der Einnahmen verzichten müssen, während in einer Turnhalle bei 100%-Auslastung 5.000 Leute aufeinander sitzen dürfen. Das klingt für mich nicht nach einer Regel, die irgendeiner Klage standhalten wird, aber sei es drum _zungeraus

  • Dazu hat er nichts gesagt. Aber das steht bestimmt in den künftig veröffentlichten Gesetzestexten.

    Habs mir grade angeschaut, wie du sagst hat der Veranstalter das Wahlrecht.

    Entweder Vollauslastung mit Maske bei uns in der Arena bis zu 5800 Zuschauern oder ohne Maske, dann mit Abstand und 50% Auslastung.

    Es gilt die 3G Regel.

    Wie kommst du auf die 5800?

    Söder sagte bei einer Kapazität bis 5000 gibt es 100% Auslastung. Ab dann noch 50%

    Dann denke ich, dass wir so 5800 Zuschauer reinlassen dürfen.

    Nicht falsch verstehen, ich freue mich für Ulm, Bamberg und die anderen Vereine, die durch diese Regelung endlich ein bisschen Planungssicherheit und zusätzlich die Aussicht haben, ihre (kleinen) Hallen gut füllen zu können.


    Ein bisschen absurd ist das Ganze aber natürlich für die Vereine, die aufgrund der (zufällig gewählten?) Teilnehmergrenze von 5.000 bzw höchstens 25.000 dann in ihren riesigen, modernen Stadien unter freiem Himmel auf die Hälfte der Einnahmen verzichten müssen, während in einer Turnhalle bei 100%-Auslastung 5.000 Leute aufeinander sitzen dürfen. Das klingt für mich nicht nach einer Regel, die irgendeiner Klage standhalten wird, aber sei es drum _zungeraus

    Ich glaube, dass es den Fussballer auch ohne volle Stadien durch Fernsehgelder in Millionenhöhe gut geht!

    Die Hallensportarten dagegen sind zwingend darauf angewiesen!

  • Wie wankelmüdig ein Söder ist , wissen wir doch alle ... jetzt kommen die Wahlen , man geht eine Schritt auf die Bürger zu ... ist gewählt und steigen die Corona Zahlen .... kann es gut sein , das er die Zügel wieder anzieht .


    Mich nervt das nur noch ... und wenn man sieht das Bamberg jetzt beim Testspiel nicht mal 1000 ( davon mind.ein Drittel Freikarten - schätze ich ) Karten unter die Leute bekommt , sieht man das ich wohl nicht alleine bin.

    Neue Hoffnung ....

    Edited once, last by Snake ().

  • Das liegt aus meiner Sicht nicht alleine an Söder, dass so wenig Interesse besteht.

    Die neuen Bestimmungen gelten erst ab morgen, dazu heute auch noch mit FFP2-Maske, Corona hat viele auch "entwöhnt" vom Basketball.

    Bis das alles wieder einigermaßen in normale Bahnen kommt, das wird dauern und es müssten dazu ALLE Einschränkungen entfallen.

  • Hier die konkreten Bestimmungen...


    Die Frage, die sich mir da nun stellt ist: Welche Vorteile hat der Veranstalter, wenn er statt 3G auf 2G besteht?

    Fällt dann die Maskenpflicht am Platz?! Ist dann noch mehr Kapazität erlaubt?

    Denn wenn das keine weiteren Vorteile bringt, wäre es ja dumm 2G zu machen, da man damit ja grundlos potenzielle Kunden ausschließt. Versteht mich nicht falsch, ich finde 2G sehr gut, aber ohne nennenswerte Vorteile ist es nicht erstrebenswert für Veranstalter.

  • Ich würde es übrigens ganz nett finden, wenn man wieder zum Thema zurück kommt bzw. dort bleibt. Thema sind die Auswirkungen von Corona auf den Basketball.

    Thema ist eigentlich nicht die Politik zu diskutieren, die zu Entscheidungen geführt hat oder führen wird.

    Es kann ja wohl nicht wahr sein, dass auch von Seiten der Forums-Entscheidungsträger dieser Thread hier als Ersatz für den geschlossenen Corona-Thread hergenommen wird.