22.Spieltag Ratiopharm Ulm gg. Alba Berlin 07.03.2021

  • Heute Abend 18.00 Uhr unser nächstes Heimspiel.

    Mit den Albatrossen empfangen wir den amtierenden

    Meister sowie Pokalsieger. Nach einer russischen EuroLeague Woche kommen die Berliner direkt aus

    Moskau nach Ulm.

    Trotz der sicherlich sehr anspruchsvollen letzten Tage der Berliner erwarte ich eigentlich einen sehr fokussierten

    Gegner. Sowohl das letzte Liga Spiel der Berliner mit der beeindruckenden Vorstellung gegen die Merlins als

    auch das Spiel am Freitag gegen Khimki zeigen wie stark der Kader und das Team ist.

    Auf der anderen Seite können wir heute eigentlich ohne jeden Druck aufspielen und hoffentlich unsere starke Performance

    der letzten Partien erneut aufs Parkett bringen.

    Eine Galaform wie teilweise in den letzten Begegnungen auf unserer Seite in Kombination mit einem Auftreten der Berliner wie

    gegen die Bamberger lassen in mir allerdings auch eine kleinen Hoffnungsschimmer sprießen, dass es heute ein bis zum

    Schluss offenes Spiel gibt.


    Wie geil wäre es heute, in der Arena zu sein und unser Team nach vorne zu peitschen.


    In diesem Sinne: Auf gehts Uulmer, kämpfen und siegen !!!

  • Bin heute recht entspannt, eine Niederlage wäre keine Schande, erwart- und in der aktuellen Tabellensituation auch verkraftbar.

    Zudem geht es gegen Berlin, für die mein Basketball-Herz auch schlägt.


    Ich hoffe, dass es ein spannendes Spiel wird und wir mithalten können. Das wäre toll.

  • … wird mal Zeit, dass wir gegen einen Gegner über uns gewinnen. War noch nicht so oft der Fall diese Saison. Trotz allem, Berlin mit LuBu grad die Topfavoriten der Liga.

    Ein Sieg wäre für Platz 5 oder gar 4 schon wichtig um etwas mehr als den reservierten fast sicheren Platz 6 dieses Jahr noch zu verlassen.


    Auf alle Fälle macht es diese Saison Spaß Ulm zuzuschauen. Ich freu mich auf alle Fälle

  • Gegen Alba heute erwartet niemand einen Sieg von uns. Wir haben keine Chance.

    Also versuchen wir die sich bietenden Chancen zu nutzen und das Spiel möglichst lange eng zu gestalten.

    Viell. fangen die Berliner dann an nachzudenken und merken dass sie müde werden.

    Selbstvertrauen müsste nach den letzten Spielen da sein. Kraft und Kondition auch.

    Mal sehen was passiert.