1.BBL Spieltag - Hamburg Towers vs. Brose Bamberg - 08.11.20 , 15:00h

  • kazee

    Das war gestern nicht gut, aber leider wird mittlerweile fast jeder kritische Satz als Bashing tituliert. Keiner tut JR was und auch nicht dem Chris Sengfelder. Lockhart hat es auf den Punkt gebracht, war das dann auch Bashing ? Meine Güte.....

  • Von mir aus nehme ich das Wort „Bashing“ zurück. Vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt, aber was ich damit sagen wollte, ist den meisten hoffentlich klar: Manche lasten die Niederlage dem Trainer an, was ich eben anders sehe. Ich sehe unsere Point Guards als die Hauptverantwortlichen.


    Ich habe lediglich meine Meinung kundgetan, die eben von der Meinung anderer abweicht. Wenn ich dir damit auf die Füße getreten bin, entschuldige bitte. Meine Güte...

  • Mich hat einzig und allein die Bezeichnung "Bashing" bisschen gestört; ansonsten sind wir beide anscheinend doch ziemlich der gleichen Meinung bezüglich der Guards.

    Wenn ich die Auswechslung von Hall gegen Sengfelder paar Sekunden vor Schluss nicht verstehe, dann ist es auch so. Könnte ja sein, dass da jemand ne Erklärung hat.

    Es war die Entscheidung vom Coach und der trägt die Verantwortung. Hätte Larson den letzten Angriff zu Ende gespielt und selbst mit Korberfolg abgeschlossen oder alternativ per Assist,

    die Bamberger Welt wäre in Ordnung gewesen.


    Unsere Güte ....

  • Wenn ich die Auswechslung von Hall gegen Sengfelder paar Sekunden vor Schluss nicht verstehe, dann ist es auch so. Könnte ja sein, dass da jemand ne Erklärung hat.

    Es war die Entscheidung vom Coach und der trägt die Verantwortung. Hätte Larson den letzten Angriff zu Ende gespielt und selbst mit Korberfolg abgeschlossen oder alternativ per Assist,

    die Bamberger Welt wäre in Ordnung gewesen.

    Die einzige Erklärung, die mir schlüssig erscheint zur Auswechslung ist die, dass man 5 Leute auf dem Feld haben wollte, die schon länger miteinander zusammenspielen als es bei Hall der Fall war. Warum Sengfelder an diesem Tag in dieser Situation aufs Feld durfte verstehe ich auch nicht, bei dem unglücklichen Händchen seinerseits, einzig die Größe für einen möglichen Rebound oder Tip-In leuchtet mir ein.


    Sei es drum. Aus der Niederlage wird man hoffentlich lernen und hoffentlich in Zukunft erst gar nicht in die Situation kommen, es mit dem letzten Wurf entscheiden zu müssen.

  • Klar hätte man am Ende das Spiel gewinnen können aber verloren hat man die Partie schon in den Minuten vorher, wo uns die Towers einfach den Schneid abgekauft haben.


    Das Spiel ist vorbei, ich glaube es wurde gut analysiert was die ausschlaggebenden Faktoren waren und jetzt müssen wir wieder nach vorne blicken. Wir haben eine gute und talentierte Play-Off-Mannschaft, die schönen Basketball spielen kann. Das wird sie auch zeigen. Es fehlt ihn noch an "Härte", was man sowohl gegen Ludwigsburg wie auch gegen Hamburg klar gesehen hat.