Die Akte Joshiko Saibou

  • Bonn hat ursprünglich eine Zahlung von 4 Monatsgehälter angeboten, die Richterin nun 9.


    Egal wie viel es am Ende werden, ich denke Bonn ist einfach froh, dass sie mit Saibou nach dem Vergleich nichts mehr zu tun haben.

    Das Ding ist doch entschieden.

    Selbst wenn Saibou vor Gericht eine Wiedereinstellung erwirken könnte (das ist aber komplett unwahrscheinlich) , er würde niemals mehr im Bonner Trikot auflaufen.

    In diesem Fall würde er freigestellt und seine kompletten Bezüge erhalten.

    Es geht doch nur noch um die finanzielle Abfindung.

    Besser als der Corona-Virus ist der Basketball-Virus allemal!

  • Das Interview ist durchaus lesenswert - allerdings passen seine Aussagen nicht so wirklich zu dem doch recht heftigen Geschwurbel, dass er im Frühjahr via instagram verbreitet hat.
    Entweder er ist etwas zur Besinnung gekommen oder er hat sich sehr genau überlegt, was er aus Business-Gründen sagen darf/kann. Seine Aussagen waren definitiv nicht so "harmlos" wie er es jetzt darzustellen versucht.

    "Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen"
    (nach R. Descartes)


    "Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden,wenn es besser werden soll.“
    (G. F. Lichtenberg)