BBL Final 10 Viertelfinale - Brose Bamberg vs. EWE Baskets Oldenburg - Donnerstag, 18.06.2020, 20:30 Uhr und Samstag, 20.06.2020, 16:30 Uhr

  • Gerade als dritter unserer Gruppe ins Viertelfinale eingezogen und der Gegner heißt, NEIN - nicht FC Bayern München Basketball, sondern EWE Baskets Oldenburg.

    In der Vergangenheit waren dies heiße Matches und ca. 3 Jahre zurück haben wir sie im Finale sogar gesweept, ist aber alles Geschichte.


    Am Donnerstag findet das Hinspiel statt, bei dem es im Falle eines Unentschiedens KEINE Verlängerung gibt.

    Am Samstag ist dann das Rückspiel.


    Ich sehe insgesamt wenig Chancen für Bamberg, aber man weiß ja nie bei unserer Wundertüten-Truppe, wie sie und wie lange drauf sind.

  • Es kann nur was gehen wenn wir richtig DEFENSIVE , HART dagegenhalten.


    Man muss besser auf den Ball aufpassen also TurnOvers begrenzen . Des weitern ist es unbedingt erforderlich als Team zu spielen und da möchte ich sogar auch Crawford nennen , der vielleicht ab& zu es zuviel zwingt wie ich finde.


    Aber A & O ist eben hinten und nicht vorne ... Oldenburg darf keine 75 Punkte machen im 1.Spiel das verlange ich und dann sehen wir mal ...

  • Ich frage mich dann aber, wer Boothe und Mahalbasic in Schach halten kann und dann ist da auch noch Opi Paulding. Und natürlich Tadda und Hobbs und noch einige sehr gute Spieler. Da ist schon viel Qualität und dann der Drijencic an der Linie. Da müssen unsere Trommler ganze Arbeit leisten. _coooool Klaric hat denke ich Connection, davon kann der Bamberger Kollege nur träumen.

  • Ich frage mich dann aber, wer Boothe und Mahalbasic in Schach halten kann und dann ist da auch noch Opi Paulding. Und natürlich Tadda und Hobbs und noch einige sehr gute Spieler. Da ist schon viel Qualität und dann der Drijencic an der Linie. Da müssen unsere Trommler ganze Arbeit leisten. _coooool Klaric hat denke ich Connection, davon kann der Bamberger Kollege nur träumen.

    Was soll ständig dieses DeRycke bashing. In fast allen Beiträgen ist sowas zu lesen. Irgendwann ist auch mal gut.



  • Stimmen zum Spiel

    Trevis Simpson (Vechta): „Es war ein taffes Spiel für uns - so wie jedes in der Gruppenphase. Es war heute, gegen ein sehr gutes Team, wie in den anderen Spielen auch. Bamberg hat einen großen Kader mit viel Qualität, der heute das gemacht hat, was er kann. Bamberg hat gut getroffen und den Ball gut bewegt. Wir hingegen hatten erneut große Probleme in der Offense und in der Defense. Die Defense war eigentlich nur im Spiel gegen Frankfurt ganz gut. Es war immer schwer, dranzubleiben am Gegner. Und wenn man wie heute wieder 100 Punkte kassiert, haben wir eigentlich keine Chance. Wir sind hierher gekommen, um in jedem Spiel alles zu geben und RASTA wollten RASTA Vechta gut repräsentieren. Man muss leider sagen, dass uns das nicht gut genug gelungen ist und wir nicht gezeigt haben, zu was wir im Stande sein können. Dass wir in 24 Stunden schon wieder spielen, ist halt so. Diese Pille müssen wir schlucken und kämpfen. Wer spielen kann, wird spielen und wir werden das genauso angehen wie als wäre es ein Spiel um Platz eins - wir werden kämpfen!“

    Roel Moors (Bamberg): „Wir wussten vor dem Spiel, dass wir eine gute Ausgangsposition im Rennen um die Playoffs hatten. Umso wichtiger war uns, dass wir auch dieses Spiel gewinnen, damit wir einen Schritt in die richtige Richtung machen. Beide Teams hatten heute etwas Probleme mit Verletzungen. Aber alles in allem haben wir ein ordentliches Spiel abgeliefert. Ganz zufrieden bin ich heute zwar auch nicht. Aber im Vergleich zur letzten Partie war das heute schon eine Steigerung. Wenn man zur Halbzeit so hoch führt, ist es halt nicht ganz einfach, die Konzentration hoch zu halten. Teilweise haben wir schon guten Basketball gespielt. Aber wenn wir auch unseren nächsten Gegner schlagen wollen, müssen wir über 40 Minuten gut spielen, nicht nur für 30 oder 28 Minuten.“

  • Auf den großen Postitionen kommt in der Tat viel Arbeit in der Defense auf uns zu!


    Sowohl Harris als auch Sengfelder haben so Ihre Probleme in der D, gegen körperliche Gegenspieler die gerne in den Post gehen. Hier wird Marei mehr denn je gefragt sein! Er muss endlich mal zeigen warum wir Ihn nach einer tollen Saison in der Türkei verpflichtet haben.


    Die Karten werden neu gemischt und ich sehe uns keinesfalls chancenlos! Aber es wird nur über die Defense gehen...

  • Eventuell könnte ja ein User der Lust hat noch eine Match-Up Gegenüberstellung machen? Ich denke ich bin nicht gut genug darin die einzelnen Duelle der Spieler zu bewerten.

    Würde mich aber sehr freuen, zu sehen wie eng oder eben nicht, einige das Duell zwischen Bamberg und Oldenburg einschätzen!