Corona-Virus und seine Auswirkungen

  • Noch ergänzend, lt. Radio ändert Bayern an den getroffenen Anweisungen nichts.


    Und das ist gut und richtig so. Ich ziehe den Hut vor unserem MP Söder und bin froh in Bayern zu wohnen.

    Im Großen und Ganzen ist das auf Bundesebene nun die Regelung, die Bayern Freitag Mittag verkündet hat, daher gibt es keinen Grund, etwas zu ändern. Und man kann zu Söder stehen wie man will - es machte keinen Sinn, zwei Tage nochmal verstreichen zu lassen, um diese Maßnahmen zu vollziehen. Daher - alles richtig gemacht.


    Ich möchte an dieser Stelle auch mal etwas tun, was manchen und mir auch nicht immer leicht fällt. Ich möchte eingestehen, dass ich das Thema VÖLLIG unterschätzt habe. Ich werde zwar weiterhin kein Hysteriker sein, aber ich versuche da schon weniger überheblich mit so einer Bedrohung umzugehen.

  • Es gibt keine Evidenz für Mundschutz:


    Es gibt keine Evidenz für Mundschutz:


    Das bringt bestenfalls was, wenn Infizierte damit rumrennen, um andere nicht anzustecken. Allein freie Augen reichen ja schon für die Infektion.

    Alles hängt von der Art der Maske ab!

    Es gibt die sog. chirurgischen Masken, die Ärzte oder Pflegende tragen, die aber nur den Gegenüber vor Ansteckung schützen sollen.

    Die andere Sorte sind Masken nach dem sog. FFP Standard, da gibt es drei Klassen 1,2, oder 3, wobei man sich einig ist, dass es mindestens eine der Gruppe 2, besser der Gruppe 3 sein sollte. Allerdings sind diese Masken zur Zeit so gut wie gar nicht zu bekommen.

    Und im Internet werden sie zu horrenden Wucherpreisen gehandelt.

    Aber auch diese sind nicht zum Mehrfachgebrauch gedacht und geeignet.

    Daher ist es mit Sicherheit besser, die geforderten 1,5 bis 2 Meter Bastand zum Nächsten zu halten...

  • Bin seit gestern nochmal "in mich gegangen" und kann mir nun durchaus vorstellen, dass man die Saison 2020/21 beginnen lassen könnte, anfangs allerdings wahrscheinlich vor leeren Rängen.

    Den Grund sehe ich darin, dass mir gestern die Aussage vom Vizegouverneur des US-Bundesstaates Texas Dan Patrick doch zu denken gab, dass man "Ältere opfern müsse" weil die US-Wirtschaft nicht zu lange stillgelegt bleiben dürfe. Erst hat es mir da mal den Vogel rausgehau´n, da ich diese sehr ernst gemeinte (setz ich mal voraus) Aussage erstmal verdauen musste, als Mensch mit Gefühlen. Erinnerte mich bisschen ans japanische Harakiri.


    Trotzdem bin ich mittlerweile auf dem Trichter, dass man auch in der EU und somit in Deutschland spätestens im Spätsommer 2020 die "Geschäfte" wieder anlaufen lassen wird, komme da was wolle.

    Außerdem werden sich die Menschen, egal wo auf dieser Erde, nicht länger "wegsperren" lassen; soziale Kontakte sind für die allermeisten Menschen ein Teil ihrer Existenz, übertreibt man das jedoch sind Konflikte vorprogrammiert.


    Ich hoffe immer noch stark auf die Mediziner und Pharmaspezialisten, dass sie es schaffen, einen Impfstoff oder wenigstens ein modifiziertes Medikament in Bälde auf den Markt bringen können.


    All das sind nur persönliche Empfindungen und Einschätzungen; selbst mir als Rentner reichen Aktivitäten wie Spazieren gehen oder eine Stufe höher Nordic Walking nicht ewig.

    Zweimal pro Woche in den Supermarkt gehen, das ist dann auch nicht die wahre Erfüllung - geht durchaus ne Zeit lang aber dann sollte sich was ändern, so lautet zumindest mein Wunsch.


    Und Basketball fehlt mir auch, wo ich doch noch im Januar so arg Kritik übte an der sportliche Führung bei Brose Bamberg - von daher Asche auf mein Haupt, und als ich heute morgen im FT den Aufruf an die Fans zur "Zusammenstellung eines persönlichen Wunschteams - Die Besten des Jahrzehnts" gelesen habe, da zuckte ich schon zusammen und die Sehnsucht kommt zurück; sie war eigentlich nie richtig weg. Als ich diese ganzen Namen von tollen ehemaligen Bamberger Spielern gelesen habe, da habe ich Gänsehaut gekriegt vor lauter Stolz auf diese 10 Jahre und auf diese Leute, die das Bamberger Trikot trugen und den Namen BAMBERG in die Welt hinaus verbreiteten.


    Das erzeugt in mir erneut große Demut und ich sage DANKE an alle, die das ab 2010 für viele Jahre ermöglicht haben.


    Die Edit hat bissl was verbessert - was ich aussagen will ist geblieben.



    Brose_Bamberg     .......... Corona-Pause - und alle werden geerdet - jetzt zählt nix als Solidarität ..........


    Edited once, last by Erich ().

  • Themawechsel:

    War grad diese Woche das erste mal wieder in unserm nahkauf und musste feststellen, es wird immer noch gehamstert - zumindest beim Klopapier.

    Beim Vorbeilaufen habe ich die leer gefegten Regale bemerkt.

    Ich glaube, es wird von manchen Mitmenschen zu Papierbrei angerührt und eingefroren.



    Brose_Bamberg     .......... Corona-Pause - und alle werden geerdet - jetzt zählt nix als Solidarität ..........