Corona-Virus und seine Auswirkungen

  • Ich dachte immer, wenn höhere Gewalt im Spiel ist hat man keinen Anspruch auf eine Rückerstattung, wieder was gelernt.

    Es ist halt keine "Höhere Gewalt"
    Es ist eine Vorsichtsmaßnahme. (würd ich nun so mal deuten)

    Aber wie ich schon schrieb, da sind sich die Anwälte selbst noch nicht ganz einig.
    Was aber selbst schauen kannst... die Ticket AGB (TAGB) sind ja bei ratiopharm ulm nachzulesen.
    Das Wort "höhere Gewalt" findest da meines Wissens nicht.
    Es werden auch nur Spielverlegungen angesprochen.
    EIn Spielausfall wird dort nicht angesprochen.

  • Es wurde schon über echte Fans hier geschrieben und ich musste erkennen, dass ich kein echter Fan bin, weil ich mein Team nicht bedingungslos unterstütze. Trotzdem wäre ich vielleicht sogar bereit, auf eine Rückerstattung für die DK für die ausgefallenen Spiele zu verzichten, wenns Brose helfen würde.

    Es ging erst einmal um die rechtliche Situation. Die ist wohl eindeutig. Und nicht darum, ob man auf der Rückzahlung besteht. Die Rückzahlung ausgefallener Spieletickets würde vermutlich einige Vereine in gewaltige (ich hoffe, dass klingt jetzt dramatisch genug) Probleme bringen. Wie der einzelne Fan dann reagiert, ist ein anderes Thema. Aber diese Probleme haben wir aktuell nicht nur beim Sport.

  • Ich habe ja nirgends mit einem Wort erwähnt das es nicht jeder Fan so machen darf wie er möchte! Ich würde es eben so entscheiden was andere tun oder lassen steht nicht in meiner Macht.

    Nur sollen sie dann auch kein langes Gesicht ziehen wenn ihr Verein pleite geht! In der jetzigen Situation muss eben jeder ein bißchen dafür tun...

  • Es müssen auf jeden Fall einheitliche Lösungen gefunden werden egal welche Sportart es auch betrifft!

    Alles andere grenzt für mich dann an Wettbewerbsverzerrung! Wie kann es bitte sein das im Fußball jetzt teilweise Geisterspiele stattfinden?

    Auf der anderen Seite soll aber Union Berlin gegen Bayern München vor voller Hüte stattfinden...(Stand jetzt)!

    Wie erklärt man das dem normalsterblichen Bürgern?

    Ich lange mir ans Hirn bei solchen Entscheidungen ehrlich gesagt.

    Genauso sehe ich das bei einer eventuellen 999 Personen Lösungen das ist doch alles ein Geschmarri in meinen Augen! Entweder Geisterspiele oder eben nicht!

  • Wurde doch bereits „angepasst“.

  • Szenario für morgen wo ja die Liga tagt.


    Absage der laufenden Saison.

    Vereine bekommen zinslose Kredite um ihre Kosten zu begleichen. Ev Zuschüsse. Damit geht die Saison zu Ende. Kein Meister u kein Aufsteiger.


    Die 3 Mio Mindestetatgrenze wird ausgesetzt und nächstes Jahr geht's für die Vereine eben mit gemindertem Etat weiter, da der Schuldenabbau vom Etat zehrt.


    Ich weiss graue Phanatasie. Aber irgend ne Lösung braucht es ja.

  • Wie erklärt man das dem normalsterblichen Bürgern?

    Nennt sich "Föderalismus".

    Auch wenn ich kein ausgewiesener Fan unseres Gesundheitsministers bin, in der momentanen Situation ist seine Rolle mehr als undankbar. Er kann lediglich Empfehlungen aussprechen, wie verfahren wird, entscheidet sich jedoch auf Länderebene.
    Ganz grundsätzlich würde ich mir wünschen, dass die Entscheidungsträger einfach mal dem Urteil der Fachleute (RKI & co.) vertrauen und Lösungen suchen (erweitertes/öffentliches Streaming-Angebot für "Geisterspiele" z.B.), anstatt dem eigenen Halbwissen zu folgen - auch als studierter Mediziner und praktizierender Homöopath/Naturheilkundler.

  • Geld für die Vereine, fraglich ob der DBB bzw die BBL das alleine überhaupt stämmen kann.

    Spiele als Geisterspiele austragen lassen, Streamingangebot für den Rest der Saison allen zugänglich machen, da müsste der Telekom aber wohl jemand Geld geben.

    Das ist besser wie alles absagen.

    Obwohl es schon nett wäre wenn Bayern nicht meister wird.