11. Spieltag EWE Baskets Oldenburg - Brose Bamberg 01.12.2019 18:00 Uhr

There are 70 replies in this Thread. The last Post () by Erich.

  • Wir haben die beiden Heimspiele und auch heute in Oldenburg knapp verloren. Seit 2 Spielen fehlt McLean und mit dem offenbar geplanten zusätzlichen Akteur lässt man sich viele Zeit. Daher fand ich das heute nicht so arg schlecht. Das Coach von Moors versteh ich zwar auch manchmal nicht, zumal wir nur einen Guard mit Lee haben, jedoch ist man sich vielleicht trotzdem sicher, die Playoffs zu erreichen.

    McLean hat zwar sehr unauffällig gespielt, aber nicht gefehlt, lieber Erich.


    Es wäre in der Tat schön jetzt zeitnah einen starken 4/5- er zu verpflichten. Die kommenden Spiele sind fast alle durchweg richtig schwer und erst nach Ende der Hinrunde wird das Tabellenbild aussagekräftiger. Den Beweis, gegen gute bis sehr gute Mannschaften gewinnen zu können (nicht nur mithalten), muss die Mannschaft erst noch erbringen.

  • Uff, Namensverwechslung mit Kam Taylor, sorry und DANKE für die Korrektur, flens77 .



    Brose_Bamberg     .......... meine ganz persönliche Meinung oder Vermutung und alles rein aus mein Bauch raus - Fakten sind als solche gekennzeichnet, es wird jedoch kaum der Umstand eintreten, dass ich welche zu vermelden hätte ...........


  • so ein quatsch mit dem protest.

    die zeit läuft ganz normal aus. kein schiedsrichter zeigt was an, kein schiedsrichter pfeift vor dem game-clock-signal.

    das ist eine reine tatsachenentscheidung. die schiris haben #24 gelb nicht auf der linie gesehen. punkt.

    wenn sie gepfiffen hätten und DANN das spiel so beendet hätten, wäre es was anderes. aber so wird der protest ins leere laufen und nur unnötig kosten verursachen

    Edited once, last by villain: Stöckchen gelöscht. Trägt nichts zu einer sachlichen Diskussion bei. ().

  • Laut unserer Tageszeitung FT hat Brose Bamberg den Protest zurückgezogen bzw. nicht weiter verfolgt. Es hätte bis Montag mittag eine schriftliche Begründung eingereicht werden müssen, was man nicht gemacht hat, da es keien Aussicht auf Erfolg gehabt hätte.


    Laut Jens Staudenmayer (kfm. und sportl. Leiter der BBL in Köln) handelt es sich um eine Tatsachenentscheidung, die nicht revidierbar ist (hatte ich am Sonntag schon vermutet), aber es handelt sich laut Staudenmayer auch um einen ärgerlichen Fehler, dass dies nicht gesehen wurde. Die Benutzung des Videobeweises um nachzuschauen, ob der Spieler auf der Linie stand, wiederum hätte einen Regelverstoß der Schiedsrichter dargestellt, da nach einem Pfiff nur hätte überprüft werden dürfen, wer den Ball ins Aus befördert hat oder wieviel Zeit noch auf der Uhr war.


    Fazit, leider wurde das Betreten der Linie nicht gesehen, die Schiedsrichter haben sich aber regelkonform verhalten.

    Darüber hinaus hat Bamberg das Spiel ganz bestimmt nicht deswegen verloren. Einfach ein paar Fehler vorher weniger, wäre die Diskussion gar nicht aufgekommen.

  • Ich finde, die Regel sollte geändert werden. Es ist ein Wertungswiderspruch, dass zwar überprüft werden darf, wer den Ball ins Aus befördert hat, aber trotz gleicher Rechtsfolge nicht nachgesehen werden darf, ob ein Spieler im Aus steht. Zudem ist es auch inkonsequent, dass zwar bei einem Bedienfehler die Spielzeit geändert werden kann, bei einer Fehlentscheidung der Schiedsrichter, die wie oben erläutert konsequenterweise überprüfbar sein sollte, jedoch nicht der rechtmäßige Zustand wiederhergestellt wird. Hier sollte man mE die Regel ändern und dem Instantreplay den Fall hinzufügen, dass geklärt werden muss, ob ein Spieler im Aus stand. Das ist auch vor dem Hintergrund plausibel, dass auch überprüft wird, ob ein Schütze beim Dreier auf der Linie stand. Hier muss die BBL ran.

  • Es ist nun mal so wie es ist, Frankenecke .


    Wenn die SAchiedsrichter nicht gesehen haben, daß Mihalbasic im Aus gestanden hat, dann erledigt das jede weitere Diskussion.

    Ich halte es schon für gut, wenn nicht alles angesehen werden kann, sondern nur bestimmte Sachverhalte.

    Wäre dem nicht so, wäre ja die Anzahl der Unterbrechungen wegen Replay unermeßlich hoch.

    Das macht dann auch keinen Spa0 mehr ....

  • eine gute idee Frankenecke . Normalerweise ist die Bewertung eines Ausballes nicht von der Wichtigkeit, dass man sie ständig im IRS überwachen könnte. Aber in den letzten zwei Minuten eines Spieles ist es durchaus interessant und dann könnte man es erlauben.

    Nachteil: Wenn kein Pfiff erfolgt, läuft das Spiel bis zur nächsten Unterbrechung. Dann zum Beispiel bei Unterbrechung wg. U-foul das wegen einem Ausball zu revidieren, könnte in jeder Halle zu Problemen führen.

  • werden hier nun echt teile eines posts wegzensiert ohne irgendeinen hinweis? egal wie provokant aussagen sind, das finde ich bedenklich

    Ich hatte den Rest deines Post gelöscht, da er gegen die Boardregeln verstoßen hat. Auch eine Begründung dazu hatte ich angegeben, warum diese nicht angezeigt wird kann ich gerne prüfen. Hier aber direkt wieder von Zensur zu reden schießt etwas über das Ziel hinaus. Würden einige User mal etwas vom Gas gehen, müssten die Mods nicht ständig eingreifen. Da sollte man sein Verhalten vielleicht auch mal selber reflektieren.

  • Trauriger Nachtrag zum Spiel: Nathan Boothe hat sich den Schienbeinkopf gebrochen. Er fällt drei Monate aus. Bei dieser Verletzung kann er auch das Bein nicht belasten, d.h. er wird auch danach noch einige Zeit brauchen, um wieder in Form zu kommen. Für Oldenburg und ihn ein harter Schlag. So einen hervorragenden PF findest nicht an jeder Ecke während der Saison, aber mit einem fitten Boothe kann man wohl erst in den Playoffs rechnen und das wird den Ambitionen der Niedersachsen vermutlich nicht gerecht, so lange die Stelle unbesetzt zu lassen.