Gießen - Ulm, 01.12.19

There are 62 replies in this Thread. The last Post () by PapaMoll.

  • Gutes Spiel gegen insgesamt schwach und ausgepumpt wirkende Gießener. Sehr starker Auftritt von Per und natürlich absoluter Sahnetag von Dragic. Jerrett und Hinrichs mit Double-Double, von uns fünf Spieler in Double Figures. Positiv auch 24 Assists bei 11 TO, das hatten wir auch nicht allzu oft bisher.


    Refs habe ich nicht als entscheidenden Faktor wahrgenommen. Was Freyer nach dem Spiel gesagt hat, kann ich nicht nachvollziehen. Weder in Bezug auf die Refs, noch auf das eigene Team. Ich habe die 46ers in dieser Saison schon deutlich engagierter gesehen.

  • Freyer sprach von 15 und mehr Entscheidungen !!! , die 50:50 waren und für Ulm entschieden wurden. Ich weiß ja nicht.

    Wegen der Frage nach der Willens-Einstellung seiner Spieler hat er vermutlich sich selbst als Trainer schützen wollen. Anders ist seine Antwort einer Top-Einstellung nicht zu erklären.


    Glückwunsch an Ulm zu einer verdienten mannschaftlich erarbeiteten tollen Leistung. Als Hayes nicht mehr so wirkungsvoll war hat Per eine super Arbeit abgeliefert.


    Zu Ugrai: Entweder man ist fit und lässt sich aufstellen und spielt oder man pausiert weiter. Ich gehe nicht davon aus, dass Lakovic einen neben der Spur taumelnden Spieler in die Aufstellung stellt. Egal, Wir wissen zu wenig darüber, deswegen nehmen wir es eben hin.

    Zu Heckmann: Was der hat weiß auch kein Mensch. Heute nach seinem U von Lakovic für den Rest des Spiels glaub auf die Bank gesetzt oder man sah ihn nicht mehr.

    Zu Schilling: Kann richtig was, Leider nur in jedem zehntem Spiel. Sehr schade.


    Wenn Per und Hinrichs weiter so auf dem aufsteigendem Ast spielen, dann haben wir eine richtig gute Rotation.


    Die Saison fängt wieder an Spaß zu machen.


    Weiter so.

    Das Herz denkt schneller als der Verstand....