Brose Bamberg - Kader 2019/20

There are 2,306 replies in this Thread. The last Post () by Frankenecke.

  • Ich fasse mal zusammen:


    • Bei Carrera musste man kündigen oder der Vertrag wäre die ganze Saison gültig geworden
    • Der Markt ist schwierig, einige haben sich für andere Angebote entschieden. Interessiert war man u. a. an Alex Polythress, der lieber zu Galatasaray Istanbul ging
    • Durch den Weggang von Stuckey hat man jetzt mehr Budget für die Verstärkung im Frontcourt
    • Die ersten 2-3 Spiele war man mit Obasohan sehr zufrieden, zuletzt weniger glücklich
  • So nachdem 1/3 in der BBL und die Hälfte der Gruppenphase in der CL gespielt sind hier ein kleines erstes Fazit von mir:


    #1 Lee (8,8 Pps; 2,1 Reb; 6,18 Ass; 2,27 Turn; 1,36 Steals): Für viele vor der Saison als Anführer/Leader ja sogar als vermutlicher neuer Star in Bamberg angesehen muss ich sagen dass er diese Rolle für mich noch nicht einnehmen konnte. Waren seine Stats (vor allem die Assists) zu Beginn noch zwischen 7-8 pro Spiel ging es in den letzten Wochen hier deutlich nach unten. Mittlerweile wissen immer mehr Teams dass er über keinen konstanten Wurf verfügt. Fällt sein Wurf nicht ist er eigentlich kein Faktor.


    Note: 3-


    #2 Weidemann (6,2 Pps; 0,8 Reb; 1,45 Ass; 1,55 Turn; 0,18 Steals): Steigerte sich bis jetzt von Spiel zu Spiel. War für viele am Anfang seine Rolle zu klein, vertraut ihm nun der Coach immer mehr. Er schießt gut, zieht zum Korb und seine Defense ist wirklich schon sehr ordentlich. Dass er im jungen Alter noch anfällig für Turnover ist, sollte jedem klar sein. Ich hoffe er steigert sich weiter. Das Stuckey "gegangen wurde" ist sicherlich auch seinen Leistungen geschuldet.


    Note: 2


    #7 Kaylor (11,2 Pps; 2,3 Reb; 2,00 Ass; 1,50 Turn; 1,00 Steals): War zu Saisonbeginn absoluter Leistungsträger. Punktete gut, entlastete Lee als Point Guard. Leider fand ich, fiel er die letzten 3-4 Spiele in ein Loch bis er sich verletzte. Ich hoffe dass er schnell wieder zurück kommt. Die Mannschaft braucht ihn und vor allem ca. 10 Punkte und sein Shooting.


    Note 3


    #11 McLean (8,45 Pps; 3,27 Reb; 0,91 Ass; 1,1 Turn; 0,8 Steals): Kam schwer in die Saison und sorgte sicherlich für geteilte Meinungen. Hatte jetzt ein absolutes Hoch in dem er gefühlt fast alles traf. Da war er auch ein Faktor. Hatte jetzt wieder Spiele wo nix ging und er auch viel zu früh mit Foulproblemen zu kämpfen hatte. Ich finde er müsste viel mehr ein Faktor werden.


    Note 3-


    #16 Olinde (7,27 Pps, 5,82 Reb; 1,45 Ass; 1,1 Turn; 0,7 Blocks): Klare Steigerung im Vergleich zum Vorjahr zu erkennen. Aber und das verzeihen ihm glaub ich auch viele sind seine Leistungsschwankungen. Defensiv eigentlich immer da aber gerade Offensiv sind zu viele 2,3,5 Punkte Spiele dabei. Der Druck auf ihn ist natürlich groß.


    Note 3


    #17 Seric (Stats erwähn ich auf Grund der geringen Spiele bis jetzt nicht). Wurde vor 2 Wochen wieder in den Kader berufen. Zeigte im Sommer schon gute Ansätze. Umso mehr freut es mich das er gerade paar Minuten bekommt. Ich hoffe und denke das er einer wird der seine Minuten in der Rotation bekommt. Wenn nicht diese Saison dann nächste.


    Note 2


    #20 Harris (8,09 Pps; 2,64 Reb; 1,27 Ass; 1,3 Turn) Aktuell das absolute Urgestein im Team. Hat die meiste Erfahrung und ich finde er ist der konstanteste Spieler bis hierhin. Überzeugt defensiv manchmal nicht ganz dafür kann er vorne Punkten. Hat in vielen Spielen übernommen und war immer ein Faktor. Vielleicht geht noch ein bisschen mehr


    Note 2


    #32 Obasohan (7,00 Pps; 1,88 Reb; 3,00 Ass; 1,1 Turn; 0,8 Steals): Kam als Nachverpflichtung und sollte vor allem Lee entlasten. Ich fand es erstaunlich einen weiteren Point Guard mit einem relativen schlechten Wurf zu holen. Seine Athletik ist zweifelsohne gut, jedoch finde ich ist es nicht die passende Ergänzung. Er braucht etwas lang bis die Systeme starten und es fehlt mir auch etwas die Struktur. Ich seh ihn selbst eher als Shooting Guard mit einem stark werfenden Point Guard. Finde ihn sehr nett und sympatisch allerdings würde ich davon ausgehen das er aktuell intern auch etwas angezählt ist (hörte man zumindest meiner Meinung nach gerade aus dem Podcast heraus).


    Note 4


    #43 Sengfelder (9,09 Pps; 4,36 Reb; 0,91 Ass): Glaube er passt echt in das kleine Bamberg. Er fällt nicht großartig auf, bringt seine Leistungen und probiert sich stetig zu steigern. Das Spiel gegen Teneriffa war echt top. Ich finde er ist jetzt so richtig angekommen. Das was er ein Braunschweig gebracht hat, kommt die letzten Wochen auch immer mehr in Bamberg. 10 Punkte und 5 Rebounds pro SPiel sollten auf jeden Fall drin sein.


    Note 2-


    #44 Baylor (2,80 Pps; 0,60 Reb; 0,50 Ass): War zu Saisonbeginn überhaupt kein Faktor. Ein Grund war bestimmt die gute Leistung von Kaylor. Vielleicht versuchte man auch im Hintergrund ihn irgendwie los zu werden. Dies hat sich wahrscheinlich zerschlagen. Ist nun auf Grund der Verletzung von Kaylor und der Vertragsauflösung von Stuckey wieder in die Formation gerutscht. Seine Erfahrung sollte uns helfen. Ich finde er braucht jetzt noch 3-4 Spiele um wieder Rhytmus und Spielpraxis zu haben. Dann kan man defensiv vieles erwarten und offensiv ist er für den ein oder anderen erfolgreichen Distanzwurf gut.


    Note 4+


    #50 Marrei (13,18 Pps; 6,73 Reb; 1,55 Ass; 1,6 Turn; 0,7 Steals). Zu Cliff Alexander eine absolute Steigerung. Mir gefällt er. Und er macht das was man sich von ihm erhofft hat -> Punkten und Rebounds holen. War aber in den letzten Wochen irgendwie überspielt. Hatte da auch immer seine 2-3 Turnover und im Abschluss zu viel liegen lassen. Wo er noch richtig Luft nach oben hat sind seine Freiwürfe. Wird durch die Neuverpflichtung wieder etwas mehr Druck und Entlastung bekommen.


    Note 2+



    Zur Führungsmannschaft: Trainer Moors hatte es von Beginn an nicht leicht. Eine Mannschaft mit noch paar "alten Verträgen" und dazu sehr viele unerfahrene Spieler zusammen zu führen. Dazu der Druck in Bamberg doch wieder erfolgreich zu sein. Bis jetzt ist ja vieles noch ok. Aber auch er weiß dass nach 3 Niederlagen so etwas schnell kippen kann. Er muss jetzt wenn der Kader steht vor allem offensiv zeigen dass nicht nur Pick& Roll mit der Mannschaft gespielt werden kann.


    Sportdirektor de Rycke hat aktuell wohl das schwerste Los. Nicht mehr so viel Kohle im Budget, dazu durch die Champions League kein so attraktiver Club mehr. Im Vergleich zu Rutkauskas aber vor allem öffentlich bedeutete besser. Er hinterfragt vieles, die Verträge werden cleverer (dank Ausstiegsklauseln) abgeschlossen. Ich hoffe doch jetzt auf einen starken 4/5. Man redet gerade im Podcast das es passen muss. Daran muss er sich dann auch messen lassen. Mein Bauchgefühl sagt mir dass wenn der große da ist auch nochmal die Personalie Obasohan genauestens begutachtet wird.


    Sportdirektor Vogt finde ich absolut gut. Es hat sich vieles getan. Bedeutend mer Einblicke von ihm, Vor- und Nachberichte per Video vor den Spielen. Gerade der Podcast war sehr gut. Alle kritischen Fragen an die Verantwortlichen weiter gegeben. Note 1 :)



    So das war meine persönliche Meinung

  • Im Großen und Ganzen eine treffende Zusammenfassung.

    Was du jedoch fast gar nicht betrachtest ist die Defense der Spieler. Von daher würden bei mir einige Bewertungen besser (z. B. McLean, Lee) bzw. schlechter (z. B. Harris) ausfallen.


    Kleine Anmerkungen zu Stuckey. Von ihm kam der Impuls zur Veränderung.