Brose Bamberg - Kader 2019/20

  • Ich muss sagen, dass ich bislang nicht unzufrieden bin mit der aktuellen Saison.


    Man steht bei 7:4 und hat sowohl gegen Oldenburg, als auch gegen Berlin gute Spiele gezeigt. Die beiden Niederlagen gegen Ulm und Würzburg waren einfach nur unnötig, hatte man den jeweiligen Gegner doch im Griff. Hier zeigt sich einfach noch, dass wir noch mit schwankenden Leistungen zu kämpfen haben. Dies ist aber nicht überraschend, da unser Team komplett neu zusammengestellt ist. Hier möchte ich mal kurz an die erste Saison unter Trinchieri erinnern. Zum selben Zeitpunkt standen wir in der Liga bei 8:3. Die Leistungen waren ebenso schwankend. Ich kann mich noch sehr gut an Aussagen von Kollegen (eigentlich durchaus qualifiziert) z.B. zu Strelnieks erinnern, wo diesem die BBL Tauglichkeit abgesprochen wurde...


    Ich persönlich sehe wesentlich mehr positive als negative Dinge.


    Moors präsentiert sich als wandlungsfähiger, taktisch versierter Coach. Natürlich kann mitunter das In-Game-Coaching bemängelt werden, aber was will der Coach machen, wenn die Spieler wie z.B. gestern das vom Coach angesagte Play laufen, dann jedoch nicht den gut herausgespielten Wurf treffen. Defensiv ist schon deutlich die Handschrift von Moors zu erkennen. Hier war schon in der Vorbereitung zu erkennen, dass Moors für europäische Verhältnisse auf innovative Verteidigungsformen zugreift. Nach einigen Problemen zu Beginn der Saison, haben wir sowohl was die zugelassenen Punkte, als auch die gegnerischen Wurfquoten betrifft mit eine der besten Verteidigungen der Liga.


    Es ist schon ersichtlich, dass man im Training bislang mehr Wert auf die Defense, als auf die Offense gelegt hat. Trotzdem bin ich weit davon entfernt zu behaupten, dass wir immer nur stupides P&R spielen. Klar ist ein P&R oder ein Hand-Off die Ausgangsbasis nahezu aller Systeme (ist es bei Bayern z.B. auch), jedoch wird dies kombiniert mit unterschiedliche Varianten um Abseits des Balles entweder Mismatches zu schaffen oder Spieler an ihren Sweetspots zu bedienen. Phasenweise ist das schon sehr gefällig.


    Zu einzelnen Spieler eine Meinung abzugeben, ist meines Erachtens aktuell noch nicht möglich.


    Unser nächstes Spiel in der BBl haben wir erst nach Weihnachten. Die Zeit sollte man nutzen, um die letzte Planstelle sinnvoll zu schließen (hoffe es kommt noch jemand innerhalb dieser Woche, sodass der Neue für das Pokalspiel in Braunschweig schon teamtaktisch einigermaßen fit ist).


    Was ich leider nicht verstehen kann, ist der Alarmismus von weiten(?) Teilen der Anhängerschaft. Wir haben ein komplett neues Team, welches i.d.R. immer etwas Zeit braucht, um voll in Fahrt zu kommen. Die positiven Ansätze sind deutlich sichtbar.

  • Danke ?

  • Wenn man mal die letzten 4 BBL Spiele betrachtet muss man klar sagen dass wir aktuell auf Point Guard wenig Offensiven Input kriegen!


    Die Assistquote von Lee ist grob von ca 7-8 auf 3,25 runter gegangen!


    Die Wurfquoten erwähn ich mal nicht! Sind wirklich im unteren Drittel.

    Beide nehmen im Schnitt 1,1 Dreier pro Spiel.