Brose Bamberg - Kader 2019/20

There are 252 replies in this Thread. The last Post () by Air-G.

  • man hat einige angefragt , ist doch logisch ... wie andere Verein es auch tun ...

    Zitat Calles ( Vechta ) Ich habe schon vor langer Zeit gesagt, dass Charakter wichtiger ist als Talent.

  • Ist bestimmt wesentlich bequemer und kein Schleudersitz...

    Das stimmt, aber er hat natürlich eine gute Gelegenheit auch sich beim Turnier zu präsentieren und seinen Marktwert zu steigern. Daher verstehe ich, dass er gut 8 Monate vor der WM nicht einfach aufhört.

  • Ein großer Vorteil von Rödl wäre für mich der, dass ich endlich komplett verstehen könnte, was er sagt.

    Ansonsten kann ich ihm eigentlich nicht viel abgewinnen.


    Seit 2014, als Fleming gegangen wurde, sprach kein Coach mehr Deutsch, und für mich ist es einfach anstrengend, immer wieder Englisch ins Deutsche übersetzen zu müssen.


    Und ich befürchte, mit dem Belgier wird das auch wieder nix, das mit der deutschen Sprache.

  • Daß Rödl und Bamberg Kontakt vor der Saison hatten, ist hinreichend bekannt (zumindest in Bamberg).

    Nicht bekannt ist, woran eine Zusammenarbeit gescheitert ist. Wollte Henrik nicht oder Bamberg?


    Persönlich sehe ich Henrik Rödl in seiner bisherigen Trainerkarriere (nicht Spielerlaufbahn) nicht von Erfolgen erschlagen. Seine Engagement bei Berlin war zu früh ... er war dort ja nur Trainer-Rookie.

    In Trier stehen noch genügend Bäume rum, also hat er dort auch nicht allzu viele ausgerissen. Das war sicher auch dem dortigen Etat geschuldet.

    Als Assistenz-Trainer ist er dann in die Nationalmannschaft hinein geschlittert.

    Die erreichte Teilnahme an der WM ist zum beträchtlichen Teil dem Fehlen von gegnerischen Spielern bei den Begegnungen zurückzuführen, die von ihren EL- und NBA-Clubs nicht freigestellt wurden. Da darf man sich nicht blenden lassen.

    Coaching-Finessen habe ich weder feststellen können noch waren sie nötig.


    Natürlich kann Rödl in Zukunft ein sehr erfolgreicher Trainer werden. Zur Zeit ist er es in meinen Augen nicht.


    Jede Trainerverpflichtung ist wie auch die Spielerverpflichtungen ein gewisses Glücksspiel. Bamberg hatte mit Bauermann, Fleming und Trinchieri jeweils Top-Leute, die zum jeweiligen Etat und in die jeweilige Entwicklungsphase passten.

    Seit zwei Jahren ist aber das Glück bezüglich dieses Postens abgewandert.


    Andere Clubs hatten auch nicht immer Glück mit ihren Trainern, z.B. Berlin.

    Die Tatsache allein, daß Ulm nun den Trainer wechselt, garantiert den Erfolg nicht.


    Schau mer mal, was auf Bamberg und auch auf Ulm, Berlin und die Nationalmannschaft zukommen wird ...

  • pizza4ever


    Stimmt schon, bei Trinchieri ging es; er sprach relativ langsam und der Nicht-Englisch-Versierte Fan wie ich konnte ihn verstehen.

    Trotzdem ist es angenehm, wenn ein Headcoach, der ständig an PK teilnimmt und auch sonst mal interviewt wird, die deutsche Sprache beherrscht - so wie Fleming zum Beispiel.

    Bei dem war´s aber wohl die deutsche Ehefrau.


    Jetzt wart mer äschdamoll auf den Einstand von Arne Dirks. party_49 Do rüäd sich nämlich übähaubd goä nix. _monty_

  • Jetzt ist er da, der neue Sportdirektor:


    https://www.facebook.com/Brose…vY9CRQGjM&fref=nf&__xts__[0]=68.ARAkxXAbGL1bjBMkqerCikQSf8o04vklwv4PyfGYbnqghSOIjfbLmJXTddpDt8N4qJmRP9YOCwWb0rrAfFXNS8HRaLwlvcwMZgskYuELL1ZqDNukrOdxV3EzosoumnEN1qlHlZV-vPUgt-tCSCvriAOo2kVAiXeWYq9vba_MGvc3FEeG3DariWIEGh38gfCZQ-yAiU7C88w1dSUtkoaBRYebSFb3KDCkGqZ65_34Q-geWaheMHAXMrZ_yEbxh1G2GNmmzbvJ0kGlZ9UdHsmF5huDDBZ98PzPgMAXzHpaFvkU7uypIhrgWkUrg19qTBxEdfdA4pN44bhWMkRQd4rNcD-whIgM2G9VswUD23QVIRDNBw