13. Spieltag Bamberg vs. München Sonntag 30.12.2018 20:30 Uhr

There are 119 replies in this Thread. The last Post () by Erich.

  • Am 13. Spieltag kommt jetzt also München nach Bamberg. Zitat von Bryce Taylor im FT von heute, "nach dem Spiel wissen wir wo wir stehen". Sehe ich auch so. Persönlich bin ich hin- und hergerissen was uns da erwartet. Ein kleines bisschen Hoffnung habe ich, dass München müde ist, nach dem EL-Spiel zwei Tage vorher. Ich kann aber nicht wirklich dran glauben.

    München kommt mit Top-Spielern, da ist egal wer beginnt oder ob die zweite Starting Five ran darf, die werden Bamberg mächtig beschäftigen. Wenn bei Bamberg nicht alle knallharte Defense spielen und die Münchner Offensive ins rollen kommt, wirds schwer für uns.

    Ich gehe davon aus, dass wieder Kulboka pausiert, da er am schlechtesten verteidigt. Dann haben wir Jelovac, da erwarte ich mir leider auch keine großen Defensivwunder. Ins Grübeln bringt mich auch, wenn Rice und Hickman anfangen zu versuchen, das Spiel alleine entscheiden zu wollen.

    Auf der anderen Seite haben wir viel Talent im Team, Harris wird sehr wichtig gegen Barthel sein, vielleicht kann er ihm ein paar Fouls anhängen, Alexander sehe ich hier überfordert. Ich hoffe auch, dass Heckmann seine postive Entwicklung fortsetzt und die ein und anderen Akzente setzen kann. Ganz wichtig, ist dass Bryce Taylor dabei ist, er wird hinten und vorne gebraucht. Etwas Hoffnung setze ich aber trotzdem in Rice, Hickman und natürich Zisis, die mit ihrer Erfahrung schon Akzente in so einem Spiel setzen können. Und nicht zu vergessen, dass wir Stuckey vor allem defensiv brauchen.


    Alles in allem bin ich aber nicht so optimistisch eingestellt, da unsere Defensive nicht passt bzw. nicht konstant funktioniert und ich nach wie vor schwere Zweifel an unserem Coach und seinem Co habe.


    Hier der Vorbericht Bamberg:


    https://www.brosebamberg.de/sa…er-tabellenfuehrer-kommt/

  • Auf das Spiel freue ich mich richtig. Bayern mit bisher guter Performance in der BBL und in Europa, denke aber das Bamberg das Ding macht und seinen Heimvorteil nutzt.

  • Der Heimvorteil und die längere Vorbereitung könnten für Bamberg sprechen. Dagegen finde ich die Defense der Bayern klar stärker.

    Mit entscheidend dürfte sein, ob Jovic mitspielen kann und wenn ja, wie fit er ist.

    Sind bei Bamberg alle fit, sehe ich auch Kulboka als 7. Ausländer.

    Bin auch gespannt wie Rice in so nem Spitzenspiel agiert. Ob er überdreht und in wie weit er das Spiel lenkt. Oft hat er übernommen und Bamberg die Siege gerettet. Ob das auch gegen Bayern so kommt. Ich freu mich aufs Spiel.

    Anmaßung ist der Kopf der Schlange

    (Martin Luther)

  • Am 13. Spieltag kommt jetzt also München nach Bamberg. Zitat von Bryce Taylor im FT von heute, "nach dem Spiel wissen wir wo wir stehen". Sehe ich auch so. Persönlich bin ich hin- und hergerissen was uns da erwartet. Ein kleines bisschen Hoffnung habe ich, dass München müde ist, nach dem EL-Spiel zwei Tage vorher. Ich kann aber nicht wirklich dran glauben.

    Naja wusste er vor zwei Jahren auch, wo sie standen, als er mit Bayern das Ligaheimspiel gegen das Bamberger Überteam gewonnen hatte?

    In den Playoffs wars am Ende trotzdem ein Sweep.


    Bayern hatte jetzt innerhalb des letzten Monats zehn Spiele, während es bei Bamberg im gleichen Zeitraum nur sechs waren.*

    Neben Booker fällt wahrscheinlich auch noch weiter Jovic aus. Zumindest hat er gestern beim Abklatschen immer mit seiner linken Hand übergegriffen, während sein rechter Arm steif am Körper blieb. Keine Ahnung, ob bei der Übertragung etwas Näheres zu seinem Zustand gesagt wurde, aber das sah auf jeden Fall nicht gut aus.

    Dazu Heimspiel in Bamberg, wo nach der letzten Saison gegen München alle noch mal extra motiviert sein sollten.


    Also man kann schon genug Gründe finden, die für Bamberg sprechen, ohne dass ein möglicher Bamberger Sieg am Ende große Schlüsse zulässt, wie es bei einem erneuten Aufeinandertreffen zum Saisonende aussehen würde.


    *Fun Fact: Trotzdem hatte Bamberg mehr Auswärtsspiele.

  • Ich bin überrascht, dass Bayern trotz Euroleague in der BBL noch ohne Niederlage ist. Berlin, Bamberg und die trotz des eher kleinen Kaders sehr starken Oldenburger stehen bei 2 Niederlagen, haben aber allesamt das Zeug dazu, den Bayern weh zu tun. Für eine spannende Hauptrunde auch im Spitzenfeld der Liga wäre es schön, wenn Bamberg morgen gewinnt. Das Thema Reset wurde beendet und man hat trotz einiger defensiver Schwächen eine sehr routinierte und erfahrene Anzahl an Topspielern wie Rice, Zisis, Taylor und auch Rubit zähle ich inzwischen dazu. Auch Hickman macht sich nach seiner langen Pause gut und stellt einen weiteren Veteranen dar. Diese Spieler können Bayern immer schlagen.

  • Ich drücke natürlich den Bambergern die Daumen! _zustimmung


    Auch deshalb, dass unsere Siegesserie Bestand hält!

    Und vor allem wünsche ich es unseren Freunden hier im Forum und "unserem Augustin Rubit"!


    Auf ein schönes Spiel mit besserem Ausgang für Bamberg!

    An heilig Drei König wird's natürlich anders ausschauen...._grin

  • Bayern für mich Favorit, trotz Bamberger Heimvorteil.

    Sie sind einfach auf fast allen Positionen besser besetzt.

    Aber: wer weiß, wie Bayern die enorme Belastung der letzten Wochen wegsteckt.

    Jetzt sieht man auch südlich des Weißwurstäquators wie es ist alle 2 / 3 Tage spielen zu müssen.

    Hätte mir als Bamberger Fan gewünscht, Bayern hätte am Freitag ein Auswärtsspiel in Gran Canaria oder Moskau gehabt.

    Solche Ansetzungen mit anschließendem Auswärtsspiel bei BBL-Topclubs hatte Bamberg in den letzten Jahren einige.

    So wird man sehen, ob Bamberg eventuell einen kleinen Nutzen aus der sicherlich vorhandenen körperlichen und geistigen Abnutzung der Bayern ziehen kann.

    Es ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem