ratiopharm ulm - Kader 2019/2020

  • Einen Weg hätte es immer gegeben.


    Was solls, wenn dafür ab dem nächsten Jahr im OC eine ordentliche Saisoneröffnungssause steigt ist alles gut. Ich halte das schon für ein wichtiges Element um die Fans einzubinden und nah an die Mannschaft ran zu holen. Merchandising und Besucherzahlen profitieren davon, auch wenn es sich nicht direkt messen/bewerten lässt. Fans sind emotional dabei und diese Emotionen müssen gepflegt werden. Der Wunsch nach einem Eröffnungsspiel vor der Saison ist weit verbreitet und dass dieser Wunsch ohne triftigen Grund ausgeschlagen wird enttäuscht viele. Das verstehe ich.

    Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen
    Horst Hrubesch dt. Fußballnationalspieler

  • Die Bedeutung einer Saison Eröffnung kann doch nicht ernsthaft Inhalt einer Diskussion sein.

    Für mich persönlich sind dies 2 Bereiche.


    Der eine ist ein wirklich sportliches Event mit Freundschaftsspiel oder öffentlichen Training.

    Der andere ist für mich eine öffentliche Veranstaltung mit evtl Mannschaftsvorstellung oder Autogrammstunde.


    Das ein Freundschaftsspiel zeitlich oder aus taktischen Erwägungen nicht möglich ist - nachvollziehbar!

    Das aber keine öffentliche PreOpening Veranstaltung organisiert wird, verstehe ich nicht. Alle großen Sportvereine führen dies seit Jahren erfolgreich durch (Fanbindung/Merchandising usw) und binden solche Events fest in Ihren Vorbereitungskalender ein.

    Letztes Jahr waren im Blautalcenter mehrere Hundert Fans - warum wiederholt man sowas nicht??

    Die Partner/Sponsoren erhalten doch auch die Möglichkeit, die Spieler am "Partnerabend" vorab zu erleben (was absolut richtig und elementar ist).


    Ich will gar nicht Jammern - ich verstehe nur die Tatsache nicht....

  • Sehe ich auch so... Test- bzw. Trainingsspiel schön und gut. Von mir aus auch gegen die OA. Was es ja schon u.a. in Weißenhorn gab und da spielten sie als Weißenhorn Youngstars auch Pro B. Ab wenn weder die Arena noch die Kuhberghalle eine Spielmöglichkeit im zeitlichen Rahmen der Vorbereitung hergeben, dann ist das so. Da hilft auch kein schimpfen. Von daher freue ich mich auf die sich bietenden Möglichkeiten im oder am OC ab dem Jahr 2020.


    Das es keine PreOpening Veranstaltung gibt, habe ich nicht raus lesen können. Nicht in dem Tweet von TS noch aus dem Vorbereitungsplan.


    Das es gar nichts gibt, daran glaube ich nicht. Und wenn es so ist, dann ist die Freude auf den ersten Sprungball noch größer.


    Oder man wird noch Mitglied bei Fan Attack und harrt der Dinge die vielleicht am 1.9. kommen.


    Dieser Termin steht ubrigens auxh nicht im Vorbereitungsplan. _blink

  • Also warum TL damals die Testspiele nicht öffentlich gemacht hat soll mir mal wer erklären :D

    Wir haben doch ca 5 Jahre immer das gleiche gespielt, geheimhalten musste man da nix.

    Freu mich schon auf die nächste Saison, vorallem der Start wird spannend.

  • Also warum TL damals die Testspiele nicht öffentlich gemacht hat soll mir mal wer erklären :D

    Wir haben doch ca 5 Jahre immer das gleiche gespielt, geheimhalten musste man da nix.

    Freu mich schon auf die nächste Saison, vorallem der Start wird spannend.

    Aber vorher nochmal dezent nachtreten... du bleibst deinem Stil echt treu......

    "Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen"
    (nach R. Descartes)


    "Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden,wenn es besser werden soll.“
    (G. F. Lichtenberg)

  • Dass man zum Start der Vorbereitung nicht unbedingt öffentlich ein Testspiel vor eigenem Publikum abhalten will kann ich verstehen. Die Gründe hat TL denke ich ganz verständlich dargelegt, für mich zumindest nachvollziehbar. Nachdem man aber scheinbar noch im August desöfteren in der Arena trainiert, hätte man für den Fan schonmal zu einer Session für 2 Stunden die Türen öffnen können. Vielleicht anfangs eine kurze Vorstellung der Neuen, und dann ein kleines Training im Anschluss. Hätte die Vorbereitung wohl kaum ruiniert, die zusätzlichen Kosten hätten sicher der eine oder andere Sponsor getragen, der an dem Tag vielleicht etwas näher und persönlicher hätte werben können. Und man hätte die Fanseele mancher etwas gestreichelt.

    Ich persönlich brauche weder ein öffentliches Testspiel, nach ein Training im Vorfeld. Aber Anderen liegt das scheinbar am Herzen, was man auch akzeptieren kann.

  • Also warum TL damals die Testspiele nicht öffentlich gemacht hat soll mir mal wer erklären :D

    Wir haben doch ca 5 Jahre immer das gleiche gespielt, geheimhalten musste man da nix.

    Freu mich schon auf die nächste Saison, vorallem der Start wird spannend.

    Aber vorher nochmal dezent nachtreten... du bleibst deinem Stil echt treu......


    dezent ??

  • Also warum TL damals die Testspiele nicht öffentlich gemacht hat soll mir mal wer erklären :D

    Wir haben doch ca 5 Jahre immer das gleiche gespielt, geheimhalten musste man da nix.

    Freu mich schon auf die nächste Saison, vorallem der Start wird spannend.

    Aber vorher nochmal dezent nachtreten... du bleibst deinem Stil echt treu......

    Jetzt erzähl mir aber nicht du denkst das "System" hat sich in den letzten 3 Jahren stark verändert. Es gab einen Grund warum wir uns im EuroCup oft sehr gut verkaufen konnten. Da kannten die Vereine unser System noch nicht auswendig. Aber überzeuge mich gerne von etwas anderem!

  • Die " Brot und Butter " Systeme haben sich sicher nicht verändert. Die hat jeder Trainer in seinem Playbook. Und die kennt man von jedem Trainer der Liga der eine Mannschaft mehr als ein Jahr coacht. Öffentliche Vorbereitungsspiele werden mit diesen Systemen stattfinden. Die Systeme die man aber auf die jeweils meist neuen vorhandenen Spieler anpasst nicht. Und das sichert jedem Trainer einen gewissen Ü-effekt zu Beginn einer Saison. Natürlich auch im EC.