Vorbereitung Brose Bamberg Saison 2018 / 2019

There are 304 replies in this Thread. The last Post () by Snake.

  • Kämen zum Beispiel Wanamaker oder Strelnieks zurück würde ich auf Nikos im Team verzichten können. Voraussetzung wäre ein Job für Nikos im Trainerteam oder beim Sportdirektor. Und jetzt geh ich ins Bett. _wink_ Gute Nacht beinander.



    Brose_Bamberg     .......... meine ganz persönliche Meinung oder Vermutung - Fakten sind als solche gekennzeichnet, es wird jedoch kaum der Umstand eintreten, dass ich welche zu verbreiten habe ...........

  • Es ging mir in keiner Weise um Zisis, ich habe in erster Linie eher meine Sicht zu Rubit, Heckmann und Olinde dargelegt, die ich alle drei nicht als Shooter oder Schützen gehobener Qualität sehe. Nicht mehr, nicht weniger. _blink


    Deine erste Frage zu beantworten, wird schwierig werden. Das Team ist relativ frisch zusammen gestellt, Stellschrauben und Konzept des Trainer noch nicht verinnerlicht. Ein ProA Team ist in keinster Weise ein Gradmesser, das dürfte jeder sicherlich wissen. Vor allem nicht als erstes Testspiel. Scoring Problem? In den meisten Spielen dürfte da sicherlich kein sonderliches Problem auftreten; gegen defensivstarke Teams, die zudem eine größere Backcourt Rotation fahren, könnte ich mir aber vorstellen, dass das Teams durchaus Probleme bekommen könnte. Aber da werde ich mir die Entwicklung ansehen müssen, um hier eine bessere Vermutung anstellen zu können. Mich überzeugt Rice - Zisis - Stuckey - Taylor auf PG / SG bisher noch nicht, tut mir leid. Da hängt so viel davon ab, dass alle "funktionieren", dass mir dies einfach etwas dünn ist. Aber das ist meine persönliche Sicht, die wird sich präzisieren lassen und evtl. ändern oder auch verstärken, wenn ich mehr vom Team gesehen habe.


    Nach dem Cup in Bayreuth kann ich dir da ein wenig mehr erzählen. Der hat mir letzte Saison schon einen netten Einblick und eine Vermutung gegeben, die in einigen Dingen eingetreten sind. Und der ist auch diese Saison wieder fest im Terminkalender verankert. _zustimmung Wobei auch der Cup in Bayreuth sicherlich nichts in Stein meißelt, das ist natürlich klar. Profisport ist dynamisch, Basketball sowieso. Aber einen kleinen Ausblick liefern solche Termine schon etwas, weshalb ich ihn gern wieder wahrnehmen werde. _zustimmung


    Zu deiner zweiten Frage: Ich würde in der aktuellen Konstellation Zisis nicht gegen einen Shooter tauschen (das würde nicht sonderlich viel bringen mMn), sondern ich hätte bei der eher größeren Auswahl der SF / PF einen Spieler eingespart und in einen SG investiert.


    Wie in einigen meiner älteren Postings erwähnt: Lo hat da eine verdammt große Lücke gerissen, die ich für gravierend in der Zusammenstellung halte. Aber das führe ich nicht näher aus, da gibt es 2-3 Beiträge von mir, in denen ich meine Sicht diesbezüglich beschreibe und leicht gefunden werden können. _zustimmung

  • Guten Tag,

    als jemand, der über 10 Jahre mit DK und Erfolg auf den Sitzen in der Arena mitgefiebert hat... I mog nimmer. Kein Bamberger mehr in Sicht auf dem Parkett nur noch zugekaufte Dahergelaufene. Irgendwann braucht man auf den Sitzen schon auch noch einen, den man auf dem Freiplatz trifft. Klar, wenn man die Identifikation aufgibt, dass dann ein gepamperter Standort wie München übernimmt.

    War bis Tadda großer Fan, jetzt nicht mehr. Gute Nacht.

    What is the bloody point in reminding me of what I am doing already? (Basil Fawlty)

  • Guten Tag,

    als jemand, der über 10 Jahre mit DK und Erfolg auf den Sitzen in der Arena mitgefiebert hat... I mog nimmer. Kein Bamberger mehr in Sicht auf dem Parkett nur noch zugekaufte Dahergelaufene. Irgendwann braucht man auf den Sitzen schon auch noch einen, den man auf dem Freiplatz trifft. Klar, wenn man die Identifikation aufgibt, dass dann ein gepamperter Standort wie München übernimmt.

    War bis Tadda großer Fan, jetzt nicht mehr. Gute Nacht.

    gute Nacht!

  • gegen defensivstarke Teams, die zudem eine größere Backcourt Rotation fahren,

    Wen siehst Du hier konkret?

    Lo hat da eine verdammt große Lücke gerissen,

    Kann bzw. hätte man nicht ändern können, da es solche Spieler in Deutschland nicht gibt, also Alternative?

    Kein Bamberger mehr in Sicht auf dem Parkett nur noch zugekaufte Dahergelaufene.

    Typisch, warum gehst Du dann zum Basketball? Wegen des Sports als solchen oder um die Sportler zu sehen?

    Wenn Du Bamberger sehen willst, musst Du halt zum TTL oder nach Litzendorf gehen, da bekommst Du Beides, den Sport und die Bamberger...

  • Danke Zar für deine Erläuterungen die ich schon z.T. nachvollziehen kann , aber wir beide wissen ja auch , das Bamberg heuer einen Reset bewerkstelligen muss.


    Das LO dabei eine Schlüsselposition war , hab ich hier auch schon mehrfach betont , dieser Abgang macht sich überall bemerkbar in der Teamzusammenstellung und hat uns richtig weh getan.


    Aber da wir das mit Lo nicht ändern können, denk ich haben wir trotzdem noch einigermaßen das Beste aus der Situation gemacht.


    Nächstes Saison werden wir dann auch nicht mehr über Zisis diskutieren müssen, Kulboka , Alexander, MC Dowell & Olinde haben dann 1 Jahr BBL Erfahrung gesammelt , was ja viele Fans früher auch oft gefordert haben , das man Junge Spieler in die Verantwortung nimmt ( diese 20 - 22 Jahre )


    Dazu wird Henri Drell dann als Deutscher gelten und wohl in die 1.Mannschaft nachrücken. Auch die ganzen "Jungen aus Baunach" mit 1 Jahr mehr Erfahrung geben mir Zuversicht für die kommenden Jahre.


    Ich habe immer betont das es ein Übergangsjahr wird und man will ja wieder mehr in junge Spieler investieren .


    Ich schau nicht nur auf die 1.Mannschaft, sondern sehe das Ganze mit Baunach zusammen und 2-3 Jahre voraus. Daher will ich auch nicht die kommende Saison überbewerten was zum Schluss dabei rausspringt , sondern eher die Tatsache die ich oben schon angeführt habe das man jungen Spieler mehr Verantwortung gibt als die Jahre zuvor.



    biofeuerwerk

    Ich weiß ja nicht wie oft du JBBL oder NBBL Spiele zusiehst , wenn du da ab & an bist , dann versteh ich nicht das Du Dich nicht mit den "Dahergelaufenen " identifizieren kannst ? Mir ist es vollkommen egal wo er geboren ist ..... und wo willst du die Grenze ziehen ?


    Also kleinen Tip , die ganzen Jugendspiele besuchen 2-3 Saisons und du wirst dich mit mit den Spielern identifizieren können.

    oder auch nicht aber das vesrtehe ich nicht ...sorry ....

    dann ist es wirklich besser Du gehts zum TTL .

    Team 2019/2020 : Harris , Taylor , Drell , Stuckey ,Olinde , ---- ... D.. feed .t.T.L...Kas... & doldibaersieger92

  • Air-G


    Ich sehe hier natürlich die Bayern, auch Berlin, Ludwigsburg und Bayreuth ausgeglichener besetzt. Mir geht es in erster Linie nicht mal um die individuelle Qualität einzelner Spieler, sondern eher um die taktischen Möglichkeiten. Mir sind dort manche Teams einfach für mich "sinniger" zusammengestellt und etwas variabler. Bamberg hat Rice und Zisis, dazu Stuckey und Taylor. Welcher Spieler (unter Berücksichtigung der aktuellen Deutschenregelung) könnte in dieses Quartett sinnig auf die Position des SG rutschen? Heckmann? Olinde? Kulboka? Mir fehlt da der Verbindungsspieler, der das etwas auflösen und erweitern würde. Da bin ich sehr gespannt drauf, welche Kniffe sich der neue Trainer einfallen lassen wird und wie er reagiert, wenn 2 von den 4en mal frühzeitige Foulprobleme haben. Ich sehe darin eine potenzielle Gefahr, dass man hier schlechter als andere Teams dasteht.


    Aber nochmal: Nichts ist in Stein gemeißelt. Ich stelle mit dem Kader Gedankenspiele an, die so nicht unbedingt eintreffen müssen, aber vielleicht können.


    Zu deiner zweiten Frage: Antwort steht bereits in meinem Beitrag. Ich hätte auf einen der SF verzichtet, evtl sogar auf Kulboka, um einen SG zu verpflichten und Taylor auf die SF Position gesetzt. Würde mir insgesamt etwas sinniger erscheinen, da ich Taylor auf der SF Position sehr stark einschätze und sehe.



    Snake

    Sicherlich, man spricht von einer Übergangszeit. Ich bleibe hier jedoch vorsichtig. Einmal hieß es, man möchte keine Jahresverträge mehr, sondern langfristig planen. Hat nicht ganz geklappt und man war unzufrieden. Dann wollte man aufgrund der EL namhafter verpflichten, hat nicht ganz geklappt, Erfolg blieb aus. Hier wurden mir teils manche Vorgaben aufgrund Misserfolgs etwas zu schnell wieder umgeworfen. Nun heißt es, Übergang mit einem gewissen Jugendkonzept (Vorbild soll hier Alba sein). Wenn es aufgeht, wird man dies weiterverfolgen. Scheitert man in BBL und auch CL damit, dann weiß ich nicht, was Stoschek im nächsten Jahr vorgibt. Ich bleibe hier lieber erstmal mit meinen Erwartungen relativ vorsichtig. Ich würde mich freuen, wenn es aufgeht, aber die Liga ist mittlerweile stärker geworden und Konzepte versuchen zu übertragen, kann auch schön nach hinten losgehen. (und ich weiß, dass man hier nicht 1:1 kopieren will, aber der Grundgedanke ist ja ähnlich und man hat von offizieller Seite Alba mehrfach aufgeführt).



    Nun aber erstmal den ersten eigenen Eindruck in Bayreuth nächstes Wochenende gewinnen und dann kann man vielleicht schon ein kleines Stück wieder mehr sagen _zustimmung

  • Was ich nicht verstehe wie man auf einen Kulboka verzichten möchte ? das wäre für mich finanziell gesehen der Supergau.


    Er hat einen langfristigen Vertrag bei uns und spielt jetzt sozusagen "im Geld " wenn man mal einen Bankausdruck benutzen will.

    Sprich viel günstiger als sein aktueller Marktwert , der Typ Spieler den man entwickeln will und das er Potential hat beweist ja auch der Draft.

    wäre Andrea letzte Saison etwas Risisko gegangen hätte man sich da schon einige Hundertausend gespart .


    Ihn nicht zu nehmen ohne das er einen NBA Vertrag bekommt ( da wir dann ein schöne mittlere 5stellige ablöse bekäme ) wäre für mich ein übler finanzieller Fehler.


    Alba & bayern voran ....

    Ludwigsburg & Bayreuth seh ich nicht unbedingt besser aufgestellt , aber sicher hast Du Recht das die Liga eneger zusammen gerückt ist , da wir schwächer und viele andere Teams besser geworden sind.

    Ich persönlich habe da eher noch " Angst " vor Bonn oder Oldenburg die ich sehr gut einschätze.

    Team 2019/2020 : Harris , Taylor , Drell , Stuckey ,Olinde , ---- ... D.. feed .t.T.L...Kas... & doldibaersieger92

  • Nochmal: Es sind Gedankenspiele, das solltet ihr im Hinterkopf behalten. Ich fordere hier nichts, sondern stelle nur ein paar Überlegungen an. Diese können durchaus auch mal im ersten Augenblick unstimmig wirken. Aber danach mal überlegen, um was es mir bei den Überlegungen geht _blink Dann kann man solche "Überlegungen" zu Kulboka zB auch im Kontext erfassen _grin


    Kulboka ist für mich dahingehend nahe liegend, da er einen Ausländerspot belegt. Man kann in meiner Überlegung sonst keinen SG besetzen, der keinen deutschen Pass besitzt. Anderweitig hätte man sich womöglich auf 4/5 auch etwas anders aufstellen können und dort einen Spieler "einsparen" können mit ausländischen Pass. Wäre auch möglich. Mir laufen mit Kulboka, Heckmann, Olinde, Rubit, Jevolac zu viele 3/4 im Team rum, während man einen Taylor, den ich persönlich auf der 3 ideal aufgehoben fände auf die SG Position zieht. Ist für mich einfach nicht 100% sinnig.


    Alternativ hätte man sich zu Stuckey (den man ja bekommen hat) noch intensiv um Obst bemühen können, der als SG eine gute Wahl gewesen wäre, zudem jung und weiter entwicklungsfähig. Damit hätte man zwar niemanden wie Lo, wobei man da notfalls halt Stuckey als 3. PG hinter Rice und Zisis heranziehen könnte, auch wenn ich Lo ein gutes Stück weit stärker als Aufbau einschätze als Stuckey. Insgesamt wäre die mögliche Rotation aber verstärkt worden.


    Rice / Zisis

    Obst / Stuckey / (Aushilfe: Taylor)


    Man wäre auf den kleinen Positionen für mich etwas flexibler. Darum geht es mir.


    Kulboka / Heckmann

    Jevolac / Rubit / Olinde

    Alexander / Kratzer / Harris


    Das ist mir einfach viel zu dick im Vergleich zum Backcourt. Und man könnte Taylor sogar auch noch positionstechnisch zwischen Kulboka und Heckmann klemmen.


    Ich bin gespannt, wie das über die Saison aufgehen soll; da muss mich der Trainer überraschen mit seinem Konzept für den Backcourt. Zur Zeit bleibt es aber für mich sehr "auf Kante geschnitten".