NBA 2018/2019

Es gibt 47 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von 3&D.

  • Durch das kommende Vertragsjahr werden die Pelicans auf jeden Fall einen guten Preis fordern, heißt aber auch, dass nicht sehr viele Vereine in Betracht kommen.

    Wer kommt den überhaupt in Betracht mit einem wirklich guten Angebot?


    Die Celtic s vor dem Sommer sicher nicht weil sie höchstwahrscheinlich nicht irving in einen trade hineinwerfen wollen.


    Die lakers haben zwar ihre jungen Spieler die aber alle auch nicht sicher wie kommende Abo allstars bisher aussehen (nicht auszuschließen, bin aber noch nicht überzeugt wie gut Ball ingram und kuzma sind.)


    Die lakers werden ja vermutlich (meine Meinung) eher versuchen junge Spieler und picks zu bekommen... Weil einen so guten Spieler wie Davis werden sie schlicht und ergreifend nicht wieder bekommen. Und etwas schlechter bringt um ehrlich zu sein gar nix wenn man sich anschaut wo sie gerade mit(!) Davis stehen: auf dem 13. Platz der Western Conference (kann natürlich in ein paar spielen wieder der 8. sein)


    Ein Team dass für davis tradet muss also sehr gute junge Spieler und am besten viele gute first round picks haben und auf der anderen Seite im win now Mode sein, denn sonst ergibt es keinen sinn für Davis zu traden.


    Und da fallen mir die Celtic (geht nicht wegen irving und der Rose Rule), die Sixers (ernsthaft schon wieder_grin_grin), die lakers (Vorbehalte gegen die jungen Spieler meinerseits). Und wer kommt danach?


    Die mavs? - nicht ernsthaft... Also an jungen Teams im win now Mode fallen mir nicht so viele ein...


    Interessant könnte dann auch die personalie jrue Holiday sein bei einem etwaigen trade von Davis sein: ist er dann auch verfügbar?


    Ich hab auf jeden Fall das Gefühl dass das noch ein paar unterhaltsame Tage bis zur trading deadline werden.

    Einmal editiert, zuletzt von rajonat () aus folgendem Grund: kleiner Fehler bei Einschätzung von den jungen lakers

  • Korrigier mich, aber greift die Rose Rule nicht auch bei Philly und Embiid? Und Embiid für AD zu traden fände ich weniger sinvoll.


    Er kann fast nur bei den Lakers landen. Sie sollten es sich aber sehr gut überlegen ob sie Kuzma wirklich traden wollen.

  • Korrigier mich, aber greift die Rose Rule nicht auch bei Philly und Embiid? Und Embiid für AD zu traden fände ich weniger sinvoll.


    Er kann fast nur bei den Lakers landen. Sie sollten es sich aber sehr gut überlegen ob sie Kuzma wirklich traden wollen.

    Bin ich mir Grad nicht sicher... Aber embiid erfüllt doch die Kriterien nicht für die designated Player Extension: die ersten zwei jahre war er verletzt, dann die halbe rookie saison und letzte wo er dann einmal all star geworden ist (ach und all nba third Team)_grin_grin... Keine Ahnung ob seine Extension da drunter fällt... Gefühlsmäßig würde ich sagen nein aber ich bin mir nicht ganz sicher _grin

  • Embiid war nur im Second Team und darf somit nicht die 30% einstreichen. Embiid und Davis im gleichen Team wäre also theoretisch möglich.


    Fraglich nur wen die Sixers dafür abgeben sollen, müsste vermutlich schon Simmons sein.


    Boston ist durch den Zeitpunkt grade ziemlich ausgebremst, wobei NOP immer noch im driver Seat sitzt und Boston auf jeden Fall Assets hat für die man auch bis zum Sommer warten kann.


    Die Lakers sind derzeit evtl Favorit, wirklich überzeugend ist das Paket aber nicht. Masse ja, aber so richtig Klasse ist Stand heute fraglich.

  • Fraglich nur wen die Sixers dafür abgeben sollen, müsste vermutlich schon Simmons sein.

    Rein vom fit (bei den sichere) wäre es dann natürlich auch wieder alles schwierig. Die sixers sehe ich inzwischen tatsächlich als unrealistisch an, weil sie schon im Butler trade massiv an tiefe verloren haben, dies würde durch einen trade für AD höchstwahrscheinlich nicht besser werden. Außerdem hat philly dann ein Problem auf point guard. Und selbst wenn das alles nicht genug wäre wird es schon verdammt schwer genug Spieler zu finden damit der trade wegen den Gehältern funktioniert (natürlich ist da auch ein 3 Team trade eine Option). Aber wenn sixers dann sicher Simons.


    Je länger ich darüber nachdenke desto eher glaub ich dass die pelicans die Situation bis zur offseason aussitzen werden.


    Die Lakers sind derzeit evtl Favorit, wirklich überzeugend ist das Paket aber nicht. Masse ja, aber so richtig Klasse ist Stand heute fraglich.

    Aber ich hätte bei keinem lakers Spieler (außer lebron natürlich) anstelle von Magic Johnson ein Problem damit ihn in ein träfe Paket zu packen. An jungen halbwegs interessanten Spielern hat man ja durchaus ein paar... Aber man redet immer davon dass diese ja so talentiert sind aber ich glaube einfach, dass sie eben niemals erste Option eines contenders werden können. Und das ist ja eigentlich genau das was man an stelle der pelicans haben will. Ein asset was die Möglichkeit hat ein Top 10 (oder was auch immer für eine Zahl) Spieler zu werden. Sei dieses asset nun ein pick oder ein Spieler. Aber so ein asset seh ich bei den lakers einfach nicht.


    Da fände ich ein Angebot der knicks schon fast attraktiver._grin

  • Die Mavs und die Knicks fädeln wohl gerade einen Trade um Porzingis ein:


    Mavs in: Porzingis, Hardaway, Lee

    Knicks in: DSJ, Jordan, Wes und 2 First Rounder


    Sehr riskant. Luka und KP könnten ein tödliches Duo werden. Aber er muss erstmal wieder fit werden und sein Niveau von vor der Verletzung erreichen. Sollte KP im Sommer nicht verlängern (weil RFA) wäre das sehr teuer für Dallas gewesen...

  • Da er restricted free agent ist, liegt es nicht an ihm im Sommer. Dallas kann jedes Angebot einer anderen Franchise matchen und KP muss dann noch ein Jahr bleiben. Dallas hat also 1 1/2 Jahre Zeit, ihn zu einem langfristigen Vertrag zu bewegen.