Euroleague Saison 2018 / 2019

Es gibt 236 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von BambergBB.

  • Das zuschauen hat Spaß gemacht, Pana war unheimlich schlecht nach starker Anfangsphase. Die Bayern haben sich reingekämpft und mit sehr wachsamen Auge auf dem Ball.

    Brose_Bamberg
    9x Deutscher Meister - 5x Pokalsieger
    2013 Four-Peat! - 2017 Three-Peat! -
    2018 Reset _weinen

  • Pana war ab dem Zeitpunkt schlecht, als die Bayern ne richtig gute Defense gespielt haben. Mich hat auch überrascht das Pana dann keine Lösungen fand. Aber so schlecht haben die Bayern das nicht gemacht.

    Williams heute mal etwas gesehen. Könnte durchaus ne Verstärkung werden, braucht aber wohl noch etwas Eingewöhnungszeit.

    Anmaßung ist der Kopf der Schlange

    (Martin Luther)

  • Bayern mit deutlicher Leistungssteigerung nach Donnerstag, Panathinaikos aber auch mit einem gruselig schlechtem Auftritt - vergleichbar mit dem letzten Gastspiel in Bamberg. Insgesamt ein ziemlich schwaches aber hochspannendes Euroleague-Spiel.


    Nichtsdestotrotz muss man die Bayern und auch Radonjic bezüglich spielerischer/taktischer Aspekte loben: Die Defense gegen Calathes war exzellent, gerade Booker (auch Djedovic) haben hier bei den Pick & Roll-Verteidigung einen gigantischen Job gemacht. Zudem führte die Änderung der S5 samt veränderten Wechseln/Lineups dazu, dass Bayern über die gesamte Dauer eine ordentliche Fünf auf dem Spielfeld stehen hatte, wobei die Verpflichtung von Dangubic, sowie das Halten von Hobbs für mich weiterhin unverständlich bleibt. Man des Spiels war mit Sicherheit Djedovic, der heute bockstark gespielt hat. Ansonsten waren die üblichen Leistungsträger (Lucic, Jovic, Booker) gut bis ordentlich, hinzu gesellte sich noch ein guter Koponen, der durchaus mehr Spielzeit verdient gehabt hätte.


    Panathinaikos hat ein gewaltiges Spacing-Problem, die werden aus meiner Sicht um das Top8 in dieser Saison kämpfen müssen, wobei sie natürlich daheim eine Macht sind. Weshalb Lojeski in der zweiten Halbzeit keine Sekunde mehr gespielt hat/spielen durfte, will mir nicht ganz in den Kopf. Es werden nicht mehr viele so freundliche Gäste in den Audi Dome kommen, dennoch war der Sieg heute enorm wichtig, insbesondere für die angeknackste Psyche.


    Es soll kein falscher Eindruck einstehen: Ich freue mich über jede Bayern-Niederlage und erfreue mich an keinem Sieg, aber ich bemühe mich Widerwillens um eine ansatzweise objektive Beurteilung. _stolz_

  • Nicht unverdient der Sieg der Bayern. Jetzt geht’s morgen gleich in Barcelona weiter. Barca sollte normal auch ein Gegner sein den man schlagen kann. Vor dem Spiel meinte Pesic die ersten „wehwehchen“ gibt es bereits. Bin gespannt wie die Lage in 4-6 Wochen ausschaut. Gerade der Monat Dezember hats für die Bayern in sich. 10 Spiele darunter Real in der Euroleague, zweimal Alba (sowohl Liga als auch Pokal) als auch das Prestigeduell gegen Bamberg.

  • Am Donnerstag müssen sie nach Barcelona ................. Stimmt doch, oder ?



    Brose_Bamberg Mein Kommentar stellt meine ganz persönliche Meinung dar zum jeweiligen Thema; Korrekturen oder Ergänzungen nehme ich gerne auf.

  • Die Frage am Schluss habe ich auf BARCELONA bezogen gehabt.

    Der Kalendertag war mir bewusst.



    Brose_Bamberg Mein Kommentar stellt meine ganz persönliche Meinung dar zum jeweiligen Thema; Korrekturen oder Ergänzungen nehme ich gerne auf.

  • Hatte einfach nicht nach rückwärts geschaut. Tut mir leid. Hoffe es ist nicht so schlimm.



    Brose_Bamberg Mein Kommentar stellt meine ganz persönliche Meinung dar zum jeweiligen Thema; Korrekturen oder Ergänzungen nehme ich gerne auf.