Euroleague Saison 2018 / 2019

There are 286 replies in this Thread. The last Post () by der wahre tut.

  • Sie müssen demnach rausfinden wie sie sich reinfinden können. Richtig ?



    Brose_Bamberg     .......... meine ganz persönliche Meinung oder Vermutung und alles rein aus mein Bauch raus - Fakten sind als solche gekennzeichnet, es wird jedoch kaum der Umstand eintreten, dass ich welche zu verbreiten habe ...........

  • Ich kann mir ein gewisses Schmunzeln ob des Ergebnisses leider gerade nicht verkneifen.

    (Bin aus Bamberg)

    Viel Spaß noch mit dem Mörder-Spielplan der EL, liebe Münchner. Und ja, der kostet Energie für die BBL, wo man dann auch mal auf ausgeruhte und nicht jede Woche in Europa involvierte Teams trifft.

    Sehr schön auch die "pflegeleichten" EL Gästefans aus Städten, die überhaupt keine Polizeieinsätze erfordern. Bei Efes mag es noch gehen. Wartet mal auf Teams wie Fenerbahce oder Panathinaikos dann ist was los im Audi Dome und in München.

    Fragt in Bamberg nach, ist hier alles schon durch.

    Viel Glück. Ich beschränke mich jetzt auf die BBL via telekom.

    What is the bloody point in reminding me of what I am doing already? (Basil Fawlty)

  • Für mich haben die Bayern in erster Linie ein Qualitätsproblem, hinzu kam heute noch, dass ein Großteil der Spieler ihr Euroleague-Debüt gefeiert haben, dementsprechend kommt dann solch eine Demontage zustande. Cunningham und Redding mit Koponen und Dangubic ist ein "interessanter Move"; nicht weil Koponen ein schlechter Basketballer ist, ganz im Gegenteil, aber dadurch verlor Bayern extrem viel Zug zum Korb, Qualität im Eins gegen Eins, Kreativität und Athletik, alles Dinge, die extrem ins Gewicht fallen (werden).


    Das Hauptproblem in einem Satz von Ataman zusammengefasst: "They have two creative players, with Jovic and Koponen on the bench Bayern was in trouble."


    Mal schauen wie schnell sich Williams an den europäischen Basketball gewöhnt, die qualitativ schlechte Bank mich Lügen straft und ob auch Radonjic mich eines Besseren lehrt, und eine Legitimationsgrundlage für sein Dasein als Bayern-Trainer liefert. Aktuell traue ich den Bayern weder 10 Siege in der Euroleague noch die Meisterschaft im Kampf gegen Alba zu, mal schauen wie sich das Ganze entwickelt und ob im Backcourt vielleicht doch noch einmal nachjustiert wird.

  • ..."und ob im Backcourt vielleicht doch noch einmal nachjustiert wird."

    Geld wirft Körbe. Geld haben die Bayern ja quasi ohne Ende. Bei deeeeen Ambitionen werden sie bei weiteren Niederlagen mit Sicherheit

    nochmal zuschlagen. Alles andere macht eigentlich keinen Sinn.

    Der Kader mag für die BBL reichen, aber keinesfalls für die Euroleague._ablehnung_angry

  • Ich würde die Ambitionen im ersten EL Jahr mal nicht zu hoch hängen. Gab es denn Aussagen zb von Uli zu EL Zielen im ersten Jahr ? Wenn ja muss es mir entgangen sein.

    Er hat vor dem Spiel gesagt, dass man nicht zu viel erwarten darf. Zu glauben, dass man als Neuling die Euroleague aufmischen würde, sei laut ihm vermessen. Gesunde Einstellung, wie ich finde.

  • Ist doch auch klar, denn erst mittelfristig mit der A-Lizenz partizipiert man an den Einnahmen der EL mit und dann geht´s richtig los in München.



    Brose_Bamberg     .......... meine ganz persönliche Meinung oder Vermutung und alles rein aus mein Bauch raus - Fakten sind als solche gekennzeichnet, es wird jedoch kaum der Umstand eintreten, dass ich welche zu verbreiten habe ...........

  • Ich denke eher man geht die Sache mit Bedacht an. Das erste Jahr ist ein "Lernjahr". Stärke, Belastung, Rolle gegenüber den Konkurenten etc.

    Dann werden die nächsten Schritte kommen. Kontinuierlich entwickeln finde ich jetzt nicht das Schlechteste.


    Ob die Bayern nun 10. oder 14. werden spielt doch erstmal nicht die entscheidende Rolle im ersten EL Jahr. Selbst Bamberg, mit dem wohl besten dt Team ever vor 2 Jahren, kam damit nicht in die Top Ten. Die EL ist eben das Beste im europäischen Basketball und das Niveau meist recht hoch.


    Ich persönlich finde den Weg, im ersten Jahr den Ball flacher zu halten ganz gut.


    Gestern war das Team überfordert. Natürlich gilt es auch im ersten Jahr nicht die "Schiessbude" zu spielen. Aber ich traue dem Team schon eine Weiterentwicklung und damit verbunden ein paar EL Siege zu.