Euroleague - Valencia Basket vs. Brose Bamberg - Donnerstag, 01.03.2018, 20:30 Uhr

Es gibt 38 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Erich.

  • Die einzige Konstanz, welche die Bamberger Mannschaft an den Tag legt, ist die Unkonstanz.

    (Das hatten wir in der letzten Saison von Fleming auch).


    Man führt im dritten Viertel mit drei Punkten und schaut ab sofort nur noch zu.


    Einen Unterschied zu Trinchieri kann ich nicht erkennen.

  • Ich muss mich da nochmal wiederholen: Die KÖNNEN NICHT besser; die bisherigen Topleistungen, die man locker an zwei Händen abzählen kann, waren eher Ausrutscher nach oben.

    Jedoch erreicht man auch so keinesfalls die BBL-Playoffs, worüber ich gar nicht so böse wäre.

    Ob man dann überhaupt nächstes Jahr international dabei sein kann / darf / will, keinen blassen Schimmer und ist mir dann auch relativ egal.

    Schlechter kann es nächstes Jahr eigentlich gar nicht mehr kommen, das wäre dann echt das Ende des Bamberger Basketball.


    franz

    Woher sollte ein gravierender Unterschied auch kommen ? Es sind die gleichen Spieler.

    Was ich allerdings seit heute ausschließe ist, dass sie gegen AT gespielt haben.

    Nee Nee, no way. Ich hoffe auf nächste Saison und begnüge mich heuer mit BBL-Magerkost.

    ..... ruhig bleiben .....

    2 Mal editiert, zuletzt von Erich ()

  • Eh... überrascht es ERNSTHAFT jemanden, dass die strukturellen Schwächen des Teams aufgrund der suboptimalen Zusammenstellung/schlecht harmonierender Spieler-Skills noch vorhanden sind? Die kann auch ein Trainerwechsel nicht weg-coachen, höchstens etwas kaschieren. Was mich einzig und allein noch interessiert, ist der EFFORT, und wenn ich da alleine auf das erste Viertel schaue, war das wieder einmal ein Armutszeugnis. Immerhin hat man sich herausgekämpft und sich nicht seinem Schicksal ergeben. Aber wie eben so häufig in dieser Saison, ist man dann wieder eingebrochen und mit Gegenhalten wars ab Mitte drittes Viertel vorbei. Auf anständige Defense hatte wohl niemand mehr Bock. Statt im letzten Viertel nochmal alles zu geben und irgendeinen positiven psychologischen Effekt daraus zu ziehen, lässt man sich 26 Punkte einschenken, was auch locker 30+ hätten werden können, hätte Valencia nicht zurückgeschaltet. 1,25 gute Viertel reichen halt nicht, der Rest war quasi Tag der offenen Tür in unserer Defense.


    Play of the game: Der unbedrängte Pass von Hickman ins Aus. Is schon fast Comedy, mittlerweile.


    Sonntag zählt. Und der Sonntag drauf. Wenn da nicht von Minute 1 bis Minute 40(+) alles gegeben wird und Siege eingefahren werden, können wir auch in der BBL endgültig einpacken.

    Beer Baskets Bamberg - buzzerbeater.com Basketball Team (kostenloser Basketballmanager mit netter deutscher Community)

    Einmal editiert, zuletzt von Shad0w ()

  • Eine Nacht drüber geschlafen und immer noch unaufgeregt - das beschreibt meinen aktuellen Basketballfan-Zustand.

    Für was regt man sich auch auf, wenn Leute jenseits der 2-Meter-Größe einen Korbleger nach dem anderen versemmeln,

    oder wenn die freiesten Dreier in Luftbällen (Airballs) münden, oder wenn ohne Not gegen ein weiß Gott nicht sehr gutes

    spanisches Team die Bälle reihenweise so einfach weggeschmissen werden.


    Das Spiel gestern hat eindeutig gezeigt, dass da vielleicht ein paar Einzelkönner im Bamberger Team sich tummeln,

    aber Mannschaftssport wird nicht geboten und ist wohl auch nicht im Repertoire der meisten Bamberger Akteure.


    Man gewinnt Spielenur dann, wenn die Dreier fallen, so praktiziert gegen Belgrad.


    Dieses Team aus Valencia wäre gestern, so meine Behauptung, von fast jedem anderen Team zerlegt worden und zwar in seine Einzelbestandteile;

    Bamberg hat es nur ein Viertel lang geschafft und ..................


    ................ daher habe ich zufällig das letzte WOBLA vom Mittwoch aufgeschlagen und das Interview mit Rolf Beyer gelesen.

    Da hat er schon wieder aufgesprochen in Richtung Vertrauen und irgendwelche ähnliche Floskeln; seit gestern dürfte er seine positive Meinung wieder aktualisiert haben.


    Wie gesagt, ich mache keinem einzelnen Spieler einen Vorwurf - es geht halt nicht besser und als Fan muss man das einfach auch mal akzeptieren.

    Die armen Fans, die sich das gestern ERNEUT angetan haben und die noch ärmeren, die bald nach Piräus aufbrechen werden - tragt euer Schicksal mit Fassung.


    Erbärmlich ist er geworden, der derzeitige Bamberger Spitzenbasketball, sehr erbärmlich. _Weinen_ 


    Und _bored_ ist er auch.

    ..... ruhig bleiben .....

    Einmal editiert, zuletzt von Erich ()

  • Du kannst Deinen Beitrag in den Ulmer Tread kopieren und würdest auf viel Zustimmung treffen.... _grin

    Meinen Gemütszustand beschreibt es ziemlich genau...