ratiopharm ulm - Kader 2018/2019

Es gibt 802 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von deraxel.

  • Noch immer jemand der Meinung, dass langsame dicke Center Vergangenheit sind und John Bryant nichts mehr für uns wäre? Spielt jedes Spiel fast durch, punktet dabei ordentlich, ist im rebound gut dabei und macht nebenbei noch ein paar Blocks und Assists. Ich sage nach wie vor, den brauchen wir nächstes Jahr zurück 👍

    Keine Frage er spielt eine super Saison.

    Aber ich würde ihm derzeit einen Scott Eatherton von Braunschweig vorziehen. Ziemlich die selben Stats wie Bryant, dazu aber weitaus agiler und mit besseren Quoten. Dazu ist Eatherton noch vier Jahre jünger.

    (Immer dem Fall das Bryant ebenfalls noch den US-Pass und noch nicht den deutschen hat)

  • Es bleibt trotzdem dabei dass jede etwas bessere echte Playoff-Mannschaft in der BBL ein Team mit John zerlegen kann, bzw. sehr wahrscheinlich auch zerlegt. Es sei denn du stellst ihm bspw. eine Lineup ala Henry-Babb-Braun-Rubit zur Seite, die können ihn vielleicht verstecken.

    Hätte Ulm heute einen gehobenen BBL-PG an Bord gehabt (wie ihn starke Teams eben haben), hätte der den nur unterm eigenen Brett parkenden Bryant (und die Lücken die dadurch in der Team-Defense entstehen) bitterst bestraft.


    Ich bin nach wie vor Fan von John. Käme er wieder nach Ulm gäbe es nun wahrlich Schlimmeres. Aber man muss eben auch die Nachteile von ihm sehen. Auch wenn es bei den Offense-Galas zuletzt schwer fällt. _blink

  • Es bleibt trotzdem dabei dass jede etwas bessere echte Playoff-Mannschaft in der BBL ein Team mit John zerlegen kann, bzw. sehr wahrscheinlich auch zerlegt. Es sei denn du stellst ihm bspw. eine Lineup ala Henry-Babb-Braun-Rubit zur Seite, die können ihn vielleicht verstecken.

    Hätte Ulm heute einen gehobenen BBL-PG an Bord gehabt (wie ihn starke Teams eben haben), hätte der den nur unterm eigenen Brett parkenden Bryant (und die Lücken die dadurch in der Team-Defense entstehen) bitterst bestraft.


    Ich bin nach wie vor Fan von John. Käme er wieder nach Ulm gäbe es nun wahrlich Schlimmeres. Aber man muss eben auch die Nachteile von ihm sehen. Auch wenn es bei den Offense-Galas zuletzt schwer fällt. _blink

    Naja, wäre er so der Unbezwingbare, hätte Giessen diese Saison ja nicht auch schon 10x verloren....

    ————————————————————

    Einmal Ulmer - immer Ulmer!!! 🧡🧡🧡


    slam_dunk

  • Noch immer jemand der Meinung, dass langsame dicke Center Vergangenheit sind und John Bryant nichts mehr für uns wäre? Spielt jedes Spiel fast durch, punktet dabei ordentlich, ist im rebound gut dabei und macht nebenbei noch ein paar Blocks und Assists. Ich sage nach wie vor, den brauchen wir nächstes Jahr zurück 👍

    Keine Frage er spielt eine super Saison.

    Aber ich würde ihm derzeit einen Scott Eatherton von Braunschweig vorziehen. Ziemlich die selben Stats wie Bryant, dazu aber weitaus agiler und mit besseren Quoten. Dazu ist Eatherton noch vier Jahre jünger.

    (Immer dem Fall das Bryant ebenfalls noch den US-Pass und noch nicht den deutschen hat)


    0203 , keine Frage, Scott Etherton wäre eine echte Alternative zu JB. Kann mir aber vorstellen, dass das finanzkräftigere Clubs auch so sehen. Bei JB hingegen glaube ich nicht an Bamberg/Bayern/Valencia........... Für JB könnte Ulm schon der beste Club sein, für den er in Frage kommt. Abgesehen davon kennen sich Coach und Spieler und er passt auf jeden Fall hierher. Ich glaube dran, dass er für nächste Saison der beste Center sein kann, den wir bekommen können. Teurer als Harangody ist er bestimmt nicht..

    Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen
    Horst Hrubesch dt. Fußballnationalspieler

  • Unter TL ist , soweit ich mich erinnere, noch kein Spieler zurückgekommen. Dürft mich gegebenenfalls berichtigen.

    An eine Rückkehr von JB glaube ich schon aus diesem Grund nicht.

    Außerdem hoffe ich, dass nächste Saison wieder mit Defense gespielt wird, bzw. dass wieder Spieler geholt werden, die bereit sind mit D. zu spielen.

  • Außerdem hoffe ich, dass nächste Saison wieder mit Defense gespielt wird, bzw. dass wieder Spieler geholt werden, die bereit sind mit D. zu spielen.

    So gross werden die Veränderungen gar nicht werden. Per, Izzi, Ryan, Isaac und Tim haben noch Vertrag, Luca seh ich als Kandidat - guter Verteidiger u. BB-IQ. Butler wird man sicher verlängern. Bleibt nicht mehr viel übrig. Bleibt für mich ein Einser und ein Fünfer (Webster/Etherton). Das wars dann mit offtopic.

  • Außerdem hoffe ich, dass nächste Saison wieder mit Defense gespielt wird, bzw. dass wieder Spieler geholt werden, die bereit sind mit D. zu spielen.

    So gross werden die Veränderungen gar nicht werden. Per, Izzi, Ryan, Isaac und Tim haben noch Vertrag, Luca seh ich als Kandidat - guter Verteidiger u. BB-IQ. Butler wird man sicher verlängern. Bleibt nicht mehr viel übrig. Bleibt für mich ein Einser und ein Fünfer (Webster/Etherton). Das wars dann mit offtopic.

    Ob Butler nochmal bleiben will ist die andere Frage.

    ————————————————————

    Einmal Ulmer - immer Ulmer!!! 🧡🧡🧡


    slam_dunk

  • Butler wird die letzte Chance auf einen gut bezahlten Vertrag nutzen und nach der hervorragenden Saison irgendwo in Südeuropa für deutlich mehr anheuern, Etherton wird bei Clubs unter Beobachtung stehen, die mehr als wir bezahlen können. Sehe ich nächstes Jahr beide (leider) nicht in Ulm.


    Schon zweimal nicht, wenn wir am Ende gar nicht oder nur drittklassig international unterwegs sein sollten, was man aktuell leider nicht ganz ausschließen kann.

    Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen
    Horst Hrubesch dt. Fußballnationalspieler

  • Die Diskussion findet im Falschen Thread statt (Also Mods: bitte verschieben)


    Aaaber:

    Butler wollte auch letze Saison eigentlich nicht verlängern, musste dann wohl einsehen, dass kein (wesentlich) besseres Angebot kommt.

    Das dürfte sich vermutlich auch für nächste Saison nicht ändern.

    Ja, er spielt (inzwischen - nicht zu Anfang der Saison!) relativ konstant, aber auch nicht so gut, als dass er für Vereine, die wesentlich mehr zahlen würden, interessant wäre. Er ragt in einer (zurzeit) durchschnittlichen Bundesliga-Mannschaft nicht so heraus, dass er serienweise Spiele im Alleingang gewinnt. Und deswegen fällt er zwar UNS Fans auf - ich denke aber nicht den ausländischen Scouts.

    Außerdem ist er nächste Saison naturgemäß auch schon wieder ein Jahr älter.