Ismet Akpinar in der Pro A

There are 48 replies in this Thread. The last Post () by cbu80.

  • Hallo zusammen, als Ulmer Basketballfan der ersten Stunde und langjähriger Mitleser habe ich mich hier nun auch mal angemeldet.


    Gestern abend habe ich auf der Facebook Seite von Ratiopharm Ulm einen Kommentar von Andreas Bobbe gelesen, der sich darüber beklagt hat, dass Akpinar in der Pro A gegen Ehingen spielen soll. Er findet das unsportlich, auch wenn es nach den Statuten erlaubt ist.

    Nun ist dieser Andreas Bobbe nicht irgendein Fan, sondern der Abteilungsleiter Basketball der TSG Söflingen, die im Jugendbereich auch mit Ehingen und Urspring kooperieren. Somit ist eine gewisse Nähe zu Ehingen zu vermuten...


    Trotzdem würde mich interessieren, wie ihr das seht. Findet ihr es gut, wenn Akpinar nun versuchen soll, die Pro A Mannschaft in der Liga zu halten? Immerhin ist er inzwischen ein gestandener Bundesligaspieler und hat rein sportlich sicher nichts in der Pro A zu suchen. Ist es trotzdem legitim, ihn dort nun einzusetzen, weil es die Statuten hergeben? Gibt es da auch einen moralischen Aspekt? Oder spielt das keine Rolle? Just business ? Wird dadurch die Marschrute, nur auf den eigenen Nachwuchs zu setzen, ohne Verstärkung von aussen, nun verlassen ?


    Wie denkt ihr darüber?

  • Was soll daran schlimm sein?

    Wir haben ja keinen Ami verpflichtet, sondern hat sich mit Ismet ein junger deutscher Nachwuchsspieler bereit erklärt der Pro A Mannschaft zu helfen.


    Ehingen hat sich dagegen vor der Saison mit namhaften Akteuren verstärkt und jetzt noch einen erfahrenen PG dazu geholt.

    Wenn das wohl Ehingen's jetzt von diesem einen Spiel abhängen soll, tut's mir nicht leid.


    Das ist allein ihre eigene Verantwortung, dass sie da unten stehen.

    Dass jetzt Stimmung gemacht wird vor dem Derby ist doch normal, wollen ja bestimmt die Halle voll bekommen!

    Da hilft doch allein der Name Ismet Akpinar ungemein. _grin

  • Absolut richtig. Schließe mich dem an.

    Die Regeln erlauben es, also ist es ok.

    Ehingen verpflichtet kurzerhand. Ulm hat eben jemand parat. Beides legitim.

  • Es entspricht den geltenden Regelungen, also ist es auch okay.

    Ob es "unsportlich" ist, kommt auf die Sichtweise an - Ehingen wird die Frage sicherlich bejahen, was aber irrelevant ist.


    Und ich muss da auch sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob jemand nachverpflichtet wird oder ob die "Verwandtschaft" aushilft.



    Brose_Bamberg     .......... meine ganz persönliche Meinung oder Vermutung und alles rein aus mein Bauch raus - Fakten sind als solche gekennzeichnet, es wird jedoch kaum der Umstand eintreten, dass ich welche zu verbreiten habe ...........

  • Legitim ist es auch wenns a gschmäckle hat,nur nutzen wird es nichts da Ulm noch vom im Regelfall deutlich besseren Team aus Baunach überholt werden wird .

    Brose_Bamberg Alte Basketballweisheit : Ein Spiel dauert 40 Minuten und am Ende gewinnt immer Bamberg.

  • nicht nur ulm bzw. Die orangeacademy hat sich mit einem Profi verstärkt.


    Ehingen hat den bundesligaerfahrenen Achmadschah Zazai , zwar krankheitsbedingt, nachverpflichtet.


    Die Statuten sehen es vor.


    Deswegen sehe ich auch da kein Problem und auch kein "Gschmäckle".


    Ganz im Gegenteil - es zeugt von der Durchgängigkeit der Spielsysteme und zeigt den jungen Spielern der oa das sich die Stars der 1. Mannschaft hier in den Dienst des teams stellen.


    Zudem haben wir ja schon länger Nils Mittmann im Team.


    Auch hat ein Daniel Theis, schon trotz seiner Bundesligaerfahrung, als Doppellizenzler bei den w'horn youngstars gespielt. Ich mein sogar, damals waren wegen ihm sogar schon NBA Scouts in Ulm.

  • Maik Zirbes lief vor vielen Jahren auch mal mit Doppellizenz plötzlich in der ProA gegen Bayreuth auf. Dem betroffenen Verein gefällt das natürlich nicht, aber das ist nun mal Teil der Regularien.

  • jeder kämpft mit seinen Waffen. Es ist nicht verboten, also warum nicht?

    Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen
    Horst Hrubesch dt. Fußballnationalspieler

  • Ein Gschmäckle hat’s auf jeden Fall und auch für den Spieler ist dies sicherlich keine besonders tolle Situation. Als deutscher Nationalspieler in der ProA, wie peinlich ist den das. Ich hoffe nur, dass sich Isi Akinpar sich in diesem Spiel nicht verletzt. Das wäre tragisch, da er gerade richtig gut drauf ist, da würden mir vom BBL-Kader gerade andere Spieler einfallen, die dort besser aufgehoben wären, als Isi, der arme Kerl, der muss sich da am Sonntagnachmittag mit ProA-Spielern herumschlagen.